Ich bin Bi. Was Tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vllt ist das auch nur die Art deines Vaters, damit umzugehen. Natürlich ist das nichts schlimmes, da stimme ich meinen Vorpostern zu aber es ist dann glaube ich doch etwas ungewohnt wenn der eigene Sohn sich dazu bekennt. Wenn du dir das zutraust könntest du ihn mal darauf ansprechen, das würde zumindest ich machen. Ansonsten: Kopf hoch, genieß es, eigentlich hast du ja nen großen Vorteil im Vergleich zu hetero ;-)

Wo ist das Problem, bleib wie Du bist und ignoriere einfach das Gerede anderer. Es ist Dein Leben!!!

Ich bin auch schwul und ich habe es meinen Eltern gesagt und seitdem hat sich das Verhältnis um einiges verbessert. Du solltest den Standpunkt wirklich vor deinem Vater vertreten! Vllt. ist ICQ nicht so günstig dafür... Ehrlichkeit siegt und es fällt einem eine große Last vom Herzen.

Vor allem kannst du es dann besser ausleben! Es gibt immer welche die dumm schauen... Manchmal kommt sowas in der Pubertät und geht wieder. Aber meistens bleibt man bi oder man wird dann doch schwul....

Sexuelle Orientierung? Unterstützung?

Bei mir ist das mittlerweile schon seit Jahren Thema. Ich bin w, 17 und hatte zum ersten Mal mit 13 den Gedanken, dass ich bi bin. Ich hab es schon auch irgendwie versucht meinen Eltern zu sagen, da ich mich schön öfter in eine Frau verliebt habe bzw für sie geschwärmt habe, aber laut ihnen sei das bloß eine Phase...

Dazu kommt noch, dass ich zwar manche Jungs/Männer schon hübsch finde, aber sobald jmd mich die ganze Zeit anstarrt, mit mir irgendwie in Kontakt treten will, könnte ich vor Abneigung kotzen. Auch wenn meine gleichaltrige Bekanntschaft von ihren heterosexuellen Beziehungen erzählt find ich das ja süß, aber irgendwie bin ich der Idee eher abgeneigt. Ich muss auch dazu sagen, dass ich mir schon hin und wieder gedacht hab, dass ich es als Mann leichter haben könnte, da ich endlich mit Frauen zusammen sein könnte ohne dass mich jmd blöd anschaut...

Der springende Punkt ist einfach der, dass ich mich in diesem stereotypischen Frau Mann System unwohl fühle und ich einfach nicht mehr weiß, was ich tun soll... Ich finde viele Frauen ansprechender als Männer (wobei ich ihnen nicht abgeneigt bin) und schäme mich so für meinen Wunsch von einer Frau geliebt zu werden, da ich genau weiß, dass das meine Eltern nie akzeptieren würden...

Vor kurzem hab ich mir auch die Haare abgeschnitten, da ich mich einfach nicht mehr mit meinen langen Haaren wohlgefühlt habe. Ich wollte sie zwar noch kürzer, meine Mutter hat es mir nicht erlaubt.

Am liebsten würde ich einfach endlich ernst genommen werden. Kann mir jmd helfen? Bitte!

...zur Frage

An alle Homosexuellen, Transexuellen & Bisexuellen: Eure Eltern / Würdet ihr gehen oder soll ich bleiben?

Mich würde mal interessieren wie der Umgang zu euern Eltern ist seitdem sie wissen das ihr homosexuell-bisexuell-transexuell seid! Habt ihr euch abgewendet, habt ihr nur wenig Kontakt, lebt ihr wie bisher oder versteht ihr euch sogar besser als vorher?

Wenn ihr euch nicht abgewendet habt: Warum ist euer Verhältnis weiterhin gut? Wie homo-bi-transphob müssten eure Eltern drauf sein, dass ihr euch von ihnen abwenden würdet?

Wenn ihr euch abgewendet habt: Wie weit sind eure Eltern gegangen, was haben sie gemacht und was war der Auslöser zu gehen?

Mein Vater ist kras* homophob (ich bin schwul) und ich steh jetzt zwischen dem Stuhl Bleiben und dem Stuhl Gehen...

Punkte fürs bleiben: Er ist mein Vater - Er wurde so erzogen - Er braucht mich, damit ich ihm bei seiner Depression die ich bei ihm vermute weiter helfen kann (macht näml. keiner) - Er hat viele Macken, aber er kann ein lieber Mensch sein

Punkte fürs Gehen: Er ist nicht nur homophob sondern hat eine negative Meinung von mir, weil er mir nichts zutraut, ich ja nur auf der Hauptschule war, ich ne Matheschwäche habe, meine Wahrnehmungsstörung die mich als Kind begleitete wäre ja der größte Sch... wäre etc. - Er behandelt mich wie ein Kleinkind, weil er sich dann jünger fühlt - Er macht mir Vorfürfe dafür, dass ich mit meiner Mutter und meiner Sis zu ihrem Freund gezogen bin - Er toleriert mein schwul sein nicht mal und befiehlt mir enthaltsam zu leben - Er lässt meine liberalen Meinungen oft nicht zu - Er läuft komplett am Leben vorbei (er ist leider nicht fürs alleine leben Haushalt und so geschaffen, es ist schon fast peinlich wie er lebt) und macht mich dafür verantwortlich - Er hat meine Schwestern so in der Hand, dass die gar nicht merken wie er ist - Er kontrolliert mich ständig, ich bin froh das ich nicht bei ihm wohne etc. etc.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich könnte heulen....

Danke & Gruß :D

...zur Frage

Joggen ... wann ist die beste Zeit dazu

Liebe Community ... ich brauche jetzt wirklich mal euren Rat ... und zwar einen Rat oder zumindest ein paar Gedanken von allen von euch ... Männlein und Weiblein, Älteren und Jüngeren und vor allem ein Rat von jedem der Vater oder Mutter von einer 15 jährigen Tochter ist.

Die Tochter 15 (fast!) will des nächtens mit einer Freundin joggen gehen, und zwar um 3 Uhr morgens ungefähr ...

Meine Meinung dazu: das ist eine absolute Unmöglichkeit ... ein no go aus Sicherheitsgründen.

Und diese Meinung, die habe ich auch kundgetan ... und wurde doch - für mich völlig unverständlich - dahingehend belehrt, dass das überhaupt nicht gefährlich sein könne - im Gegenteil - viel mehr Gefahren lauerten tagsüber bei hellem Sonnenschein ...

So ... jetzt stehe ich da ... ich armer Tor und zweifle ...

Ist mein Rat tatsächlich so übertrieben vorsichtig und sollte ich nun besser zu Hause - versteckt hinterm Sofa - bleiben weil ich zu übertrieben ängstlich bin?

Und vor allem, was soll jetzt geschehen, wann soll die 15jährige mit ihrer Freundin zum Joggen gehn? Vor oder nach Mitternacht oder doch nicht bei Nacht?

...zur Frage

MSA Prostitution?

Hey, ich habe in der präsentationsprüfung das Thema ob die 2002 Legalisierung der Prostitution ethisch vertretbar ist... Und ich wollte mal so ein kleines Meinungsbild haben... Seid ihr dafür?? Wie alt seid ihr??? Männlein oder Weiblein? Und aus welchen Gründen seid ihr dafür???

...zur Frage

Sexualkunde verweigern?

Hallo.

Also, da ich in der Schule Biologie habe, habe ich auch logischerweise Sexualkunde. Und ich habe mitbekommen, das man es ca. drei mal im gesamten Schulleben hat.. Und jaa, ich wollte fragen, ob man "dieses" Thema verweigern darf? Also mit Unterschrift der Eltern oder soo, das ich währenddessen in eine andere Gruppe komme (Wir haben in der Schule bei Fächern wie Bio, Physik, etc. drei Gruppen, mit je ca. 15 - 20 Schülern)?

Denn als ich es letztes Jahr hatte, war mir währenddessen die ganze Zeit schlecht und bei der letzten Stunde habe ich geheuelt weil ich es so wiederlich fande.

Und bitte, bitte, bitte! schreibt jetzt nicht sowas wie "Aber es ist wichtig" und so weiter, denn ich weiß

  • wie Kinder "gemacht" werden,
  • dass es Krankheiten gibt,
  • dass man Verhüten sollte
  • dass "es" ab 14 ist
  • und das Mädchen (Welches ich bin) einmal im Monat die Tage haben,

mehr braucht man doch garnicht zu wissen! Deshalb finde ich es unnötig, sich anderthalb Stunden Bilder mit nacktem Männlein und Weiblein anzusehen, wenn ich das alles sowieso schon weiß! Es interessiert mich nämlich nicht, wieso und wie das alles passiert..

Und nun nochmal kurz und knapp: Kann man dieses Unterrichtsthema mit der Unterschrift der Lehrer irgendwie umgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?