Ich bin neidisch auf andere glückliche Familien. Es macht mich traurig.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey du,

ich finde es erstmal gut, dass du nicht in Selbstmitleid versinken willst, das machen nämlch die meissten. Wo wohnst du denn jetzt? Kannst du mit einer Freundin oder Oma oder sonstiges darüber reden? Das tut nämlich oft sehr gut, auch wenn es zunächst unangenehm ist, aber es ist echt gut, darüber zu sprechen. Was den Neid betrifft: Ich kann dich verstehen, dass du dann denkst, warum du das nicht bist, warum deinen Mama sowas nicht mit dir macht usw.

Welchen Menschen kannst du vertrauen? Mit wem unternimmst du gerne etwas? Lenk dich mit diesen Personen ein wenig ab aber hole dir, wenn es nicht besser wird und deine Mutter sich nicht meldet, professionelle Hilfe. Nur zu deinen EIGENEN SCHUTZ.

Alles Liebe für dich! Lass dich nicht unterkriegen, du bist gut so, wie du bist!

Ich durchlebe zwar nicht die selbe Situation aber eine die deiner nahe kommt. Es ist schlimm wenn man merkt das man eigentlich gar nichts hat was einen mit der Familie verbindet, weder eine Passion noch Hobbys. Rede dich mal mit deiner Mutter und sag ihr was du dir wünschst, ich denke mir das sie dasselbe möchte & das dein Vater euch schlug hat euch sicher auch teilweise zusammengeschweißt,oder? Meiner Freundin und ihrer Mutter war es die beste Lösung mal eine Sitzung beim Familientherapeuten zu machen & ihnen hat es geholfen. ich selbst könnte sowas nicht, eine Fremde Person mit meinem Privatleben voll zu müllen, aber eventuell wäre das ja was für euch ;)

Ihr müsst anfangen mehr mit der Fammilie zu unternehmen und wenn wer agressive wird muss man einfach versuchen zu berugen und immer das machen worauf alle lust haben :)

Wir unternehmen als Familie nichts. Mein Vater und meine Mutter hassen sich quasi und wir wohnen nicht zusammen.

Aber Danke für den Rat.

0

Liebe Sternimaus, du tustmir echt leid ich kann verstehen das du neidisch bist auf andere Familien. Suche dir eine Freundin oder einen Vertrauenslehrer und sprich über das Problem nur so kommst du auf eine vernünftige Lösung. Du bist nicht die einzige die das durchmachen muss. Meiner Freundin geht es ähnlich.
Oder gehe zum Jugendamt die reden mit dir . Und noch etwas und das meine ich nicht böse, ein Psychater hilft dir bein verkraften der Geschehnisse. LG Lilly

Hallo Sternimaus, das tut mir Leid für dich. Es ist vielleicht nicht das richtige für dich, aber es könnte helfen einfach mit deiner Mutter darüber zu reden. Vielleicht kannst du auch mit Großeltern oder anderen Verwandten reden. Vielleicht auch phychologische Hilfe? oder eine familien-beratungsstelle? Geh zu einem Psychologen und lass dir helfen.

Was möchtest Du wissen?