Hornzipfel!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In unserer Praxis in Mainz untersuchen und behandeln wir viele Patienten mit Hornzipfeln. Medizinische Ausdrücke für diese Veränderungen lauten zum Beispiel Hirsuties papillaris penis oder Pearly Penile Papules.

Typischerweise handelt es sich um circa 0,5-2 mm große feste Pünktchen oder kleine Fäden. Diese Hautveränderungen finden sich am Eichelrand sowie im Bereich des Vorhautbändchens.

Ansteckende Condylome (Feigwarzen) können manchmal wie Hornzipfel aussehen. Deshalb empfehlen wir eine fachärztliche Untersuchung beim Dermatologen.

Bei Hornzipfeln handelt sich um gutartige Hautveränderungen, die nicht ansteckend sind. Meist entstehen sie während der Pubertät. Sie bilden sich nicht von selbst zurück und man kann sie nicht mit Cremes oder mit Schleifapier oder ähnlichen Hausmitteln entfernen.

Viele Patienten wünschen eine Entfernung ihrer Hornzipfel, weil sie in intimen Momenten die Partnerin nicht über die Harmlosigkeit ihrer Hautveränderung aufklären wollen.

In unserer Praxis entfernen wir die Hornzipfel schonend mit Radiowellen. Die Abtragung erfolgt in örtlicher Betäubung. Meist bleiben dieHornzipfel nach der Entfernung dauerhaft weg.

Dr. med. Robert Kasten Facharzt für Dermatologie Kosmetische Medizin Ambulante Operationen

Martinsstraße 17 55116 Mainz Tel: 06131 97 27 920

www.haut-mz.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm ein Taschentuch, feuchte es an, tu ein paar tropfen naturreines Teebaumöl drauf, und reib damit die Stelle ein. Solltest aber vorher mal auf deiner Haut auftragen, nicht das du dagegen allergisch reagierst!

  • nach 1 Woche sichtliche Veränderung bis zum kompletten Verschwinden.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?