Hilfe, der Hufschmied kommt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geht das Ganze denn erst los sobald die Nägel kommen oder ist sie auch schon vorher unruhig?

Wenn sie vorher schon unruhig ist, üben. Üben, üben, üben. Immer wieder die Hufen geben lassen, auch von Fremden, und auch mal so hinstellen wie beim Schmied. Vielleicht auch mal mit dem Hufkratzer leicht gegen den Huf klopfen, so dass nichts kaputt geht, aber sie sich an die Berührung da gewöhnt.

Vielleicht hat sie auch irgendwelche Schmerzen oder besonderen Probleme da? Hast du mal einen Huforthopäden hinzugezogen?

Ansonsten immer schön beruhigen, eine möglichst angenehme Umgebung schaffen, in der sie sich enspannen kann, sie vorher putzen etc., damit sie möglichst ruhig ist. Wenn der Hufschmied auch ruhig ist, nicht mehr Stress macht als nötig und behutsam mit ihr umgeht, sollte es irgendwann besser werden. Manche Pferde brauchen einfach ihre Zeit um sich an sowas zu gewöhnen. Wie haben es denn die Vorbesitzer gemacht?

Liebe Grüße

Den guten Hufschmied erkennst Du daran, dass er mit dem Pferd kommuniziert bevor er mit seiner Arbeit anfängt und dann auch weiß was und wie er es tut. Möglicherweise muss er bereit sein, die dreifache Zeit zu investieren.

Du solltest diese Frage mit ihm klären und ggf. einen passenden Schmied auswählen.

Hier kann Dir keiner richtig helfen.

Was möchtest Du wissen?