ich schaffe es einfach nicht zu lernen!

5 Antworten

Die Disziplin zum Lernen musst du schon selber aufbringen. Ich kenn das Problem: zuerst ist alles recht einfach, man begreift es schnell und glaubt, das geht immer so weiter, ohne viel zusätzlich lernen zu müssen. Aber das tut es nicht, und je eher man das merkt und dagegensteuert, desto geringer werden die Probleme beim Pauken und Verstehen.

Auch ich habe leider ein ähnliches Problem. Wenn ich weiss dass bald eine Prüfung ist,hab ich meistens keine Lust und bin noch nocht mal im Stand das Buch überhaupt auszupacken und wenigstens mir die Sachen durchzulesen. Und wenn doch,dann meistens so: Das kann ich,umblättern,das kann ich,umblättern,das kann ich,...

In letzer Zeit versuche ich,mit Musik zu lernen und nimm dir auf jeden Fall Pausen! Du darfst auf keinen Fall mehr als 2 Stunden lernen,denn das bringt nichts.Du musst es einfach verstehen und nur das was du wirklich nicht kannst,sehr oft wiederholen,aber meiner Meinung nach bringt es nichts,sich 5 Stunden lang irgendwas ins Hirn zu pressen,wenns sowieso nicht da bleibt ;)

Deine Einsicht ist unglaublich wichtig und somit hast du schon mal den ersten Schritt und den wichtigsten Schritt gemacht. Du musst dafür sorgen, dass dir das Lernen wieder Spaß macht (bzw. das Latein-lernen, denn es klingt so, als wäre es sonst kein Problem), dass du Freude daran hast. Ein Lernplan ist schon mal gut. Wenn du jetzt noch 2 Wochen Zeit hast, dann kannst du dir den Lernstoff entsprechend auf diese Zeit aufteilen und jeden Tag ein bisschen machen. Das ist viel effektiver als mal einen Tag nichts zu machen und dann vor der Prüfung Tag und Nacht zu lernen. Ganz wichtig ist auch, dass du eine Motivation hast. Frage dich, welche Vorteile es dir bringt eine gute Note in Latein zu erhalten. Möglicherweise ist das Fach für deinen Berufswunsch wichtig? Dann solltest du darauf achten, dass du einen realistischen Tagesplan hast. Lerneinheiten und Pausen sollten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Optimalerweise ist eine Lernperiode nicht länger als 30-4 Minuten und dann sollten 5-10 Minuten Pause folgen. Denn länger können wir uns nicht voll und ganz konzentrieren. Und wenn man mit dem Lernen beginnt und weiß, dass bald schon wieder ein Pause kommt (mag diese auch kurz sein), so ist es schon viel erträglicher. Ein wichtiger Punkt ist auch die Motivation während des Lernens. Vielleicht hilft es dir, wenn du dir kleine Belohnungen in Aussicht stellst? Möglicherweise kannst du hin und wieder auch mit Freunden / Mitschülern lernen? Denen geht es vielleicht ähnlich. Auch könnte es dir helfen dich mit effektiven Lerntechniken zu beschäftigen und somit wieder "etwas Pepp" ins Lernen zu bringen. Z.B. mit Schnelllesetechniken oder Mind Mapping oder Gedächtnistechniken. Denn so kann das Lernen auch Spaß machen. Wenn du diese Seite besuchst http://www.akademie-gruening.de/lernen/ , findest du zu den eben genannten Bereichen viele Informationen und vor allem konstenlose Übungen. Auch gibt es dort einen vorgefertigten Lernplan (Zeitmanagement und Lernen). Einen Lerntyp Test würde ich dir auch empfehlen - so kannst du schauen, welche Lernmethode am besten für dich ist. Und ganz wichtig vielleicht auch: es gibt Artikel zum Thema Lernmotivation, wie motivere ich mich zum Lernen. Ich hoffe, ich konnte ein paar Anregungen geben und wünsche dir viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?