Ich habe mich beworben und gelogen dass ich den mittleren Schulabschluss abgeschlossen hätte, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast die Realschule besucht. So würde ich das formulieren. Wenn die Firma irgendwann auf die Falschangabe aufmerksam wird, ist das ein Grund zur fristlosen Kündigung - nur als Hinweis. ^^

Ich danke dir für deine schnelle Antwort aber es hat mir nicht geholfen

0

Am besten, offen bekennen, was da gelaufen ist, dann die Konsequenzen tragen und aus diesem Fehler lernen, daß Lügen der falsche Weg ist.

Denn wenn alles verschwiegen wird oder dem ganzen noch eins draufgesetzt wird, dann kann das für die Zukunft äußerst unangenehme Folgen haben und Weichen so stellen, daß sie nicht mehr zurückgesetzt werden können.

Das wäre Urkundenfälschung das ist strafbar und kannst immer später gefeuert werden von den Arbeitgeber ohne das er dir was zahlen muss wenn es raus kommt und wirst höchst wahrscheinlich Strafe zahlen müssen

Wenn du überzeugt bist das es ein Fehler ist geh zum Sekretariat und sag das du denkst das da ein Fehler ist dann werden sie es überarbeiten wenn es sich um ein Fehler handelt sind schließlich auch nur Menschen

Die würden sagen das da nichts falsches ist auf mein Zeugnis und würden mich nach Hause schicken

0

Ich kenne mich nicht mit mittlerweile und deren Noten aus ... Bei mir war auch ein Fehler auf dem Zeugnis wegen meines LRS habe es gesagt und es wurde verbessert

Wenn es stimmt musst du damit leben ....

0

Mittlerweile soll mittlererreife heißen

0

Die Wahrheit sagen wenn die dass rausfinden schmeißen die die sofort raus wenn du den das sagst behalten die dich vl

Wie soll ich das den sagen ? Noch haben sie nicht zu gesagt

0

Was möchtest Du wissen?