Hat jemand Erfahrung mit RSD Reise Service Deutschland Gmbh?

133 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reisezeit 22.02. bis 01.03.11 Türkei Ägäis. Besucht wurden: Sirince und Selcuk, Izmir, Troja, Kusadasi (Übernachtung), Ephesus, Didyma, Milet, Priene, Ayvalik (Übernachtung) und den Teufelsberg.

Preis 149 € pro Person Zusatzpaket für 129 € (6 x Abendessen + Eintrittsgelder). Darin nicht enthalten sind die 3 zusätzlichen Ausflüge die im Prospekt als "freiwillig" ausgewiesen wurden. Unser Reiseleiter erklärte uns das auf der Fahrt vom Flughafen zum Hotel. Ups? Alles zusammen war pro Person 149€ Grundangebot plus 129€ für das Zusatzpaket und weiter 90€ für das Komplettpaket zu bezahlen. In den 90€ sind die 3 freiwilligen Fahrten zu den historischen Stätten sowie 6 x Mittagessen enthalten. Das geht so aus dem Prospekt nicht hervor. Das zum Preis und das war es auch schon mit der negativen Kritik. Ohne diese 3 zusätzlichen Fahrten wäre die Reise nur halb so schön und interessant gewesen. Im Komplettpaket enthalten: - sämtliche Ausflüge mit Eintritt - alle Busfahrten inkl. Flughafentransfer - tägliches Frühstück (Buffet) - tägliches Mittagessen (Buffet) - tägliches Abendessen (Buffet) Getränke zum Mittag- und Abendessen müssen extra bezahlt werden. Die Reise selbst war absolut toll. Die drei Hotels die angefahren wurden hatten wenigsten 4 Sterne und waren mehr als ausreichend ausgestattet. Der Reiseleiter ist ein absoluter Profi. Begeisternd, witzig und immer für seine Gäste ansprechbar. Alle im Prospekt genannten Fahrten und Ausflugsziele wurden abgearbeitet. Dabei war die Reihenfolge für mich unerheblich. Das Essen war hervorragen egal ob im Hotel oder auf den Ausflügen. Hin - und Rückflug wurde durch die Corendon Airline durchgeführt. An Board gab es ein Sandwich und ein antialkoholisches Getränk kostenlos. Flugzeugtype Boing 737-400 (2 x 3 Sitzreihen) knapp bemessene Beinfreiheit. Plätze an den Notausgängen (mehr Beinfreiheit) kosten 20€ pro Platz. Die hier im Forum mehrfach kritisierten Fahrten zu Teppich-, Schmuck- und Lederwarenverkauf wurden auch bei uns durchgeführt. Meine anfängliche Skepsis legte sich bei den Veranstaltungen. Diese Erfahrung möchte ich nicht mehr missen. Das Handwerk stellt eine der Traditionen der Türkei dar und gehärt einfach mit dazu. Das die Verkäufer versuchen etwas zu verkaufen ist klar. Nun sind wir alle erwachsen und haben gelernt NEIN zu sagen. Dieses NEIN war ausreichend. Trotz dem Zusatzbeitrag von 90€ war die Reise günstig und ist zu empfehlen. Aus meiner Sicht steht einer Wiederholung nichts im Wege. Die restlichen Teilnehmer unserer Reisegruppe äußerten sich ähnlich. Habe auch im Vorfeld das Internet konsultiert und war die Reise sehr kritisch und ohne großen Erwartungen angetreten - irrtum. Bin begeistert und um ein großest Stück türkischer Kultur bereichert zurückgekehrt.

eines der Hotels - (Reiseveranstalter, Veranstalter)

Viele der Schreiber, auch der Fragesteller scheinen Fake zu sein, Geschrieben im Auftrag von RSD. Die Reihenfolge und die Details sind RSD-Reiseführer Gehirnwäsche, die ich 1:1 so in meiner Reise gehört habe.

Ich bin mit einer solchen Reise gefahren (Kappadokien). Für mich und meine Frau wars OK (Sie ist gerade mit dem Studium fertig, Geld ist alle, daher musste es günstig sein). Preislich wirklich günstig.

Wir haben fast den ganzen Urlaub abseits des Busszirkusses verbracht. Einmal sind wir auch mit Dormusch, kleinen lokalen Bussen zum nächsten Hotel gefahren, um der Werbeverkaufsveranstaltung zu entgehen.

Die Gesichter unserer Mitreisenden Senioren am Abend nach der Verkaufsveranstaltung sprachen Bände: Not amused, aber nicht einer. Von Basar konnte man nicht sprechen, Plasteeinkaufshölle. "Meine anfängliche Skepsis legte sich bei den Veranstaltungen. Diese Erfahrung möchte ich nicht mehr missen" Sagte wirklich keiner aus meiner Reisegruppe und das ist der Satz, bei dem ich am meisten aufhorche und denke, dieser "Bericht" ist fake! Nach der Veranstaltung sahen die meisten auch noch am nächsten Morgen verärgert und enttäuscht aus. Und es ist nicht das Problem des "Nein" sagens: Es ist das Problem einen Tag seines Urlaubs für so einen Tag, voll Stress und Langeweile, verschwendet zu haben. Viele Waren Neidisch auf unseren Tag in Antalya, den wir hatten, der aber allen versprochen (Bazar in Antalya muss nicht zwangsläufig direkt IN Antalya sein, auch Bazar ist ein Dehnbarer Begriff) war. Besonders auch der Gruppenabend und die „D e r w i s c h e“ (kein echter Sufi würde sich für eine solche Veranstaltung hergeben) hat viele Ebenfalls enttäuscht. Nur die Bootsfahrt (habe ich auch nicht gemacht) schien es vielen angetahn zu haben.

Wenn man kann, kann man dem ganzen aber auch entgehen: Das Vollpensionspaket ist vielleicht auch OK, besser sind jedoch die kleinen bezaubernden Restaurants in den kleinen Strassen. Die Hotels sind zwar abgelegen, aber das nächste Dorf ist zu fuss, mit Dormusch oder Taxi nicht weit. Man kann wandern. Mann kann dieser Bespassungshölle einfach komplett entgehen durch Eigenständigkeit. Und dann hat man nen tollen, billigen Urlaub, wenns gerade nicht für mehr reicht.

Für die eigenltiche Zielgruppe, Senioren, eher nicht zu empfehlen. Viele unserer Mitreisenden meinten: Das sei das erste und letzte Mal. Besonders der letzte Tag, die Verkaufshölle muss furchtbar gewesen sein. Um aus diesem Zirkus auszubrechen muss man natürlich ein bisschen Fit und gut zu Fuss sein und keine Scheu haben, sich durchzufragen.

Nutzt das Angebot aus, ist mein Tipp und lasst euch nicht in das RSD-Korsett zwängen. 200 Euro für Flug und 7 Übernachtungen ist schon ein guter Preis (Nur Flug hätte bei 150 Euro gelegen bei Zeitgleicher Buchung!).

Lasst euch nur nicht den Rest aufschwatzen.

Nutzt die Firma RSD aus. Sie habens verdient.

Lg

0
@jbuchhol

Kappadokien im November 2012: Ja ja, es stimmt! Für uns zwei lustige Weiber war es voll zufriedenstellend, wir haben auch den Zirkus gemieden. Andere Gäste hatten gute Erfahrungen bei früheren Reisen gesammelt und fühlten sich ausgenutzt und hintergangen. Es scheint einer allgemeinen Entwicklung in der Touristik-Industrie der Türkei zu unterliegen. Der Reiseleiter, der wohl wenig Ahnung von Kunst und Archäologie hatte, brachte uns jedoch die politische und soziologische Situation nahe. Dabei erwähnte er das Ziel eine Steigerung des Massentourismus um mind.8% jährlich. Das sei erklärte Politik der Regierung und aller Mitwirkenden. Er hat uns auch erklärt wie diese Preise zustandekommen: der Staat verlangt keine Steuern in der Nebensaison, die Hotels praktizieren Dumping-Preise, die Reiseleiter verlangen kaum oder kein Lohn. Na also: keiner kann Fahri Ogün Yardım für 50 cent anstellen...

0

Viele der Schreiber, auch der Fragesteller scheinen Fake zu sein, Geschrieben im Auftrag von RSD. Die Reihenfolge und die Details sind RSD-Reiseführer Gehirnwäsche, die ich 1:1 so in meiner Reise gehört habe.

Ich bin mit einer solchen Reise gefahren (Kappadokien). Für mich und meine Frau wars OK (Sie ist gerade mit dem Studium fertig, Geld ist alle, daher musste es günstig sein). Preislich wirklich günstig.

Wir haben fast den ganzen Urlaub abseits des Busszirkusses verbracht. Einmal sind wir auch mit Dormusch, kleinen lokalen Bussen zum nächsten Hotel gefahren, um der Werbeverkaufsveranstaltung zu entgehen.

Die Gesichter unserer Mitreisenden Senioren am Abend nach der Verkaufsveranstaltung sprachen Bände: Not amused, aber nicht einer. Von Basar konnte man nicht sprechen, Plasteeinkaufshölle. "Meine anfängliche Skepsis legte sich bei den Veranstaltungen. Diese Erfahrung möchte ich nicht mehr missen" Sagte wirklich keiner aus meiner Reisegruppe und das ist der Satz, bei dem ich am meisten aufhorche und denke, dieser "Bericht" ist fake! Nach der Veranstaltung sahen die meisten auch noch am nächsten Morgen verärgert und enttäuscht aus. Und es ist nicht das Problem des "Nein" sagens: Es ist das Problem einen Tag seines Urlaubs für so einen Tag, voll Stress und Langeweile, verschwendet zu haben. Viele Waren Neidisch auf unseren Tag in Antalya, den wir hatten, der aber allen versprochen (Bazar in Antalya muss nicht zwangsläufig direkt IN Antalya sein, auch Bazar ist ein Dehnbarer Begriff) war. Besonders auch der Gruppenabend und die „D e r w i s c h e“ (kein echter Sufi würde sich für eine solche Veranstaltung hergeben) hat viele Ebenfalls enttäuscht. Nur die Bootsfahrt (habe ich auch nicht gemacht) schien es vielen angetan zu haben.

Wenn man kann, kann man dem ganzen aber auch entgehen: Das Vollpensionspaket ist vielleicht auch OK, besser sind jedoch die kleinen bezaubernden Restaurants in den kleinen Straßen. Die Hotels sind zwar abgelegen, aber das nächste Dorf ist zu Fuß, mit Dormusch oder Taxi nicht weit. Man kann wandern. Mann kann dieser Bespassungshölle einfach komplett entgehen durch Eigenständigkeit. Und dann hat man nen tollen, billigen Urlaub, wenns gerade nicht für mehr reicht.

Für die eigentliche Zielgruppe, Senioren, eher nicht zu empfehlen. Viele unserer Mitreisenden meinten: Das sei das erste und letzte Mal. Besonders der letzte Tag, die Verkaufshölle muss furchtbar gewesen sein. Um aus diesem Zirkus auszubrechen muss man natürlich ein bisschen Fit und gut zu Fuß sein und keine Scheu haben, sich durchzufragen.

Nutzt das Angebot aus, ist mein Tipp und lasst euch nicht in das RSD-Korsett zwängen. 200 Euro für Flug und 7 Übernachtungen ist schon ein guter Preis (Nur Flug hätte bei 150 Euro gelegen bei Zeitgleicher Buchung!).

Lasst euch nur nicht den Rest aufschwatzen.

Nutzt die Firma RSD aus. Sie habens verdient.

Lg,

1

RSD-Zypern/Türkei-ReiseBin zZ in der Erholungswoche heute 5.Nov.2015 am Hotelstrand des Hotels MARTI MYRA mit sehr gutem Wifi: 

Diese macht vieles wett, obwohl zum Frühstück kein Obst (außer Melone) kostenlos zur Verfügung steht!!Verglichen mit der schlechten Erfahrung vieler Anderer haben meine Frau und ich noch wirklich Glück gehabt, obwohl auch hier einige Einschränkungen zu machen sind. Vermulich hat die Fa RSD aus den zuvor schlechten Erfahrunge gelernt.Also Pamukkale hatten wir oben (!) knappe zwei Stunden Zeit. Das ist schon mal was, zwar in Anbetracht der vielen Sehenswürdigkeiten noch zu wenig. 

Aber dafür, dass in der ersten Woche die Gäste mehr als eine (gefügige) Manövriermasse herhalten müssen, war das ok. Das Aufsuchen der Hotels und Restaurants an völlig isolierten Stellen ist bereits hinreichend und zutreffend von Anderen geschildert worden. Die Geldschneiderei scheint, ein wesentliches Konzept von RSD zur Finanzierung dieser Unternehmung zu sein.Die gefürchtete "Kaffeefahrten-Einlage" war zwar jeweils von langer Dauer doch sehr informativ und interessant.

Also wer übergroßen Massenbetrieb, lange Busfahrten, Besichtigungen von kurzer Dauer und finanzielle Entscheidungen unter eiliger Erpressungsatmosphäre liebt, der kommt voll auf seine Kosten.

Harkan, der kleine, drahtige Reiseleiter hat sehr gute landestypische und geschichtliche Informationen gegeben, hat laut,klar und deutlich diese Informationen herübergebracht, bedauerlicherweise war er zu seinem finanziellen Vorteil in entscheidenden Situationen unehrlich und hat das von vielen in ihn gesetzte Vertrauen ungebührlich missbraucht. Schade !!

Hakan in Aktion - (Reiseveranstalter, Veranstalter)

Achtung vor diesem Veranstalter, wir hatten eine Woche Dubai gebucht.

Der Flug wäre über Istanbul gegangen, dort hätten wir 6 Stunden abgehangen bis zum Weiterflug nach Dubai.

Also 16 Stunden Anreise Düsseldorf Dubai und auf dem Rückweg dasselbe.

Ankunft im Hotel 2 Uhr nachts, Abflug um 3 Uhr nachts und wieder 16 Stunden mit Abhängen in Istanbul .So stelle ich mir eine einwöchige Reise nicht vor.Wir sind zurückgetreten und mussten 65 Prozent der Kosten tragen.

Früher zurücktreten ging nicht da die Flugdaten erst 14 Tage vorher bekanntgegeben werden..

Das Ganze hat System, umbuchen ging auch nicht.

Also Finger weg von RSD

Airlinewechsel durch Veranstalter, Recht auf Preisminderung?

es wurde eine reise gebucht von deutschland in die türkei. ein aufpreis für eine deutsche airline wurde gezahlt da man nicht mit einer türkischen airline fliegen wollte. die reise wurde wie gebucht , mit deutscher airline bestätigt. der hinflug wurde mit deutscher airline abgewickelt, der rückflug hingegen wurde mit einer türkischen airline durchgeführt. wäre die reise von anfangan mit dieser türkischen airline gebucht worden, so wäre die reise je person um gute 150.- günstiger gewesen.

meine frage: kann ich eine rückerstattung eines gewissen betrages verlangen ? wenn ja, gibt es hierzu schon anderweitige urteile. worauf kann ich meine einforderung stützen?

vielen dank schon einmal an dieser stelle.

gruss Torsten

...zur Frage

Rundreise Kappadokien mit RSD-Reiseservice

Hallo,

ich habe die Kappadokien Rundreise für 149,- gebucht. Ist schon klar, dass man für diesen Preis keinen Luxusurlaub bekommt.Uns geht es um ein paar erholsame Tage und schöne Landschaft.

Ich habe hier auch schon kräftig recherchiert, natürlich mit den unterschiedlichsten Aussagen.

Da ich im Urlaub generell lieber in einheimischen "Restaurants" essen gehe, anstatt mich mit mittelmäßigem europäischen Essen im Hotel abfüttern zu lassen, nun die Frage welche Möglichkeiten da bei der KAPPADOKIEN Reise bestehen.

Ich habe bislang nur Berichte von anderen Rundreisen gefunden, bei denen die eigene Essensbeschaffung kein Problem darstellte. Alle Berichte, die sich auf Kappadokien bezogen haben, befürworteten das Essen-Ausflugspaket.

Also liebe Teilnehmer eine Kappadokien-Reise über RSD. Lagen die Hotels wirklich alle so fern ab der Ortschaften, bzw. in welchen Hotels fanden die Übernachtungen statt?

Ich freue mich auf viele interessante Infos!

 

...zur Frage

Erfahrungen mit Reiseveranstalter Berge und Meer?

Hallo, meine Schwester und ich wollen nächstes Jahr zusammen eine geführte Rundreise durch Japan machen und auf der Suche nach einem guten Angebot bin ich unter anderem bei Berge und Reisen fündig geworden.

Jetzt ist meine Frage an euch, ob ihr diesen Veranstalter auch weiter empfehlen würdet, oder ob dabei von GUT und günstig keine Rede sein kann.

...zur Frage

Erfahrungen mit Reiseveranstalter "Bonus Reisen"?

Ich habe bei einem Gewinnspiel mitgemacht und tatsächlich gewonnen, eine Reise in die Türkei. Als Reiseveranstalter wird "Bonus Reisen" angegeben. Da ich mit dem Anbieter noch keine Erfahrungen gemacht habe, wollte ich Euch bitten, mir eure Erfahrungen zu schildern? Habt ihr mit Bonus Reisen einen schönen Urlaub verbracht und fühlt auch gut aufgehoben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?