Bewerbung bei der Lufthansa-Technik für ein Schülerpraktikum: Es wird auch ein Motivationsschreiben von mir in der Bewerbung verlangt - ist das so gut?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

so wird das nichts!

1) Du schreibst nicht an die LH-Group, sondern an einen Namen (Sehr geehrte Frau …, ODER AUCH: Sehr geehrter Herr…,) bzw. allgemein an die Praktikantenbetreuung oder Personalstelle (also: Sehr geehrte Damen und Herren, )

2) Man macht Absätze zur Gliederung, besseren Übersicht und um neue Gedanken zu erörtern.

3) Was hat die Oma mit der Luftfahrt zu tun?

4) Warum schaust Du Flugzeugen beim „Take Off“ und beim „Landen“ zu? Entweder Deutsch oder Englisch, aber keine Pseudo-Wissens-Angabe, ALSO z. B.: „Mich hat schon immer das Beobachten von Start und Landung der Flugzeuge und die Bodenabfertigung fasziniert und ich würde gerne mehr über die Hintergründe erfahren.“

5) Rechtschreibung und Grammatik: NICHT „Zu meine Stärken zählen Teamfähigkeit, ich arbeite gerne mit andere im Team zusammen,“ sondern „Zu meinen Stärken zählt Teamfähigkeit, ich arbeite gerne mit anderen im Team zusammen,“ (die Floskel ist aber so abgelutscht, da jeder heutzutage teamfähig sein will, dass es sinnlos ist, dies zu schreiben. Außerdem: Wie zeigt sich Deine Teamfähigkeit? Woran machst Du die fest? Ist die Angabe für einen Fremden nachvollziehbar?)

6) „Job später nur am Schreibtisch…“ Was für ein Kauderwelsch! „Job“ sagt man zwar lapidar, aber es geht um einen Beruf, eine Anstellung, eine Tätigkeit. Viele Jobs in der Luftfahrt finden übrigens am Schreibtisch statt, z. B. Creweinsatzplanung, Flugzeugeinsatz, Hotelbuchungen für die Crew, Urlaubstage, Seminare, Simulatorstunden verplanen, Lizenzen beim LBA beantragen etc.

7) Loyalität erwartet jeder Arbeitgeber.

8) Wenn schon fliegerische Karriere, dann bitte in „Anführungszeichen“, um dem Satz die Bedeutung zu nehmen, die Du ihm zumisst. Es ist nur ein Spiel, mehr nicht! Also: Meine „fliegerische Karriere“. Ich würde es aber umformulieren und zwar so, dass Du einen FS hast, weil Du Dich für die Fliegerei interessierst. Aber Luftfahrt besteht eben nicht nur aus Fliegen und Flugzeugen, sondern viel mehr aus Arbeit im Hintergrund und der Flug ist nur das Ergebnis der Zusammenarbeit vieler Menschen, die über den Rand der Erdscheibe hinausschauen können.

9) Was hat der Joystick mit der Urlaubsreise zu tun?

10) Der Luftfahrt kannst Du nicht näher kommen, denn sie ist ein abstrakter Begriff. Du möchtest gerne Hintergrundwissen erwerben, hinter die Kulissen schauen, evtl. Leute aus anderen Kulturkreisen kennenlernen, Informationen für die spätere Berufswahl bekommen usw.

Und lege Deine Bewerbung mal Deinem Lehrer und wirklich guten Freunden vor mit der Bitte um gnadenlose Kritik.

Und stelle Dir die zwei wichtigsten Fragen: Warum sollte LH gerade Dich nehmen? Und was zeichnet Dich gegenüber anderen Bewerbern aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von troublemaker200
11.01.2016, 08:55

sehr gut!!! Stimme Dir 100% zu!!

0

Was möchtest Du wissen?