Hat jemand Erfahrung mit ErsteHilfeKursen von M.A.U.S.?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Yasi,

ich hatte mich auch mal als Ausbilder bei der M.A.U.S beworben. Mir wurden dann Unterlagen zugeschickt- die Ausbildung dort verläuft praktisch so, das man sich in mehrere Kurse reinsetzt und dann alles selbst können soll (so ne Art Selbststudium). Ich hatte mir ein "Ausbildung " eigtl als Schulung vorgestellt. Das ist aber nicht der Fall. Im Anschluss habe ich mir noch einen Kurs bei M.A.U.S angesehen- da war nach 3,5 h Schluss. Wo bleibt da die Qualität? - Ich habe dann Abstand genommen von der Sache.. Kann ich nicht empfehlen..

Danke für deinen Kommentar.

Meine Befürchtungen gehen auch genau in diese Richtung. Wenn ich wenigstens wüßte, dass ich für das Geld eine qualitative Schulung bekomme, würde ich mich nicht so anstellen... aber so.

Dank 6 Jahren "Berufserfahrung" würd ich mir sogar das Selbststudium zutrauen, aber dann will ich das nicht auch noch bezahlen müssen. Ich hab mal dreist gefragt, wofür genau ich eigentlich bezahle und warte mal auf eine Antwort.

Aber es zeichnet sich immer mehr ab, dass das wohl eher alles irgendwie Käse ist mit der Maus...

2

Hallo Yasi,

ich kenne diesen S...Laden. Hatte mich auch vor ca. 2 Jahren Infos zur Tätigkeit bzw. zum schulungs-ablauf eingeholt (genau das gleiche wie bei dir). Kam mir alles andere als Seriös vor!

Vor ca. 4 Monaten hatte ich einen Kurs für die Arbeit gebraucht, rate mal wo übers Internet gelandet bin M.A.U.S: Der Lehrer war eigentlich ganz nett, jedoch musste ich mir 1 Stunde und 15 min anhören "Wenn irgendwas passiert Notruf, Notruf, Notruf" also viel gelernt.... Wie gesagt der Lehrer war sehr nett aber hatte fachlich überhaupt keine Ahnung. Was er konnte war Notruf .. ich glaube er kam sich auch blöd vor.

nach 1 Stunde und 15 min habe ich den Kurs verlassen da ständig der Projektor als Tafel benutzt wurde mich hat dieses ständige laute Geräusch total gestört (Kopfschmerzen)... nie wieder!

bekam natürlich nach langer Disskussion mein Geld wieder.. Naja in Groß und Ganzem S...LADEN

Bin die Woche drauf zum DRK, die hatten wenigstens ne Tafel.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.. LG

genau das ist das Problem... über Internet und Schülerzeitungen werden hier Leute aquiriert, die noch nie einen Tropfen Blut gesehen haben, derein einzige Fachliche Qualifikation darin besteht, dass sie sich ein paar mal in diesen Kurs gesetzt haben und dann als "Lehrer" fungieren sollen....

Stell Dir vor du machst den Führerschein und dein Fahrlehrer hat noch nie in einem Auto gesessen!

Diese Firmen sind bekannt dafür (und werben sogar damit "schnell und einfach" "do it easy".

Aber genau das wollen die Führerscheinanwärter eben... hauptsache schnell und billig. Wenn dann was passiert können die "Helfer" ja ihren Schein auf die Wunde legen.

1

Also M.A.U.S kenne ich gar nicht. Ich bin Sanni beim THW und wir arbeiten stark mitten DRK und Feuerwehr zusammen und durch die Kontakte hätte ich meine Ausbildung auch in den Beruf machen können. Daher würde ich wenn du schon mal beim DRK warst doch einfach mal bei Rettungsdienst dich bewerben und als Ausbilder dort arbeiten um zb. Sannitätshelfer auszubilden fürs DRK,THW oder Feuerwehr ;)

Und ganz ehrlich das kommt mir bei deiner Story etwas suspekt vor!!

Ja wahrscheinlich ist das die beste Alternative; ich bin auch gerade dabei meine Unterlagen rauszusuchen und werde mich morgen mal bei den umliegenden OVs vorstellen. Irgendwie finde ich es auch komisch, wenn ich alles selbst zahlen soll. Womöglich sind das nicht mal ordentlich anerkannte Kurse O_o

0

Da es über das Nebenjob-Angebot wohl jeder machen kann, liegt die Qualität selbstverständlich an jedem einzelnen, der hier nebenher etwas Geld verdienen will. Ich hatte heute eine nette Kursleiterin, fühlte mich fachlich aber nicht wirklich gut aufgehoben. Ich brauchte am Ende nur die "Bescheinigung". Zum Glück war es aber nicht mein erster EH Lehrgang und bei den anderen war es geschultes Personal aus dem Gesundheitswesen.

Ich hatte mal überlegt, ob sich nebenher auf diese Art an den Wochenenden noch etwas verdienen lässt. Zum Hintergrund: Ich bin erfahrener EH/SAN Ausbilder und mache das in der Regel ehrenamtlich bzw. zum Selbstkostenpreis. Aber auch von mir haben sie verlangt, dass ich in der Zentrale meine Ausbildung zumindest in Teilen nochmal machen soll. Das hat sich zeitlich und finanziell nicht gelohnt, da der Einsatzort zu weit weg sein sollte und die Reisekostenerstattung nicht dem entsprach, was ich von EH-Orgas kenne. Zudem war der Ort der EH-Ausbilder-Schulung viel zu weit entfernt.

Ich habe das dann abgelehnt mit dem Hinweis, dass ich bis auf die Einweisung in den Umgang mit der Fotosoftware für die Passbilder alle Qualifikationen schon habe und eine jahrelange Erfahrung mitbringe. Daraufhin haben sie den Kontakt mit mir sofort abgebrochen, was mich nicht groß störte, da einige andere Erfahrungen mich zu der Entscheidung gebracht hatten, dass sich ein Engagement dort weder finanziell, noch von meinen Ansprüchen her lohnt.

Jeder muss selbst wissen, ob er da hin will. Ich war wie gesagt nicht dort, kann darum auch keine Aussage über die Qualität der Ausbilder bzw. der Ausbilderschulung machen. Schneller als dort wird man aber sicherlich fast nirgendwo EH-Ausbilder. Bei den Rett-Orgas dauert es deutlich länger... aber ist wohl auch qualitativ hochwertiger.