Leuchtstoffröhre jeder 2-3 Monate defekt

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist vielleicht ein anderer Verbraucher in Reihe geschaltet ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Hindenburg1
25.04.2016, 11:02

Ja, es ist noch eine led Beleuchtung auf  der Decke. Also An der Wand ist dreie Dose. Zwei Schalter und eine Steckdose

0

Schon mal die Spannung gemessen? Wenn im Sicherungskasten der Neutralleiter nicht richtig fest verklemmt ist, kommt es zu unterschiedlichen Spannungen auf den 3 Phasen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peppie85
24.04.2016, 21:39

DAS wäre auch mein erster verdacht gewesen

0

Hallo, am Stromkasten wurde nichts geändert. Lediglich wurde im Bad neue Leitung verlegt. Die alte wurde zT gekappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Hindenburg1
25.04.2016, 13:56

Hmm am besten einen Elektriker holen, weil parallel oder in der Reihe sag mir nichts. Trotzdem danke

0

Leuchtstoffröhren sind auf Dauerlicht ausgelegt.Wenn man sie oft ein-und ausschaltet, was im Bad ja der Fall ist, ist die Lebensdauer kürzer, als die Lebensdauer einer normalen Glühlampe.

Um die Lebensdauer der Beleuchtung zu erhöhen, solltest Du besser Deine Beleuchtung auf LED-Röhren umbauen.Dazu benötigst Du ein anderes Vorschaltgerät und eine LED Röhre.Die Ein -und Ausschaltzyklen sind erheblich höher,als bei Deiner LS-Röhre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EFabian
26.04.2016, 00:21

1) Absolut Schwachsinn mit der Schalthäufigkeit, wenn die Lampe ein gescheites Warmstart EVG hat, ist die sehr schalfest. 2) LED Röhren lassen sich nur einfach austauschen, wenn die Leuchtstofflampen am KVG hingen. 3) LEDs brauchen niemals ein Vorschaltgerät, warum sollte hier der Strom begrenzt werden?! LEDs brauchen meistens einen Trafo.

0

Was möchtest Du wissen?