Was ist quantenphysik?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist total schwierig zu erklären. Das wirklich wichtige an nen Quant (oder eben das ältere Wort: Quantum) ist, das dies (wie der Name schon sagt) gequantelt ist. Das bedeutet, das dieses Ding nur diskrete Zustande annehmen kann ... letztendlich folgt das aus den Wellen-Teilchendualismus, mit der sich die dazugehörige Physik Quantenmechanik.

Bestandteile von Materie werden nicht als Quanten bezeichnet, obwohl diese auch diskrete Zustände annehmen können - aber nicht zwangsläufig haben. (z.B.: ein freies Elektron kann jeden beliebigen Zustand annehmen, ein Elektron im Atom aber nicht)

Meistens bezeichnet man "Energie-" bzw. "Kraftteilchen" als Quanten, also z.B. Photonen (Teilchen der Lichtenergie), Phononen (Teilchen der Gitterschwingungen) oder das hypothetische Graviton (Teilchen der Gravitation) und Magneton (Teilchen der magnetischen Energie) usw ...

Das kann man nicht einfach erklären, da wir es uns einfach nicht vorstellen können ...

Die Quantenphysik betrachtet Phänomene, die sich mit Hilfe der klassischen Physik (d.h. der vor 1900 bekannten) nicht erklären lassen.

Wichtigstes Anwendungsgebiet der Quantenphysik ist die Kernphysik: die Physik also, die sich mit subatomaren Teilchen und deren Verhalten befasst.

Auch die moderne Laser-Technologie (entstanden ab etwa 1950) wäre ohne Quantenphysik nicht denkbar. 

Wenn du eine halbe Stunde Zeit hast, dann suche bei youtube nach "Quantenphysik". Dort gibt es eine kurze Einfühung (gleich die ersten Treffer).

Was möchtest Du wissen?