Hey Leute, warum hasst das WWE Universum eigentlich Roman Reigns es steht viel davon das die WWE ihn falsch darstellt, ich versteh da nichts?

2 Antworten

Er wird gehasst, weil er von dem CEO der WWE Vince McMahon zu sehr aufgebaut wird, also es gibt halt bessere Wrestler, die man so stark darstellen sollte, da Roman Reigns sehr schwaches Micwork hat. Ein Heel Turn würde ihm helfen, da er ja eh schon ausgebuht wird, doch Vince McMahon hält bisher nichts von sowas.. 

Im Grunde kann Reigns selber nichts dafür, es liegt halt an seinem Booking, dass er zu stark dargestellt wird.

Hi firat385,

erstmal lass dir sagen, dass es nicht verwerflich ist, dass du Roman Reigns magst. Schließlich wird er ja auch als Face (also als "Guter") dargestellt.

In den Hallen selbst sind, wie du schon festgestellt hast, die Reaktionen gespalten. Auf der einen Seite gibt es die Fans, die ihn feiern, aber auch jede Menge Leute, die ihn knallhart ausbuhen.

Bei diesen Fans handelt es sich hauptsächlich um die langjährigen Fans, die schon viele Aufstiege und Abstiege von Wrestlern in den Shows gesehen und mitgemacht haben. Und was die Geschichte um seine Darstellung betrifft:

Als das Shield noch existierte, wurde er auch von diesen Fans angenommen, da er quasi die Allzweckwaffe dieser Gruppierung war, der Riese, der neben dem Spitzentechniker Rollins und dem Durchgeknallten Ambrose die Gegner zerrissen hatte, ein absolute Kante eben. Als sich die Gruppierung auflöste und jedes Mitglied auf sich alleine gestellt war, war von dem Monster Reigns auf einmal nicht mehr viel übrig. Er wurde als eine Art neuer John Cena dargestellt (der ja auch gespaltene Reaktionen zieht weil dieser Charakter grunsätzlich ein Superman-Image hat, also einfach aalglatt und makellos, sein Charakter ohne Ecken und Kanten dargestellt wird), und das führte dauerhaft zu diesen Reaktionen. Von einem Monster, das nur wenig spricht und dafür Taten im Ring sprechen lässt, wurde Reigns zu einem weichgespülten Redner, und das war ein Fehler, da seine Fähigkeiten am Mikro nicht das Gelbe vom Ei sind. Er versuchte dort stets, süffisant zu wirken sowie den Fans zu gefallen, öfters mit Texthängern, und das gesamte Badass-Image, das man für ihn aufgebaut hatte, wurde damit eingerissen. 

Die Fans wollten keinen zweiten John Cena, der über dem kompletten restlichen Kader schwebt, und die Fans machten fortan ihrem Ärger Luft. Das Kreativteam, vor allem Vince McMahon, waren diese Reaktionen jedoch egal und Reigns setzte dennoch seine Siegesserie fort, was die Fans noch mehr frustrierte dass ihnen bei dieser Personalie nicht zugehört wird.

Deshalb gibt es bei Reigns eigentlich kaum einen Weg zurück als Face, da ist der Zug fast schon abgefahren. Viele Fans würden sich einen sogenannten Heelturn für ihn wünschen, also dass er wieder zum Regelbrecher wird, damit er für diese 50% der Fans wieder interessanter wird.

Was möchtest Du wissen?