Heizung tropft beim "Regler-Stift"

3 Antworten

Dazu muss das Ventil getauscht werden. Wenn Du den Regler, also die Dreharmatur abschraubst, meistens so eine große Überwurfmtter dann steht aus dem Heizkörper nur noch dieser Stift raus. Dies ist das Ventil das durch den Regler rein- und rausgedrückt wird. Je nach Reglerstellung wird dann der Durchfluss verändert. Darin befindet sich natürlich eine Dichtung, die jetzt erneuert werden muss. Aber nicht ohne weiteres abschrauben, da die Heizkörper ja mit Wasser gefüllt sind. Es gehört sich der Warmwasserzulauf zu den Heizkörpern abgestellt und der Heizkörper zumindest teilentleert. Nach dem Austausch sollte der Wasserdruck an der Heizanlage kontrolliert werden und der Heizkörper entlüftet werden. Wenn Du nicht so handwerklich versiert bist, dann lass da mal lieber nen Fachmann ran.

ziehe den Stift mal vorsichtig mit einer kleinen Zange rauß,keine angst kommt kein Wasser nur ein paar tropfen, dann den Stift mit Stahlwolle säubern, leicht fetten und wieder rein drücken, klappt meißtens, wenn nicht muß die Stopfbuchse gewechselt werden,die kannst du beim Heizungsbetrieb bekommen, frage dann auch gleich ob du diese unter Druck einbauen kannst oder ob die Heizung entleert werden muß, bei den meisten geht es ohne das man das Wasser ablasen muß

Evtl. muss nur die Stopfbuchse erneuert werden. Geht bei vielen Herstellern, sogar unter Druck. Stell mal ein Foto ein.

ein foto vom Regler? also die Therme is ein "Junkers Ceranorm"

0

Was möchtest Du wissen?