Ich bin ein Loser - wie werde ich ein Gewinner (glücklich werden)

7 Antworten

Ich kenne das auch aus meiner Schul-Zeit. Ich habe mich immer von "Raucher-Ecken" auf dem Schulfhof ferngehalten und habe nie den Musik-Trend aus den 90er Jahren mitgemacht (Hip Hop, Rap, Techno, etc.) und ich hatte auch nie Marken-Klamotten getragen. Beim Schul-Abschluss bin ich auch nicht gefragt worden, ob ich zur Abschlussfeier mitkommen möchte. Seitdem habe ich auch die Klassentreffen gemieden. Ich habe nichts gegen meine ehemaligen Kameraden/-innen. Aber wenn die damals schon so über mich gedacht haben, wie sollte es dann heute sein? Geändert hat sich seitdem nie etwas. Ich bin noch immer Nichtraucher mit 36 Jahren und haben bislang nur zwei Glas Bier getrunken. Ich habe nie Partys mitgemacht. Freunde hatte ich so gesehen auch noch nie gehabt. Diejenigen die mich kennen machen einen riesen bogen um mich und schauen mich finster an und sind mit meinen Cousins sehr gut befreundet weil sie eben auch so auf demselben Level sind wie sie. Also richtige "Gangster" wie man so schön sagt. :-)

Ich kann das Gefühl sehr gut nachvollziehen, aber ich fühle mich auch gut so wie ich bin.

Ich bin schon seit meiner Grund-Schulzeit ein Loser. Habe früher andauernd in die Hose genässt, wenn ich einen Lach-Flash hatte. Aber so richtig ging es erst los als ich zur Hauptschule kam: Mir wurde während des Unterrichts ins Gesicht ununterbrochen gerotzt, ich bekam eine Birne so lange auf den Kopf gehauen bis diese auseinanderplatzte, in Mathematik habe ich eigentlich eine "Ungenügend" im Schul-Abschluss, aber der Lehrer war so nett und hat daraus ein "Mangelhaft" gemacht damit das bei den Personalern besser ankäme. Ich wurde in der Hauptschule sehr oft auch als "Bühler" und "Bauer" bezeichnet, keine Ahnung was das bedeutet. Die gut aussehenden Mädels die neu in die Klasse kamen haben sich zuerst mit den coolen "Gangstern" zusammengetan. Mein Nachname wurde immer verballhornt sodass er sich reimt. Ich kam oft in peinliche Situationen, wo sich andere von mir distanzierten.

Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ich bin und bleibe auf ewig ein Loser - und ich fühle mich gut dabei. Zumindest habe ich nicht in der Grund-Schule angefangen Zigaretten zu rauchen und Alk zu trinken.

Was du da schreibst zeigt schon deine Einstellung zum Leben usw. Ich empfehle dir den Film ''The Secret'' anzusehen!! Danach geht es dir bestimmt total besser!!!

Freundin sagt Männer die als angestellte arbeiten sind loser?

Meine freundin meint dass Männer, die beruflich nicht selbständig sind loser seien und sich verkaufen. Hat sie damit recht?

...zur Frage

Mit 16 noch babyspeck bzw ändert sich noch viel?

Ich weiß die frage hört sich jetzt doof an, vor allem weils bei jedem anders ist, aber ich bin jetzt 16, ein mädchen und immer noch total unzufrieden mit meinem körper. Ich mein, so wie ich ausseh möcht ich für den rest meines lebens jungfrau bleiben und mich verstecken.

Ich bin ca. 164cm klein und wieg um die 50kg. Ich will unbedingt auf 47 oder 45kg aber ich loser bekomm nichts auf die reihe. Ich bin ehrlich so fett und seit die ferien angefangen haben bin ich wieder am fasten etc aber ich kann an nichtd anderes denken und ka ich bin einfach so fett. Und ich kann mit niemandem darüber reden weil mich keiner verstehn will.

Ich will jetzt auch nicht zu viel reden und zu meiner frage: wird sich an meinem körper noch viel ändern? Ich hoffs weil das wird teuer wenn ich mir irgendwann zu viel absaugen lassen werden muss. Ich bin nur so unglücklich mit meinem körper

...zur Frage

gibt es den richtigen "Loser"-Typen? wann ist man ein Loser?

oder ist Loser-Sein nur ne einbildung?

...zur Frage

Mein Wille ist zu schwach?

Moin moin,
Seit gut einem Jahr habe ich bemerkt, dass ich Ziele, die ich mir setze einfach nicht umsetzen kann. Es gibt Phasen, da bin ich motiviert und kriege mein Leben auf die Reihe aber dann ist die Motivation auch wieder futsch..
Ich finde es soo schwierig alles in ein Gleichgewicht zu bringen. Ich habe wie die meisten auch viele Pflichten zu erfüllen aber iwie vernachlässige ich etwas immer.
Wieso fällt es mir so schwer Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden? Es macht mich echt fertig weil ich unzufrieden mit mir bin aber nicht genug Stärke und Geduld habe alles wieder gerade zu biegen.
Wie macht ihr das? Was tut ihr gegen Antriebslosigkeit und wie bringt ihr alles in ein Gleichgewicht? Wie stärkt man seinen Willen und Charakter?

Tut mir Leid es sind echt viele Fragen.ich komme einfach nicht mehr klar mit meinem Leben. Bin dankbar wenn ihr auch nur eine Frage beantwortet 😁

...zur Frage

Stress mit meiner Mutter - will sie mich gar nicht mehr?

Ich liege mir zur Zeit mit meiner Mutter RICHTIG in den Haaren. Ich bin jetzt Ende 20 und wegen Studium kann ich erst jetzt so richtig ausziehen. Und dann auch noch 500km weit weg wegen der Arbeit, die es bei uns nicht gibt.

Da meine Mutter sich auch um ihre Mutter und Oma Sorgen machen muss (die Oma pflegt die Uroma, die nicht mehr alleine laufen kann und seit einiger Zeit wird es auch um den Geisteszustand immer schlechter. Meine Oma ist aber selbst krank und frisst alles in sich hinein....da hat sie Angst, dass sie sich was antut oder so.) und natürlich nebenbei auch noch 30 Stunden offiziell und mindestens 40 Stunden inoffiziell wg unbezahlter Überstunden arbeiten gehen muss.

Und dann bin ich da auch noch mit meinem Umzug. Da habe ich das Gefühl bevormundet zu werden - mal wieder. Ich darf nicht mal alleine entscheiden, was in welche KISTE gepackt wird (die sehen alle gleich aus!) und wo die Kiste hingestellt wird, bis der Umzugstag ist. Und da ich das überhaupt nicht einsehe, habe ich meinen kopf durchgesetzt, mit dem Resultat, dass meine Mutter angefangen hat zu heulen.

Dann habe ich ihr gesagt, dass ich sie gar nicht hier haben will - derzeit bin ich nur zu Besuch in Deutschland wg Auslandssemester und sie wollte mich für ein paar Tage besuchen kommen und es ist auch schon alles gebucht.

ich habe auch noch gesagt, wie peinlich es mir ist, dass meine Eltern mir seit 4 Monaten wieder mein Leben finanzieren (bis zu dem Auslandsaufenthalt habe ich das komplett alleine geschafft seit ich 19 bin.)

Nun hat sie seit gestern Abend den ganzen Tag geheult und ich bin natürlich das böse Kind und sie die Unschuldige.

Sie hat mir einen Brief geschrieben, und gesagt, dass gerade alles zusammen kommt - aber da denke ich mir so: Weisste Mutter, ich habe auch ein wahnsinnig schlechtes Gewissen, weil ich meine Ziele im Leben verfolge angesichts dieser desaströsen pfamilären Situation mit den Omas und das ich sie alleine lasse. Aber ich heule nicht bei jedem Sch...eiss herum, weil ich stark sein muss.

Nun hat sie sich in dem Brief auch noch so ausgedrückt:

"(...) für deinen weiteren Weg wünschen wir dir alles Gute und möchten dich unterstützen, dalls du das möchtest."

Das hört sich für mich so an, als wenn sie mich jetzt nicht mehr haben will als Tochter - also den Kontakt abbrechen will oder denkt, dass ich keinen Kontakt mehr will?

Und ich bin so wahnsinnig wütend auf ihre Mitleidsmasche immer - ich bin immer die Starke, weil ich stark sein will.

Wie soll ich reagieren auf den Brief? Ich bin heute wieder zurück geflogen ins Ausland und habe sie komplett ignoriert nach dem Brief. Soll ich ihr ne Mail schreiben? Oder skypen? Aber ich glaube ich kann das alles gar nicht aussprechen, was ich hier so geschrieben habe - sie würde es ja doch nicht verstehen.

Wie würdet ihr reagieren in der Situation?

...zur Frage

Warum kommen Frauen erst an wenn man Erfolg hat?

Warum kommen Frauen eigentlich erst dann zu einen wenn man Erfolgreich ist ? Also ich bin 18 Jahre alt, immernoch Jungfrau und hatte noch nie eine Freundin ! Wenn ich überhaupt mal mit einer Frau spreche, dann bin ich grade mal in der Schublade normaler Freund ... aber mehr ist nie drinne ... sehe ich eigentlich zu schlecht aus oder wie ? ... Ich weiß es nicht ... ich habe garkein Selbstbewusstsein mehr ... ich bin 100 % unsicher ... ich bin doch eigentlich ein Netter Typ :( ... Hmm aber vielleicht liegt es einfach daran das ich ein Loser bin ... ja das ist leider wirklich so ... ich bin ein Loser ... glaubt ihr nicht ? Is aber wirklich so ... In der Schule wurde ich oft fertig gemacht ... sogar von Lehrern ... da war ich wirklich immer das Opfer von allen ... Nach der Schule habe ich dann eine Ausbildung begonnen ... aber da ich nichts auf die Reihe bekomme bin ich raus geflogen und da das nicht reicht kam ich sogar noch in eine Psychiatrie in der ich 4 Monate eingeschlossen war ... Jetzt bin ich wieder draußen und nurnoch am Boden ... soll bald wieder ne Ausbildung anfangen ... aber mal ehrlich ... was glauben die denn ? Das ich das schaffe ? Hahaha guter Witz ... ich bin ein voll Loser ... ich kann GARNICHTS !!! 1 Woche kann ich vielleicht durchhalten ... aber dann ... breche ich zusammen ... liege in der Ecke und mache garnichts mehr ... ich halte Psychisch garnichts aus ... jedes kleine Mädchen kann mich mit Worten sowas von kränken das ich nurnoch heulend am Boden liege ... kein Plan wie alles weiter geht ... irgendeinen Weg wird es ja geben ... aber ich frage mich ernsthaft welcher ... aber das ist jetzt eine andere Geschichte. Worauf ich hinaus will : Da ich ja ein richtiger Loser bin (Ich verliere sogar immer in Brett Spielen und im Sport) interessiert sich keine Frau für mich ... aber ich sag euch ! Würde ich es schaffen erfolgreich zu werden ! Ein Star ! Ein Gewinner ! Ein Held ! 1000ende Frauen würden ankommen und würden mich heiraten wollen ... aber dann ! Dann brauchen sie auch nicht mehr anzukommen !!! ... Aber warum ist das so ? ... Warum interessieren sie sich nicht für den Netten Typ ? ... Nein der ist ihnen egal ... aber wenn der ein reicher Netter Typ ist, ja dann kommen sie an ... ich mag das so nicht ... ich glaube ich finde darum nie eine Freundin ... ich bleibe wohl für immer Single :( ... und Erfolg werde ich ... ICH ... ganz sicher nie haben ... :( :( :( ... ach ja und nochwas ... ich hab mal beim tick tack to gegen mich selbst verloren :( ... oh man ... wie soll das alles weiter gehen ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?