Hilfe! Welpe 13 Wochen Blut im Stuhl. Nicht geimpft -.-?

Das ist der kleine Paco  - (Hund, Blut, Impfung)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass dir nicht zu viel von wegen Impfwn erzählen, klar sollte man sein Wuffi impfen, aber nur weil etwas nicht so schein wie es sollte, liegt es nicht gleich immer an einer fehlenden Impfung.

Kontrolliere mal dass er nichts frisst, gib ihm Schohnkost, also kochst kleine Mörchen (ungewürzt!!!) und Penne, gibt noch mehr für Schohnkost..

Das kannst auch einfrieren.. Wir haben momentan 5 Portionen im Gefrierfach, einfach falls mal was ned stimmt..

Auf jeden Fall wird sich der Magen so beruhigen und auch der Kot sollte sich so wieder normalisieren..

Worauf du auch achten solltest ist dass du ihn nicht all zu offter Futterumstellung aussetzt.. (Schohnkost ist davon ausgeschlossen)

Gruss

Habe mir für morgen vorgenommen dem kleinen Paco nur noch Schonkost zu servieren: Putenfleisch Reis Möhren Bierhefe Haferflocken Magerquark Honig Hab da ein "Rezept" mit diesen "Zutaten" im Internet gefunden... Ist das ok? Liebe Grüße und Danke Ich hoffe sehr das es hilft -.- der kleine sieht wie gesagt nicht so aus als hätte er Schmerzen...

0

Ja das ist gut..

Was du nicht benötigst, kannst du einfrieren, und für morgen oder sonst wann verwenden..

Gruss

0

Ist es richtig Blut oder ist der kot schwarz? wenn es rotes Blut ist, ist es meistens vom enddarm. Aber lasse ihn bei deinem TA nochmals untersuchen.

Es ist rotes Blut das am Ende der "wurst" raus kommt... Nach der ersten "wurst" setzt er sich immer noch mal hin und drückt nur Blut raus 2-4 Tropfen...Ich war jetzt bei 2 Tierärzten und keiner konnte mir mal sagen was ich machen soll... Bin echt enttäuscht... Montag werde ich den nächsten ansteuern wenn es bis dato nicht besser geworden ist... Soll ich gar kein Welpen trocken Futter mehr geben nur noch schon Kost? Danke von Paco für die Tipps :)

0
@Jessieeisen

Dann wird das Blut nicht aus dem Magen kommen sondern eher von den letzten Abschnittes des Dickdarms. Hier müsste geschaut werden, ob eine Läsion vorliegt. Dies wird sicherlich der Tierarzt schon gemacht haben. Auch ein Wurmbefall sollte ausgeschlossen werden. Jedoch wird dies alles ein Tierarzt feststellen. Am besten wechsele nicht so oft den Tierarzt. So wird unnötig oft behandelt und nicht nach der Ursache gesucht.

0
@muell1234

Denke aber auch daran, dass durch harte Nahrung fester Stuhl entstehen kann und dieser natürlich kleinere Blutungen im Enddarm verursachen könnte. Deswegen sind die Tipps für die Schonkost schon gut und sollten ausprobiert werden.

0
@muell1234

Würmer sind ausgeschlossen.... ich war halt nur bei 2 TÄ weil das eine ja die Notfallklinik war.... will ja nicht über das Geld meckern, aber dafür das ich 200€ in der Notklinik und 80 € beim Haus TA gelassen habe und sich bis jetzt nichts verändert hat und es immernoch genau so ist wie vorher bin ich schon sauer.... Natürlich sind mirs alle Kosten Wert aber ich hätte wenigstens eine kleine Besserung erwartet... naja... Liebe Grüße von Paco und Danke noch mal für die Hilfe

0

der TA meinte das es durch die nicht vorhandene Impfung kommt

Dann solltest Du schleunigst den TA wechseln. Wie kann man denn so ein Blödsinn von sich geben?? Wahrscheinlich hast Du ihm VOR der Diagnose gesagt, dass der Hund nicht geimpft wurde... Das hättest Du nicht machen sollen. :)

Der TA wird Deinem Hund nicht helfen können. Impfen würde ich ihn nicht, lass es einfach mal so sein, solange er es gut hat bzw. wie Du meintest, dass er sich wohl fühlt. Solange solltest Du nichts unternehmen. Sorge einfach für eine artgerechte Haltung und dafür, dass es ihm gut geht. Natürlich ohne Arzt, auch ohne Impfung. Das wäre sonst nicht artgerecht.

Was möchtest Du wissen?