ich verstehe es einfach nicht: dativ und akkusativ. wer kann mir helfen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, die Erklärung "Du musst wen oder wem fragen" hilft nur, wenn man den Dativ und Akkusativ schon unterscheiden kann. Da du das nicht kannst (hast du ursprünglich eine andere Sprache gesprochen oder kommt du aus einer Region, wo das nicht so genau unterschieden wird?) hilft es nichts: pauken. Es gibt keine allgemeingültige Regel, wann welcher Fall angewendet werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens braucht man die Fälle für Objekte im Satz. Und da ist es eigentlich ganz *einfach. Nimm ein Beispiel:

Ich gebe dem Schüler ein Buch.

Du suchst die die Tätigkeit im Satz, hier "geben". Das ist offensiuchtlich.

Dann fragst du: wem gebe ich etwas? Antwort: dem Schüler (das ist der Dativ)

Weiter fragst du: wen oder was gebe ich? Antwort: das Buch (Akkusativ)

Pass auf, dass du niemals was allein fragst, denn dann könnte auch der Nominativ zur Antwort kommen.

Nun könntest du sicher auch im folgenden Satz Dativ und Akkusativ finden:

Sie geben uns keine Chance.

Wenn nicht, frag noch mal!

Eins noch. Es müssen nicht immer beide Objekte im Satz vorkommen.

Und in seltenen Fällen kommt der Akkusativ zwei mal:

Er lehrt die Kinder das Schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn du Probleme mit den "wen" und "wem" Fragen hast, versuche ich mal einen anderen Ansatz. Bei deinem Beispiel mit "folgen": Würdest du da sagen: "Ich bin dir gefolgt"? Oder würdest du sagen: "Ich bin dich gefolgt"? "Dir" ist Dativ und "dich" ist Akkusativ. Also würde man nach dem Dativ mit "wem" fragen , wenn du "ich bin dir gefolgt" sagen würdest, was auch richtig ist. Ich folge wem ? Das Gleiche kann man dann auch dein Beispiel mit dem Tipp anwenden. Denn auch hier heißt es somit Dativ , also "ich bin deinem Tipp gefolgt". Eine Erklärung steht auch hier , allerdings auch erklärt mit der "wen" und "wem" Frage: http://genitiv.net/

Hoffe, das hilft.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal nach diesem Buch:

- Bastian Sick: Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod

Es gibt davon inzwischen zwei Bände. Sehr gut, mit einleuchtenden Beispielen geschrieben und in allgemeinverständlicher Sprache gehalten.

Frag halt in der nächstgelegenen öffentlichen Bücherei nach, ob sie die beiden Werke oder eins davon im Bestand haben. Kannst Du auch neu in jeder Buchhandlung erwerben oder als Gebrauchtbücher über z.B. booklooker.de, Ebay usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wem willst du helfen? Seiner Schwester --> Dativ

Wen willst du treffen? Seine Schwester --> Akkusativ

Ich bin deinem Tipp (wem?) gefolgt --> Dativ

Ich bin dir (wem?) gefolgt --> Dativ

Ich habe dich (wen?) gesehen --> Akkusativ

Den Hund biss (wen?) den Mann --> Akkusativ

Und die anderen Fälle kannst Du???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?