Ich möchte einen Artikel in Zeitungen veröffentlichen. Wie gehe ich am besten vor?

4 Antworten

Ich seh das wie Urbanessa.

Künftig solltest du vielleicht erst bei der Zeitung anfragen, ob externes Material gewünscht ist und welche Themen infrage kommen. Fertige Beiträge abzuliefern bringt nicht viel, weil die sowieso komplett überarbeitet werden. Mach dir also nicht zu viel Mühe mit Layout/Tabellen, damit nimmst du der Redaktion keine Arbeit ab.
In meinem Praktikum habe ich oft Material von Vereinen bekommen, die sich viel Mühe gegeben haben, fertige Texte abzuliefern. Das war durch die Bank unbrauchbar, da viel zu einseitig und enthusiastisch geschrieben. Schrift und Layout waren auch unsinning Hat überhaupt nicht in die Zeitung gepasst, ich musste alles nochmal schreiben und die Layouter machen eh was sie wollen. Am Ende bleibt nur der grobe Inhalt solcher Texte gleich, der Schreibstil wird völlig verändert. Als Externer kann man natürlich nicht wissen, welcher Stil verlangt wird.

Hallo,

wir können Medien.net empfehlen - wo jeder, der etwas Spannendes, Interessantes oder Wichtiges zu erzählen hat die Möglichkeit bekommt diese Story mit den Medien und somit der Öffentlichkeit zu teilen.

Du kannst bei uns ganz einfach mit oder ohne Anleitung eine Pressemitteilung erstellen und aus einer bereitgestellten Liste auswählen welche Medien du gerne informieren würdest. Von uns engagierte, erfahrene Journalisten und Redakteure überarbeiten diese Mitteilung bzw. bringen sie in die "richtige" Form für die Medien. Danach wird die fertige Pressemitteilung an die Medien geschickt.

Viele Grüße

Hi! Am besten, du gehst zum Büro deiner Regionalzeitung und redest mit dem "Chefredakteur". Schlage ihm vor, eine freie journalisitsche Tätigkeit anzufangen, wobei du nicht dort angestellt, sondern bei Bedarf angerufen wirst. Um ihm deine Qualität zu zeigen, zeigst du ihm persönlich den Artikel und schaust mal, ob die Zeitung interessiert ist! Nur eines vorweg: Zum Leben wird es so finanziell nicht reichen!

Hihi, ja ich weiß. Mach ich ja auch nur zum Spaß an der Freude :) Bin noch in Ausbildung und wie gesagt, wollte mich mal versuchen und wenn ein paar mickrige Euros rausspringen ist es auch gut

0

Um Gottes Willen, bloß nicht persönlich hingehen. Nichts ist nervtötender für Redakteure als selbsternannte Hobbyschreiber, die unaufgefordert persönlich in Redaktionen antanzen und den Journalisten ihre Zeit stehlen.

0

Kann man selbstgeschriebene Artikel an Zeitungen schicken?

Hey!

Wuerde eine Zeitung (zB FAZ, Sueddeutsche oder auch nur Regionalzeitungen) selbstgeschriebene Artikel von Personen, die eben nicht bei einer Zeitung mitarbeiten, veroeffentlichen?

Wenn zB eine Person, die zur Uni/Schule geht, einen Artikel schreibt ueber ein bestimmtes Thema und dass dann an eine Zeitung schickt, wuerde der Verlag dies ueberhaupt aktzeptieren?

Natuerlich verlange ich kein Geld, sondern eben meinen Namen darunter...

Thanks

...zur Frage

Gibt es Internetseiten, auf denen man selbstgeschriebene Artikel veröffentlichen kann?

Gibt es solche Zeitungen, Internetseiten, Wettbewerbe oder sowas? Es soll aber nicht irgendein Wettbewerb sein mit dem Thema "Kauft Paris Hilton ihrem Hund einen Jet?". Man soll sich das Thema aussuchen dürfen, z.B. was mit Wirtschaft oder so was in der Art und es soll nicht total anspruchslos sein. Kennt ihr da vielleicht was? Es muss nicht sonderlich bekannt sein.

...zur Frage

Kann man an Zeitungen einfach einen Artikel schreiben?

Kann man als Schüler einfach einen Artikel über irgendwas schreiben und dann an eine Zeitung schicken und die Fragen, was sie davon halten und ob sie den Drucken möchten. Wenn des geht: Wie macht man das am besten? Über was könnte man einen Artikel schreiben und an welche Zeitung oder Zeitschrift könnte man den schicken?

...zur Frage

Wie Zeitungsartikel löschen lassen (in dem mein Name erwähnt wird)?

Hallo,

habe beim googeln einen 5 Jahre alten Zeitungsartikel gefunden, in dem mein voller Name erwähnt wird. Leider könnte man einen schlechten einen schlechten Eindruck gewinnen wenn man den Artikel liest.

Daher meine Fragen:

  1. Darf eine Zeitung einfach so meinen kompletten Namen in einem Artikel veröffentlichen?

  2. Wie kann ich diesen Artikel möglichst schnell löschen lassen. Die Redaktion anschreiben oder ein Unternehmen die damit betraut sind sich um die Löschung solcher Sachen zu kümmern. Hat hier jemand Erfahrungen??

Wichtig ist, dass es schnell geht, da ich mich bald um eine Ausbildung bewerben möchte.

Grüße

...zur Frage

Hausaufgaben schicken? ;(

Hi. Ich hab ein Problem. Meine zwei besten Freundinnen und ich haben eine Whatsapp Gruppe. Ich bin in der Schule klüger als die, und deshalb wollen die immer, daß ich ihnen per Whatsapp die Hausaufgaben schicke...
Ich möchte das eben nicht machen und gehe dann halt immer extra nicht on.
Früher hab' ich das auch manchmal auch gemacht, aber meine Mama hat mich ein paar mal erwischt und war dann total sauer auf mich,, weil sie meint, daß die mich nur ausnutzen...
Ich will es meiner Mama nicht nochmal antun, auch wenn es 100% sicher ist, daß sie mich nicht dabei sieht - und eigentlich will ich es auch selber nicht schicken.
Was soll ich tun, daß die mich nicht mehr jeden Tag nach Hausaufgaben fragen? :( Selbst gehen sie raus und haben Spaß - und ich sitz 100 Stunden an den Hausaufgaben. Und dann wollen die abends noch schnell alles abschreiben können. Am nächsten Tag sagen die dann: "Warum gehst du nicht an dein Handy, man? Alter?"
Ich hasse das. Und nach 'ner Zeit werden die es auch bestimmt merken, daß ich extra nicht on gehe... Was soll ich tun?

...zur Frage

Norma24 - seriouser Betrug?

Hallo, ich trottel bin der sofortness zum Opfer gefallen, anstelle langzeitig auf limitierte Produkte zu researchen.

Doch eine Bestellung beim angeblich "Legalen" sowie "Großkonzern" - Norma24.de. Kam mir anfangs ansich serious vor.

Aber zur Sache:

Ich bestellte mir einen Artikel über knappe 700€ per Vorkasse. Das Geld musste erstmal auf die "Payone GmbH" als Dienstleister übermittelt werden.

Im Endeffekt kam das Geld erst nach einer Email Nachfrage binnen 7 Tage "aufeinmal" beim Norma24 durch den Dienstleister "Payone GmbH" welche sich vornimmt zur BS Payome oder sowas in kürze umzubenennen.

Mein Artikel wurde seitens von Norma24 selbst stonierd, da der Artikel ausverkauft sein soll.

Ich sollte mein Geld zurück erstattet bekommen. Doch seit 2 Wochen ist nichts zu sehen.

Meine Bank habe ich nachgefragt und Ihnen liegen keine Aufträge vor.

Der "schnelle Kundenservice" per Email von Norma24 stellte den Kontakt auf meine Klarstellung nun völlig ein!

- Per Anruf sagte man, man schicke die Geschichte zur Buchverwaltung. Doch es kommt noch immer keine Antwort.

+ Norma24 meinte übrigends mit verwirrenden Aussagen "Das Geld "wird" am "13.06".2018 zurück geschickt. Jedoch erst ab dem 20.06... "wird" es am 13.06 also geschickt?

Haben die eine Zeimaschine im fernen Angebot?

Selbst mit den Diensthaber "Payone GmbH" im Kiel habe ich versucht Kontakt aufzunehmen.

Diese Antworten nichtmal auf Emails.

-------

Das sind doch große Konzerne. Und Norma24 meint schlicht den Betrag über 700€ an die "letzte" Rechnungsadresse gesant zu haben. Am 13.06.

heute ist nun der 23.06.

Und meine erste Zahlungsadresse war eh die Payone GmbH als Dienstleister.

-------

Meine Kontoauszüge zeigen jedoch keine Rückzahlung beider Seiten an.

-------

Habe ich rechtlich noch eine Chance mein Geld wieder zu bekommen?

Und am besten wegen versuchten Betrugs noch einen Hintertritt draufzusetzen.

mfg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?