Holz blumenkasten auskleiden?

3 Antworten

Kommt auf das Holz an. Fichte/Kiefer kannst Du mit (Teich)folie auskleiden. Hat aber einen Nachteil. Bist Du großzügig mit Wasser faulen die Pflanzen. Besser ist Löcher unten in den Kasten bohren, damit das Wasser abfließen kann. Das Holz ist nach dem bohren mit 2x Leinöl zu behandeln. Ewig hält das aber nicht. Das wird bald grau und nach 4-6 Jahren sind sie nicht mehr schön. Eine Mischung aus Luxol und Leinöl (5:1) macht sie haltbar für die Ewigkeit.

Der Kasten ist dann mit der Auskleidung, Zinkblech, Plastikkübel und andere Einlagen ja nur vom Giesswasser geschützt. Der Regen, Eis und Schnee kommt aber weiter an das Holz. Ich würde die Kästen, auch wenn sie gut vorbehandelt sind, noch mehrmals mit einer Wasserschutzlasur, Dünnschichtlasur für den Aussenbereich treichen. Nach jedem Streichen gut trocknen lassen. So hast du eine optimale Lösung. Aber irgendwan wird auch dieses Holz faul. Bei jedem Erdewechsel wieder eimal neu streichen. Hoffentlich habe ich dir ein bischen geholfen.

Mach doch einfach Haken in die Du Kunststoffblumenkästen stellst und vorne eine Verblendung (Brett). Das ist eigentlich das Übliche.

Ecke in Rundbogen verkleiden?

Ich habe einen Rundbogen in meinem Flur tapeziert und möchte nun die Ecke mit irgend etwas schützen.

Gedacht wäre ein schmaler Winkel welcher den gesamten Rundbogen entlang geht.

Das Problem ist, dass ich nicht weis wie sowas heißt und mich nicht richtig ausdrücken kann.

kann mir hier jemand helfen? wie heißen solche Teile die ich brauche?

ich möchte auch keine normale Leiste reinsetzen, wo man die Rundung entlang einfach nur Schnitte reinsetzt damit es so Zackenmäßig aussieht.

Ich hoffe irgend wer kann mir das gesuchte Produkt nennen.

...zur Frage

Spiegelreflexkamera Wasserdicht machen?^^

Ich habe mir mal gedacht bilder Unterwasser zu machen, wenn ich meine Spiegelreflex so ins Wasser tun würde, würde sie sofort kaputt gehen und jetzt wollte ich mal wissern ob es vielleicht irgendwie eine Box oder Ähnliches gibt um sie zu schützen.

...zur Frage

Wie rette ich die Chrysanthemen vor dem Ertrinken und was mache ich dabei mit den Regenwürmern?

Am Montag habe ich mir einen Blumenkasten und ein paar Chrysanthemen dazu gekauft. Ich hab da noch keinerlei Erfahrungen. Ist mein erster Versuch, Blumen auf dem Balkon "zu halten". Mal abgesehen von Topfpflanzen in der Wohnung, wo ich mich mittlerweile ganz gut eingefuchst habe^^

Ich habe sie am Montag dann leider übergossen. Meinte es zu gut. Seither habe ich ihnen keinen Tropfen Wasser mehr gegeben. Die Erde ist immer noch sehr durchtränkt. Hinzu kommt, dass der Blumenkasten noch einen Wasserspeicher mit drin hat (+ Wasserstandanzeige, die nicht funktioniert, weil ich sie falsch angebracht habe). Keine Ahnung, wie viel Wasser sich wohl noch in dem Kasten befinden mag. Die Hitze draußen ist gerade auch nicht stark genug, um es im ausreichenden Maße verdunsten zu lassen. Schade...

Die Blumen stehen zwar noch gut in ihrer Blüte, gehen aber ganz langsam ein, würde ich meinen. Die Blüten fangen an sich einzurollen und zu vertrocknen. Zudem wirkt es auf mich, als würden sie ein wenig ausbleichen. Bei den Blätter ist bisher noch alles in Ordnung.

Habe daran gedacht, einfach die nasse Erde gegen trockene auszutauschen. Dann habe ich festgestellt, dass sich Regenwürmer im Blumenkasten tummeln. Jetzt bin ich mir gar nicht mehr so sicher, wie ich weiter vorgehe. Möchte ja, dass auch die Regenwürmer unbeschadet aus der Nummer raus kommen.

Ist es denn von Nöten, jetzt etwas zu machen? Und wenn ja, wie gehe ich am besten vor?

...zur Frage

Holz(außen)wand mit Gipskarton verkleiden?

Wir ziehen demnächst in eine neue Bleibe ein. Zuvor sind aber noch einige Renovierungsarbeiten notwendig. Es handelt sich um ein Holzhaus, bei dem die Wände gänzlich unbearbeitet scheinen. Es fand noch kein Innenausbau statt. Dass das Holz als Sichtholz gedacht war kann ich mir nicht vorstellen, denn es sind einige schwarze Klammern, die die einzelnen Bretter zusammenhalten zu sehen und es gibt ein paar größere Holzfehler (die Bretter sind an einigen wenigen Stellen ausgebrochen).

Ich wollte daher gerne die Wände mit Gipskarton verkleiden (ohne zusätzliche Dämmung). Technisch von der Tragkrat her sollte das kein Problem sein. Aber wie sieht es mit Feuchtigkeit und Schimmelbildung aus? Ist es unkritisch, die Platten (9,5mm) ohne Verlattung auf die Wand zu schrauben?

Es handelt sich um ein Haus aus den späten 60er Jahren. Den Taupunkt dürfte ich durch den Gipskarton doch eher nicht nennenswert verschieben oder?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Fenster bearbeiten?

Guten Tag werte Mitbürger,

Ich bin in mein neues Zuhause eingezogen und suche jetzt Möglichkeiten meine Fenster vor unerwünschten Einblicken zu schützen und die Wärme einzusperren. Habe an Rollos oder Jalousien gedacht, oder vllt Milchglas? Mein Stil ist recht schlicht Weiß,Silber und dunkles Holz. Freue mich auf Eure Vorschläge und Ideen ;) gfg

...zur Frage

Hasenkäfig mit Styroporplatten winterfest machen?

Hallo,

ich möchte gerne einen L 155 x T 76 x H 80 cm großen Hasenkäfig aus Holz winterfest machen ( steht gut geschützt auf einem Balkon ).

Ich dachte, dass ich an jede Holzseite ( von Innen, der Boden von außen ) 1 cm dicke Styroporplatten und diese dann jeweils mit einer 5 mm dicken Spanplatte befästige ( damit die Hasen nicht dran herum knappern ). Die vorderen Gitter wollte ich dann mit Plexiglasscheiben ( mit Luftlöchern ) vor größerer Kälte und Zugluft schützen.

Meint ihr, dass die Dicke der Styroporplatten so ausreichen wird, damit das Tier nicht friert?

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?