HILFEEEE! Katze hat an Blumenstrauß rumgeknabbert!

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Soweit das auf dem Foto zu erkennen ist, handelt es sich hier um Gras, das nicht schädlich oder giftig sein sollte. Katzen fressen oft Gras, das sie der Vitamine und auch der Verdauung wegen brauchen und meist lernt eine Katze vom Muttertier, welche Gräser oder Pflanzen geniessbar sind und welche nicht. Ich würde mir keine allzu grossen Sorgen machen.

Sollte sich Deine Katze jedoch komisch benehmen, d.h. sich zurückziehen, oder Schmerzlaute von sich geben, würde ich an Deiner Stelle zum Tierarzt gehen und ihm dabei auch das Gras zeigen. Sonst musst Du nichts machen, auch nicht, falls sich Deine Katze übergeben sollte, was auch bei vielen Katzen normal ist, nachdem sie Gras gefressen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Terezza 01.09.2013, 11:43

Katzen brauchen gras nicht zur Ernärhung, sie können es gar nicht verdauen oder verwerten. Sie fressen Gras, um Unverdauliches leichter zu erbrechen oder durch den Darm zu schleußen. Mit Ernährung hat das gar nix zu tun.

0

keine sorgen das machen katzen oft, wildgräser essen. sie machen das um das ganze fleisch das sie zu sich nehmen zu verdaun. eine katze weiß aber was sie tut und sie kann pflanzen erkennen die giftig sind, da sie ja so einen guten geruchsinn haben. Viel glück euch zwei noch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

watership26 31.08.2013, 21:40

Okay, danke. :) ich war mir nicht ganz sicher, ob es normale Wildgräser waren oder nicht etwas anderes :-)

0
Terezza 01.09.2013, 11:37

Katzen können giftige Pflanzen genausowenig erkennen, wie ander Tiere. Wenn Tiere wüßten, was gifig ist, kämen nicht ständig vergiftete Tiere in die Tierarztpraxen.

0
Terezza 01.09.2013, 11:40
@Terezza

Gift kann man nicht riechen! Weder Katzen noch andere Tiere können das, Das ist ein Märchen!

0

Also an sich ist es nie gut, wenn Katzen an Pflanzen (außer normales Gras) rumknabbern. Wenn die Katze aber nun ganznormal ist und weder viel Maunzt noch sich übergibt etc dann solltest du dir keinen Kopf machen. Sollte sie durch die Pflanze gift zu sich genommen haben, wirst du das sehr schnell in Form von Schmerzlaufen, Übergeben oder Durchfall erkennen. Wenn sowas aber sichtbar wird SOFORT ZUM ARZT!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicki124 31.08.2013, 21:34

stimmt nicht ganz, katzen fressen oft wildgräser. und nicht nur das, sie wissen wenn etwas giftig ist oder nicht.:D

0
nicki124 31.08.2013, 21:34

stimmt nicht ganz, katzen fressen oft wildgräser. und nicht nur das, sie wissen wenn etwas giftig ist oder nicht.:D

0
Terezza 01.09.2013, 11:39
@nicki124

Katzen wissen kein bischen, was giftig ist. Andere Tiere auch nicht. Die Gräser, die Katzen gern mögen, sind aber durchweg nicht giftig, deshalb vergiften sie sich auch nicht daran.

Aber es landen täglich vergiftete /Katzen/Haustiere in den Tierarztpraxen, die mangels Gras an giftigen Pflanzen gefressen haben. Nicht umsonst, gibts für jede Haustierart ellenlange listen mit giftigen Pflanzen.

0

Also bei diesen Sommergräsern brauchst du dir keine Sorgen machen sind natürlich auch zur Verdauung.Kommen wieder raus und alles ist gut.Du musst nur bei Sträußen vom Floristen mit Beargras aufpassen,die sind zwar nicht giftig,aber scharf wie Papier und können u.a. den Darm verletzen.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann halt mal passieren. Beobachte deine Katze und gucke, ob sie sich anders verhält, ständig bricht oder nichts frisst. Wenn das der Fall ist, dann geh mit ihr zum Tierarzt, sonst ist bestimmt alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat sich damit nicht vergiftet, es ist aber ein Zeichen, daß die Katze dringend Gras braucht. Katzen brauchen Gras zur Verdauung. Du kannst ihr Quecken oder andere harte Gräser von draußen holen und auftracht in eine Vase stellen, das wird sie lieben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Quecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

watership26 01.09.2013, 17:59

Sie ist Freigänger, also hat sie eigentlich genug Gras zur Verfügung (wohnen in einer Kleinstadt in der Nähe von Wiesen und Feldern). Aber trotzdem mache ich das vllt mal, nicht dass sie wieder auf dumme Ideen kommt ;-)

0
Terezza 01.09.2013, 18:56
@watership26

Wenn sie Freigänger ist, braucht sie kein Gras von dir, dann hat sie aus Neugier dran genkabbert. Katzen neigen dazu, alles was hart- und langfaserig ist zu fressen, für die Verdaung, oder um Gewölle loszuwerden. Aufpassen muß man bei Lilien etc, allem, was Gras nahe kommt und nicht verträglich ist. Wenn Katzen gar nix Grünes bekommen, fressen sie aber auch andere Blätter an.

0

mach dir keine sorgen, im schlimmsten fall übergibt sie sich und ist die Blümchen dann wieder los :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

watership26 31.08.2013, 21:29

Es war ja nicht die Blume, sondern dieses Gräser-Zeugs :-)

0

Katzen machen das, um sich mit Folsäure (Wachstum, Blut) zuversorgen. Ist wie bei Hunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

watership26 31.08.2013, 21:30

Ist also nicht irgendwas giftiges, sondern ganz normale Gräser wie sie auch auf Wiesen wachsen?

0
Terezza 01.09.2013, 11:42

Unsinn, Sowohl Katzen als auch Hunde fressen Gras, um ihre Verdauung zu verbessern und um leichter Haare und anderes unverdauliches zeug zu erbrechen oder durch den Darm zu schleußen. Mit Folsäure oder sonstiger Ernährung hat das gar nix zu tun. Wenn du keine Ahnung hast, mußt du nicht antworten.

0

Wenn sie noch lebt, war er nicht giftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sies nicht vertragt kommt es wieder hoch und die Sache ist gegessen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?