Ich fühle mich immer ausgeschlossen, weil ich so reich bin. Was soll ich da tun, bitte helft mir?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn man immer wieder zeigt und sagt wie viel Geld man hat und was man sich nicht alles gekauft hat oder leisten kann, kommt man ziemlich eingebildet rüber, was die meisten Menschen nicht mögen. Auch wenn man sich mit diesem Thema offensichtlich über andere stellt. Das führt dann dazu, dass man auch ausgeschlossen wird. selbst wenn ich was hätte, das würde niemand erfahren. :D

Kleine Geschichte dazu:
Vor einigen Jahren lernte ich einen Mann kennen - sagen wir mal er war reich - oder seine Eltern was auch immer. Wir haben quasi nur immer geredet aber das tut jetzt eh nichts zur Sache. Naja - er hat geredet ich zugehört. Zum Einen ging's um seine Exfreundinnen: ALLE waren nur auf sein Geld aus - ALLE haben in ihm nur den Reichen Mann gesehen und ALLE waren schlecht. Naja - es ging bei seinen Gesprächen viel ums Geld. Ich hab das erst einmal so hingenommen - wozu sollte ich auch seine Welt in Frage stellen. Im Sommer machte ich damals eine Reise einmal quer durch Deutschland ein paar Leute besuchen die ich schon ne Weile kenne. Rauskommen - entspannen - Auto fahren.
Ich habe ihm vorgeschlagen ich komm bei ihm vorbei und wir gehen auf einen Kaffee - nächtigen wollte ich in der Nähe seiner Stadt bei einer Freundin und am nächsten Tag weiterfahren.
Ich war dann schon 2 Tage unterwegs als er mich anrief und meinte er hätte sich jetzt "extra" wegen dem Kaffeeklatsch mit mir eine Rolex zugelegt.
Meine Reaktion? "W T F".
Wie kann man als Person erwarten dass ANDERE einen nicht wie einen Geldbeutel behandeln wenn man in sich selbst nicht mehr sieht? Wie kann man behaupten alle Exfreundinnen waren schlecht und nur geldgierig wenn man Ihnen von sich selbst nichts anderes zeigt als Geld ?
Ich hab das Treffen abgesagt und bin  gleich zur Freundin.
Meine Meinung: Reiche Menschen sind gut darin in sich selbst nur genau dieses Attribut zu sehen. Sind gut darin in allen anderen die dieses Attribut haben genau das zu unterstellen was sie selbst hervorrufen.

Worin bist du gut? Was macht dich als Menschen aus? Was kannst du? Was magst du? Was magst du an anderen? Was "siehst" du wenn du mit anderen redest. Vergleichst du quasi den Kontostand oder "siehst" du wirklich mit offenen Augen hin? Worum geht es beim Thema Freundschaft, Beziehung und Zuneigung? Alles das was dafür sorgt dass man sich NICHT ausgeschlossen fühlt? Um den Menschen selbst. Kein Geld, kein Status, keine Bildung macht da einen Unterschied. Zeige Interesse an Andere - Menschen lieben es wenn sie merken jemand interessiert sich für sie ALS MENSCH. Dein Geld erleichtert dir das Leben - aber nicht das Mensch-sein. Ich denke viele mit zu viel Geld vergessen, wer sie wirklich sind und sein wollen. Vergessen ihre Träume oder denken mit noch mehr Geld könnten sie sich das kaufen. Vergesst es. Konten haben Geld. Menschen haben Träume. Nicht vermischen. Und ich bin mir inzwischen 100% sicher - JEDER sucht Beziehung. Nicht in partnerschaftlicher Form - aber JEDER ist auf der Suche nach anderen Menschen mit denen er sich austauschen kann auf gaaaaanz simple urzeitliche "menschliche" Art. Als Mensch interessiert niemanden dein Geld. Keine Ahnung ob das wer versteht hier. Geh hin und guck dir die Menschen an - was sie machen - wie sie leben - was sie vielleicht denken - frag sie einfach - rede mit ihnen - versuch dich in sie hineinzuversetzen - entwickle Mitgefühl aber lass dich nicht verarschen von Leuten die dir nur Honig ums Maul schmieren. Jeder hat auch Schattenseiten - und erst wenn man die kennt weiß man mit wem man es zu tun hat.

Danke aber ich mache eigentlich immer alles gut sie mögen mich nicht

0
@Katzerein

Dann sind es die falschen Leute. Wenn dich wer mag ist das so - du kannst es weder ändern noch hervorrufen. Mach dir keine Gedanken darüber. Auch wenn du vllt. Geld hast wie Heu - ignorier das mal und sei nicht zu nett. Menschen die dich mögen halten das aus und werden nicht so einfach davonlaufen. Ich meine ich kenne dich nicht aber vllt solltest du einfach mal öfters nein sagen. Den Mist aussortieren. Nix mehr zahlen. Menschen, die dir blöd kommen den Rücken kehren. Ich bin auch nicht die Weisheit in Person weißt. Hab genau wie du meine eigene Geschichte. Und ich kann dir, wenn ich dir was sage nur etwas sagen was aus meiner Welt kommt. Aber eines weiß ich. Wenn es auf die Art wie du´s jetzt versucht hat nicht funktioniert hat - dann mach es auf eine andere. Welche auch immer das dann ist.
Warst du bist jetzt immer nett und freundlich und wolltest es jedem Recht machen - mach das Gegenteil. Irgendwann pendelt sich das alles dort ein wo es hingehört auch wenn es vielleicht eine Zeit gibt in der du unmöglich rüberkommst. Es ist egal. Aber du wirst anhand der Reaktionen auf gegenteiliges Verhalten sehr schnell merken wo der Haken ist. Vermute ich :) Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück und allein dass du dir darüber Gedanken machst - macht dich für mich zumindest schon mal sehr sympathisch.

0

Mache doch Deiner Gemeinde oder Stadt für irgendeine Einrichtung (Jugend oder Senioren) eine Spende von 1.000 000 €, dann bist Du bestimmt angesehen... 

Gehe unter Reiche Leute denn die sind wie du  

Dann lass dein Geld nicht überall raushängen, dann hast du auch eine Chance normale Menschen kennenzulernen.

Vielleicht liegt es nicht an deinem Geld,sondern an deinem Charakter?!

Spende dein Geld für soziale Zwecke, dann bist du immer beliebt

Nicht jedem auf die Nase binden, das du gut betucht bist.

Was möchtest Du wissen?