Ich fühle mich weder männlich noch weiblich?

4 Antworten

Hallo.

Ich verstehe natürlich wo dein 'Problem' liegt, aber ich sehe da, offen gesagt, keins. Wenn du wie ein Mann aussehen willst, zieh dich an wie ein Mann. Wenn du am nächsten Tag wie eine Frau aussehen willst, schmink dich und zieh 'nen Kleid an. Mach's einfach so, wie's für dich am besten ist und wie du dich wohl fühlst. Mehr kann ich dir leider dazu nicht sagen.

Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass Leute, die sich keinem Geschlecht angehörig fühlen, 'Agender' oder so ähnlich nennen, eine kurze Internetrecherche sollte eigentlich Abhilfe schaffen. Zusätzlich gibt es auch noch so etwas wie 'Fluidgender' und dergleichen.

LG M

Mit der Zeit werden viele Geschlechtsidentitäten außerhalb von Mann und Frau anerkannt. Am häufigsten hört man von Labeln wie "Nonbinär" und, wenn es oft wechselt, von "Genderfluid" oder ähnlichem.

Ich bin selbst ein trans Typ, und kann jetzt nur von meiner eigenen Erfahrung sprechen, aber als ich angefangen habe zu überlegen ob ich vielleicht trans bin war es auch eher so, dass ich an manchen Tagen mehr das Gefühl hatte ein Kerl zu sein als an anderen. Auch war es immer mehr so dass es sich besser angefühlt hat als Typ wahrgenommen zu werden als als Frau, obwohl ich lange kein Problem mit meinen "weiblichen" Merkmalen hatte. Das kam dann erst mit der Zeit.

Am besten du probierst dich weiter aus. Das ist sicher nichts was man überstürzen oder sofort 100% sicher wissen muss. Vielleicht findest du eine gute Internet Community oder ein trans-Treffen in deiner Umgebung.

Auf jeden Fall viel Glück!

Dann mach eben eine Hälfte Mann und eine Hälfte Frau. Conchita Wurst lässt grüßen.

Was möchtest Du wissen?