Ich möchte in die Türkei auswandern. Darf ich mein Auto mitnehmen und wenn ja, was kostet das?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. www.realhp.de/.../auswanderntuerkei/Woraufmussich_achten.html

  2. Hier ein kleiner Auszug bezüglich Deiner Frage:

  3. Autokauf:

Es gibt für Ausländer die Möglichkeit ein Auto aus Deutschland einzuführen, es zu erkären, wäre verschwendete Zeit, es ist viel zu teuer und aufwändig. Der Zoll kostet ein Vermögen. Noch dazu gilt das Ganze nur für maximal sechs Monate. Das Auto erhält ein Visum und muss danach wieder ausser Landes gebracht werden, ansonsten wird es spätestens nach einem Jahr vom Zoll eingezogen und dort versteigert. Es gibt noch die Möglichkeit, das Auto an einen Deutschen, der in der Türkei lebt, weiter zu verkaufen, der wiederum von neuem , diese Fristen einhalten muss und ein neues Visum für das Auto erhält.

Ich empfehle auf alle Fälle den Kauf eines Autos in der Türkei. Es mag zwar in der Anschaffung teurer sein wie die deutschen Autos, aber es darf permanent im Land bleiben, man erhält ein Gastnummernschild mit einem M für misafir (Gast). Man braucht für die Anmeldung eines Autos oder Motorrads eine Wohnsitzanmeldung. Mehr nicht, auch keine Aufenthaltsgenehmigung. Ich kann nur aus eigener Erfahrung in unserer Stadt Ortaca sprechen, erkundigen Sie sich immer vorher noch bei Ihrer zuständigen KfZ Zulassung in der Türkei.

Verkehrsdelikte, Strafen fürs Auto werden nicht dem Besitzer als Strafe auferlegt, sondern dem Auto ! Das heisst, sie kassieren natürlich als Fahrer die Strafen, jedoch wird jede dieser Strafen nicht in ihrem persönlichen "Strafregister" vermerkt, sondern in dem des Fahrzeuges. Das heisst, vor jedem Autokauf sollten Sie unbedingt eine Abfrage der Strafen des Wagens machen lassen, da unbezahlte oder nicht geahndete Vergehen im Strassenverkehr mit dem Kauf des Autos in Ihre Verantwortung übergehen. Beim Autokauf lassen Sie sich bitte immer die offizielle Bescheinigung vorlegen, dass das zu kaufende Fahrzeug keine Strafen hat . Das ist hier Gesetz, auch diese Bescheinigung , die sie fordern können. Es gibt auch eine Webseite der Türkischen Regierung in der Sie die Autonummer eingeben können, um nachzusehen, ob ein bestimmtes Fahrzeug schuldenfrei ist.

İch lebe selbst schon seit 3 Jahren in der Türkei und hatte das selbe Problem. Also ohne Probleme darfst du für 6 Monate dein Auto in die Türkei einführen. Es wird in deinem Pass eingestempelt und du kannst in dieser Zeit ohne den Wagen nicht mehr ausreisen. Mal zwischen durch nach Hause fliegen geht nicht auch wenn du hier eine Aufenthaltsgenehmigung hast. Ausnahme: Du hast noch die Möglichkeit beim türkischen Zoll den Wagen abzustellen für die Zeit wo du die Türkei verlassen willst. Du musst aber saemtliche Papiere und Schlüssel bei denen lassen. Ausserdem ist das ganze nicht kostenlos und mit viel Aufwand verbunden. İn die Türkei eingeführte Autos zum Verbleib dürfen ausserdem nicht aelter als 7 Jahre sein. Ob es eine Ausnahme für Oldtimer gibt weis ich nicht aber wenn du so ein Schmuckstück hast würde ich mir das aber ganz genau überlegen denn die meisten Strassen sind aeusserst schlecht. Wenn du mehr und andere İnformationen über die Türkei haben willst kannste mich unter b.obrikat@hotmail.de anschreiben.

Nein, es soll nicht weiter in Deutschland angemeldet sein, da es dann nämlich nur max. 6 Monate pro Jahr in der Türkei sein darf und das nutzt mir ja nichts, wenn ich dort lebe.

Was möchtest Du wissen?