Hat es eine Bedeutung, wieviele Beine des Pferdes eines Reiterstandbildes den Boden berühren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja teilweise schon aber viele statuen nicht mehr beide vorderbeine in der luft der typ aufm pferd ist in einer schlacht gestorben ein bein in der luft der typ starb nach einer verletzung von der schlacht alle beine am boden normaler tod

ist das jetzt wahr?

0
@mops09

nicht bei allen statuen nur noch teilweise viele haben einfach so statuen aufgestellt wie sie wollten vorallem viele aus dem osten

0
@sancez

also kann man sich nicht nach richten. da wäre ich nie drauf gekommen... welchen Osten meinst Du?

0

es ist ein standbild, eigentlich müssen alle beine den boden berühren, sonst ist es nur noch eine reiterzeichnung, und kein STANDbild mehr !!!

Dann heißt eine Reiter-Plastik mit erhobenem linken Vorderhuf "Zeichnung"? Oha ......

Jörg

0
@Joerg12

ja, dann ist es eine zeichnung; denn ein STANDbild hat ja die bedeutung intus, dass das betroffene objekt, welches gezeichnet wird, steht. und wenn eines der beine in bewegung ist, dann ist auch das gesamte bild dynamisch und somit nicht mehr als standbild zu deffinieren. so haben wir es gelernt und das ist auch meine überzeugung! ;)

0

Meine Überprüfung der Todesumstände dargestellter Personen hat erbracht, daß es völlig belanglos ist, wieviele oder welche Pferdebeine in der Luft sind. Darin flossen hauptsächlich Standbilder in Deutschland, Italien, Österreich, Frankreich ein.

Woraus Du sehen kannst, daß es auch falsch ist, solche "Abweichungen von irgendeiner Norm" in Osteuropa zu verorten.

Gruß Jörg

nein, hat es nicht

Was möchtest Du wissen?