Hauptnutzungszeit berechenen?

2 Antworten

Ich bin jetzt auf die Lösung gekommen, um L zu berechnen musst du den eigentlich Vorschubweg (den du auch per koordinaten auf der Fräse fahren würdest) + überlauf 2mm berechnen

das wären 40-10= 30,

16-10= 6

L = (30+6)*2+2 = 74

wenn man dann damit weiterrechnet wär das ja (74*1)/120= 0,616666 also gerundet 0,62 das gewünschte Ergebnis von der Aufgabe ;)


Da ich mir damit selber weitergeholfen hab kann ich stolz sagen: Genug gelernt für heute, ich lass mich volllaufen :D

Die 40mm sind die Länge. Dazu addiert man la+lü. Es fehlt der Anlauf la.wenn nur lü gegeben ist-was ich nicht glaube,denn la gehört auch mit zur Hauptnutzungszeit dann ist die .Känge theor. 42 mm oder 44mm?! Rohlinglänge +la +lü ergeben die Gesamtlänge. .Übrigens, mit dem Tabellenbuch müsste man umgehen können. Da steht alles drin!

Ja schön, klar können wir mit dem Tabellenbuch umgehen, nur (schön zu sehen, dass ich nicht der einzige bin der Probleme hat auf L zu kommen) ist es nicht ganz so einfach L zu ermitteln, denn in solchen aufgaben ist meistens nur la gegeben und man braucht mehr als nur la um L zu berechnen...

echt, da bekomm ich wieder so ne krawatte, dass ist das einzige wo ich mich jedesmal aufhalte... selbst unser techniker in der Firma hat L nicht ermittelt bekommen und die Prüfung ist schon am Dienstag... die IHK spinnt doch...

0

Was möchtest Du wissen?