Ich möchte in der Zukunft eine Buchhandlung eröffnen. Was sollte ich da am besten studieren um das zu schaffen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man muss gar nichts studiert haben um ein ordentliches Geschäft führen zu können. Wissen in Buchhaltung und Management wären vom Vorteil. Aber wenn ich meinen Senf dazu geben darf: In der heutigen Zeit eine Buchhandlung eröffnen zu wollen ist so ziemlich sicher der direkte finanzielle Tod. Selbst große Ketten können sich kaum halten

Heutzutage eine Buchhandlung zu eröffnen, ist etwa so, als wolle man in Walfang, Kohleabbau oder Kassettenrekorderproduktion einsteigen. 

Die bestehenden Buchhändler kämpfen sowieso schon ums überleben - an Deiner Stelle würde ich ein anderes berufliches Ziel wählen. Um ein Ladengeschäft zu eröffnen, ist kein Studium zwingend notwendig.

BWL, damit du Unternehmensführung, BWL, KLR, Bilanzierung, Personalführung, Marketing, Logistik und co. eben die Grundlagen hast.

Dafür brauchst du nur ne Ausbildung.

Allerdings haben Buchhandlungen kaum Zukunft. Bei mir im Ort macht schon wieder eine zu, weil einfach kaum mehr jemand hingeht. Über Amazon ist ja alles viel schneller und bequemer zu bestellen ... Das wird in den nächsten Jahren noch viel schlimmer.

Studieren? Buchhändler werden in einer dreijährigen Lehre ausgebildet. Nach mehrjähriger Arbeit als Angestellter hast du Erfahrung und kannst schauen, ob du Chef werden kannst. 

Ich schätze mal du musst für diesen Beruf gar nichts studieren.

Werde Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Insolvenzrecht. Dann kannst du später deine eigene Insolvenz abwickeln.

Was möchtest Du wissen?