Hinteres Federbein ausbau beim Roller

bild1  - (Roller, Anleitung, ausbauen) bild 2 - (Roller, Anleitung, ausbauen)  bild 3  - (Roller, Anleitung, ausbauen)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da sind doch nur 2 Verschraubungen drann, wo ist das Problem? Oben Mutter lösen und unten Schraube rausdrehen, schon hat man das Federbein in der Hand. Zerlegen tust du es besser nicht, dabei springt die feder raus und du kriegst es nicht wieder zusammen montiert

Das ist natürlich noch besser :) Ich bin vom Auto ausgegangen!

0

also erst oben lose machen und dan unten, schraube oder bolzen weg machen, und wen das weg ist springt die mir nicht entgegen? mus ich die ncht entlasten, also so ein en teil haben wir womit man die feder zusammen drücken kann, nur wie gesagt mein vater will ja noch heile finger haben,

0
@lambo5098

Nein, das ist ein Federbein, das kann man am Stück ausbauen ohne das es auseinander fliegt. Das muß auch nicht entlastet werden. Du solltest nur den Roller irgendwo aufhängen da er sonst zusammenklappt.

0
@schlaubert

ok vielen dank an euch für diese hilfe ihr hapt mir sehr geholfen danke!

0

Wenn du so eine Schraubenfeder ausbauen willst, brauchst Du einen "Federspanner". Wie soll ich den beschreiben? Stell Dir eine Schraubzwinge vor, so in etwa. Nur müsste die Feder gleichmäßig zusammengezogen werden. Ist sie dann zusammengezogen, müssen 2 ziemlich stabile Eisen- oder Stahlklammern gegenüberliegend in die Federwindungen gehängt werden (sie verhindern, dass die Feder wieder auseinander geht, wenn Du den Federspanner wieder löst). Ist ein Spezialwerkzeug, was es eigentlich in der Werkstatt für Roller geben müsste. Die Klammern müssen auch richtig ordentlich halten, weil, wie Dein Vater schon richtig erkannt hat, wenn die rausrutschen kann das ganz schön gefährlich werden, die haben richtig "Sprutz". Wünsch Dir viel Erfolg! LG

CDI und Mechanische Drossel - CDI Drosselung ausbauen?

Hallo, ich habe einen auf 25km/h gedrosselten Sachs, da ich erst 15 bin und nicht schneller fahren darf. Ich kenn mich da jetzt nicht so aus, weiß aber, dass ich 2 Drosseln habe, eine elektronische in der CDI und eine mechanische, ein Kumpel meinte (weil ich mich immer beschwere, dass ich Strich 25 fahre) wenn ich die Drossel aus der CDI ausbaue fährt er ein wenig schneller. Wenn ich das mach, muss ich dann zum TÜV? Ich mein gedrosselt ist er immer noch also legal ist es ja, aber wenn ich dann zum TÜV muss, hab ich da eigentlich nicht so Bock drauf´, kein Geld dafür. Dann muss ich eben 25 fahren...

danke :)

...zur Frage

Wie baut man das Bohrfutter bzw. die Bohrspindel an einer Rexon DP-250A (Tischbohrmaschine) aus?

Hallo zusammen,

Folgendes Problem beschäftigt mich und ich bin für jede Hilfe dankbar:

Ich habe aus einer Betriebsauflösung eine Rexon DP-250A erhalten.

Ich würde gerne das Bohrfutter und auch die Bohrspindel ausbauen um diese reparieren zu lassen oder auszutauschen. Leider gibt es mittlerweile von der Fa. Rexon keine Vertretung mehr in Deutschland und meine Internetrecherchen haben auch nichts ergeben.

Was habe ich bis jetzt überprüft und versucht?

  1. Ich habe die Mutter der Riemenscheibe oben im Riemenkasten gelöst und versucht die Riemenscheibe abzuziehen - Ohne Erfolg.
  2. Ich habe überprüft ob sich eine Schraube im Inneren des Bohrfutters befindet. - Nein.
  3. Ich habe überprüft ob sich bei komplett ausgefahrener Spindel seitlich an der Spindel ein Langloch zeigt durch das man die Spindel raus treiben könnte. - Nein.

 Über Tipps zum Ausbau bin sehr dankbar.

Viele Grüße

Alexander

...zur Frage

Aprilia sr50 2-Takter falsches Öl drinnen wie kann ich das Öl ablassen?

Ich habe falsches Öl bzw. eine falsche Flüssigkeit in meiner Aprilia sr50 und möchte es nun irgendwie ablassen. Ich habe schon die ganze Verkleidung abgebaut weiß nun aber nicht weiter.

...zur Frage

Bienennest im Fenster! Was tun?

Hallo Leute,

Ich habe in Riesenproblem mit Bienen bzw. Wespen, ich weiß es nicht genau, ich vermute es sind Bienen. Ich lade noch einige Bilder hoch da kann man die sehen, wäre nett wenn die jemand mal einordnen könnte.

In meiner Dachwohnung im Bad haben die Bienen in einer SEHR ungünstigen Stelle ein Nest gebaut. Dieses Fenster hat oben Schlitze wegen Lüftung, Kondenswasser, k.A.

Jedenfalls wenn ich das Fenster ganz schließe dann bleibt dennoch ein Schlitz draußen offen. Hinter diesen Schlitzen HINTER dem Fenster, in der Wand haben die Bienen ihren Nest gebaut. Als wir das bemerkten, war es schon zu spät. Ich hatte die Schlitze anfangs mit Klebeband abgedeckt und dann wieder aufgemacht damit die kapieren dass dieser Platz nicht gut ist, aber die wurden nur aggressiv und haben einfach weiter gebaut.

Ich will die Bienen keinesfalls töten, bzw. ich darf die auch nicht töten da die unter Naturschutz stehen, selbst wenn nicht, ich will sie nicht töten.

Auf jeden Fall muss ich das Fenster bei Regen schließen, danach fallen da ein paar toten Bienen raus.

Was kann ich da machen?

Wenn ich bei gelbe Seiten „Bienen“ eingebe dann kommt nur „ Schädlingsbekämpfung“ raus und der nächste ist 40 km weit entfernt, der wird mir bestimmt, allein schon für den Weg 100 € berechnen.

Kann sich da nicht die Gemeinde darum kümmern? Wenn die Natur geschützt sind dann muss sich doch jemand darum kostenlos kümmern , um die zu erhalten, oder nicht? Aber wer und vorallem wie kriegt man die jetzt aus dieser Stelle raus?

Wann verlassen die Bienen ihren Nest, was passiert mit der Königin im Winter?

Ich muss die Bienen diesen Sommer hinnehmen aber spätestens im Winter muss ich was machen. Was ist wenn die Bienen den Winter im Nest überdauern und ich Fummel dran rum ?

Ich befürchte man müsste das ganze Fenster ausbauen um das Nest da überhaupt raus nehmen zu können, soll heißen das Nest bleibt drin, ich werde keinesfalls das Fenster Ausbauen, ich bin nur Mieter.

Was ist wenn ich im nächste Sommer das Fenster mit festem Klebeband abklebe? Und das Nest ganz isoliere?

...zur Frage

Welche Rechte habe ich als Nachmieterin? Muss die Vormieterin alle Wände streichen, auch wenn nicht alle dunkelbraun und -blau sind?

Die Vormieterin hat die Wände mit einer braunen und dunkelblauen Wischtechnik bemalt. Es gibt mehrere plastische Gibstafeln, auf der sie mit braunen Farben gemalt hat.

Ich habe den Mietvertrag mit der Genossenschaft schon unterschrieben. Die Genossenschaft sagte, es müsste eigentlich von der Vormieterin geweißt werden.

Heute ist Sonntag und ich kann nicht noch Mal genauer nachfragen. Wisst ihr, ob damit alles Wände gemeint sind? Auch die weissen (leicht vergilbten) Wände?

Wenn ich bei Auszug nicht streichen will, könnte ich es aber bei Einzug selbst machen, sagte die Genossenschaft. Das habe ich hoffentlich richtig verstanden, oder?

Ich dachte nämlich beim Besichtigungstermin zuerst, ich frag sie ob sie mir die Küche schenkt, wenn ich streiche (bzw. Maler beauftrage). Sie will 1300€ für die Küche. Das ist für dieses alte Ding viel zu viel. Ich vermute, sie spekuliert darauf, dann für den Preis Maler zu bezahlen, ich denke, sie weiss schon, dass das teuer wird, man muss zweimal drüber gehen und die Wohnung ist nicht sehr klein (73m2).

Aber seit vorgestern frage ich mich, wieso ich mir das antun sollte. Weil ich so ein netter Mensch bin?

In 2,5 Stunden treffe ich sie und schaue mir die Wohnung und die Küche noch Mal an.

Die Genossenschaft sagte, ich könne ihr sagen, sie soll die Küche raus bauen. Dann bekäme ich erst Mal eine Spüle und einen Herd gestellt (kostenfrei). Später kann ich mir überlegen, ob ich selbst eine Küche gebraucht kaufe, die mir wirklich gefällt oder ob ich sogar eine Neue einbauen lasse. Die Genossenschaft bezuschusst das dann, ich käme also für 1300€ für eine ganz neue Küche.

Da nicht alle Räume dunkel gestrichen sind, frage ich mich jetzt aber, ob es im ungünstigsten Fall so läuft, dass die Vormieterin nur die dunklen Wände weiß streicht. Dann müsste ich nämlich alle anderen Flächen selbst machen. Das würde ca. 400€ kosten.

In diesem Fall würde ich ihr lieber für 400€ die Küche abkaufen, dann hätte ich halt eine und sie dafür bitten, die Wände weiss zu streichen (alle). Dann muss ich mich darum nicht auch noch kümmern und kann einfach einziehen.

Ich will sie nicht verärgern, indem ich ihr sage, sie soll die Küche ausbauen.

Was wäre euer Rat? Auf mein Recht pochen und die Wohnung weiss streichen lassen?

Oder riskiere ich damit, dass nicht alle Wände gestrichen werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?