Hilfe! Ich liebe einen Star!

15 Antworten

Ich kann dich gut verstehen. Ich liebte auch sehr viele Jahre einen Star und ich meine auch keine schwärmerei, sondern richtige liebe. mir wurde auch nur gesagt, vergiss es, es gibt keine hoffnung. es tut natürlich weh sowas zu lesen, doch tief in deinem inneren musst du einsehen, das deine chancn sehr gering sind, auch ich musste es lernen und ich dachte mein herz würde zerreissen. jetzt habe ich einen tolln freund den ich liebe und mit dem ich glücklich bin. dennoch werde ich ihn immer lieben auf eine art, weil ich glaube wenn uns unsere träume nicht bleiben, was soll uns dann bleiben. also denk ruhig weiter an ihn, in deiner fantasie sind euch keine grenzen gesetzt, aber lebe im hier und jetzt....alles gute

Ich finde es nicht besonders nützlich, Dir zu sagen das Du nur schwärmst oder nicht ganz dicht im Kopf bist, oder realitätsfremd, für Dich ist das im Moment ein Problem und daher sollten Andere sich ihre dummen Sprüch einfach knicken . So nun zu Dir, helfen kann ich Dir nicht, ich kann dir nur raten, Du " liebst " einen Menschen den nur aus dem Fernsehen kennst, der vielleicht ganz anders ist als Du ihn Dir vorstellst, ich kann Dir noch so ins Gewissen reden, das er Dir nicht gut tut, da Du ihn nie wirklich besitzen wirst, er wird immer nur ein Traum für Dich sein. Es tut Dir weh an ihn zu denken, es zerreißt Dir dein Herz, aber es wird nicht besser, wenn Du dich darinn auch noch suhlst, wenn Du wirklich was ändern willst, lasse alles was Dich an Ihn erinnert verschwinden, so das Du ihn ersteinmal nicht mehr siehst, ich weiß das ist super schwer, aber nur so hast Du eine Chance deine Gedanken wieder zu sammeln.

Liebe hat verschiedene Formen. Warum etwas verurteilen nur weil ihr es nicht fühlen könnt?

Ich liebe auch einen Star schon seid mehreren Jahren und wenn man ma drüber nachdenkt ist das nichts seltsames und nicht immer kindisch oder pubertrierend. Man kann niemanden einfach so in eine Schublade stecken. Selbst wenn es kindisch wäre, wenn man sich verliebt fühlt dann ist das so und es ist ernst zu nehmen. Bei mir ist das jedenfalls nicht nur eine Phase, ich hatte noch nie einen realen Freund und kann mir auch nicht vorstellen jemals einen zu haben.

Der Nacken knackst wenn ich meinen Kopf drehe / bewege, ist das bedenklich?

Wenn ich meinen Kopf drehe/bewege 'knackst' es. Es tut nicht weh oder so, aber ist das normal oder gefährlich oder so was?

...zur Frage

Ich will in Word 2010 jede Fußzeile anders machen?

Wie geht das? Ich drehe hier allmählich durch 😂😂

...zur Frage

Wie kann ich endlich aufhören zu weinen (Heulausbrüche)?

Ich habe sehr starken Liebeskummer. Vor ca. 20min habe ich angefangen zu weinen und ich kann nicht aufhören. Egal was für Musik ich höre (höre immernoch). Der Schmerz will nicht gehen. Ich kann auch nicht schlafen gehen, weil ich wütend bin andererseits. Ich habe den Drang alles zu zerstören. Vor Wut könnte ich mein Handydisplay zerstören. Wie kann ich mich am besten beruhigen???

...zur Frage

Was tun gegen ständige Heulattacken und plötzliche Wut- und Angstattacken

Hallo zusammen!

Ich seit einiger Zeit ein gewaltiges Problem. Ich fange fast täglich (sogar im berufsleben vor meinem Chef) unkontrollierbar an zu weinen und kann so schnell nicht mehr aufhören. Meistens geht dem ein Ereignis voraus was mich sauer oder wütend macht und dann fließen die Tränen. Manchmal werde ich sogar so sauer das ich die beteiligten Personen auch regelrecht anschreie, dabei will ich das gar nicht. Ich kriege mich in dem Moment aber nicht gebremst und hinterher tut es mir wahnsinnig leid. Heute nachmittag war es so schlimm das ich erst nach 3 Stunden wieder aufhören konnte zu weinen und das auch nur mit viel Willenskraft.

Diese Wutattacken sind aber nicht immer der Auslöser. Letztens musste ich mit Verdacht auf Blinddarmentzündung ins Krankenhaus. Natürlich musste ich über Nacht dort bleiben und als der Arzt mir das gesagt hat, konnte ich auch vor verzweiflung nicht mehr aufhören zu heulen.

Kleinigkeiten sind inzwischen für mich ein halber Weltuntergang und je mehr ich versuche nicht zu weinen desto schneller passierts. Manchmal packt mich auch die Angst vorm Leben so arg, das ich auch aus dem Nichts anfange zu heulen.

Ich bin in diesem Zustand fast nicht mehr gesellschaftsfähig. Was kann ich also tun? Ich nehme seit ca. 6 Jahren Citalopram. Das hat mir mein Psychologe verschrieben wegen permanenten Spannungs-Kopfschmerzen. Allerdings bin ich schon seit 5 Jahren nicht mehr in Behandlung. Vor einem halben Jahr hat meine Hausärztin (vor der ich auch regelmäßig heule) das Citalopram verdoppelt, aber das hat aber auch nichts geholfen. Danach hab ich das nicht mehr beim Hausarzt angesprochen weil mir das zu peinlich war.

Was kann ich gegen meine Heul-, Wut- und Angstattacken machen? Mitlerweile habe ich den Eindruck das ich zu nichts mehr fähig bin und kurz vorm innerlichen Zerbrechen stehe.

Ich hoffe mir kann jemand einen Tipp geben.

...zur Frage

Cannabis Entzug, Psychische Erkrankung sowie Zwangshandlungen....HILFE!

Hallo Liebe Leute, ich habe ein mir über Jahre lang aufgebautes sehr ernstzunehmendes Problem und hoffe hier doch ein paar Ratschläge/- Tipps zu bekommen.

Ich bin 25 Jahre alt, bin Rettungsassistent im Osten Deutschlands.

Seit 5 Jahren habe ich Probleme mit innerer Wut, habe bis dato sicherlich weit mehr als 40.000€ für Dinge bezahlt, die ich zerstört habe. Habe den Drang alles möglichst schnell zu zerstören, was ich liebe! Mittlerweile ist es soweit das ich den ständigen Drang habe bei mir in der Wohnung Löcher in meine Trockenbauwände zu schlagen, da dies sehr schnell geht und riesen Schaden anrichtet.

Ich kiffe nun seit 3 Jahren jeden Tag, anfangs mit dem Ziehl es verbessere sich, jedoch hat sich alles verschlimmert. Habe alle meine Ziele erreicht ( beruflich, privat sowie 25kg abgenommen), doch das erhoffte Glücksgefühl kommt nicht. Kann mich nichtmal richtig verlieben ( seit 8 Jahren single. ) Stehe jedoch mitten im Leben, niemand würde so etwas von mir erwarten.

Nun muss ich, definitiv mit dem Kiffen aufhören. Ich fühle mich jedoch mit meiner Wut, welche wirklich unglaublich heftig agiert, alleine gelassen . Möchte nichts mehr zerstören, jedoch wirkt sich das wie eine Zwangshandlung aus...ich schaffe es wenige Minuten es nicht zu tun doch dann krachts...sowie bei: ca. 10 Monitoren, 3 Fernseher, 5 Iphones, etliche Kleingeräte wie Rasierer, Staubsauger, Hemden, Hosen alles mögliche eben......

Befinde mich tun auch 1 mal monatlich in Therapie bezüglich der Wut.

Hat dieses Problem schonmal jemand gehört, kennt jemand jemanden, hat jemand Tipss /-Ratschläge oder auch nur ein paar nette Worte? :) Bin über alles sehr dankbar!

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie am besten mit Trainer reden Handball?

Hallo
Ich hätte da mal ne frage und zwar ich habe da nen Problem mit meinem Trainer und zwar ich war halt jetzt kranke bis gestern war heute dann aber im Training und dann war mir halt richtig schwindelig und dann habe ich ihn halt gefragt ob ich mich kurz raus setzten kann und dann meinte er nur so eh währst du lieber in den Ferien joggen gegangen (er wusste nicht das ich bis gestern krank war) er dann nur so du Bist auch immer krank dann ich nur so ja tut mir leid wenn ich krank bin. Dann habe ich ihn ignoriert im Training und danach sollte ich halt bei den Frauen noch mit trainieren und dann habe ich ihn dann halt gefragt ob ich heim kann weil mir es wirklich nicht gut geht dann hat er voll Pissig und in nen blöden Ton ja gesagt und dann bin ich einfach gegangen.

Jetzt möchte ich gerne mit Handball aufhören (aber eigentlich auch noch)da es voll oft schon so ähnlich war. Ich möchte am Donnerstag gerne mit ihm reden aber ich werde dann eh anfangen zu heulen... ich heule jetzt schon wieder. Wie könnte ich meinen Trainer das am besten sagen sodass ich kaum heule und er mich auch versteht. Und was könnte ich noch so machen?

Danke schonmal für jede Antwort Lg Handballgirl

Ps Sry für die Rechtschreibfehler und den langen Text

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?