hallo hilfe bei physik?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Peace222,
Zu 1: Das würde beim Vorrechnen wegen der Formeleingaben hier den Rahmen sprengen, ist aber kein Hexenwerk, wenn man sich folgende Seite bei Wikipedia ansieht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Halbachsen\_der\_Ellipse

..ist gut erklärt und wird auch zu Deiner Lösung führen!

zu 2.
Grundsätzlich braucht ein Körper eine Fluchtgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Masse (Gravitation) eines Himmelskörpers um seine Bahn zu halten (ähnlich wie das Wasser in einem gescheuderten Eimer). Die berechnet man aus den gegebenen Werten so:

        2 • r₁ • π        2 • 12000 km • π      75398,224km
v₀ = ———— => ———————— = —————— = 18849,556 km/h
              t₁                4 h (240 min)                4 h

Die v₀  ist die Geschwindigkeit mit der wir alles kommende berechnen!

zu 2a:
r₂ = r₁ - 3000km = 9000km

       2 • r₂ • π            56548,667km         56548,667km • h
t₂ = ———— => ———————— = ———————— = 3h
            v₀                18849,556km/h          18849,556km

zu 2b:
Das Raumschiff muss eine geostationäre Umlaufbahn erreichen. Das bedeutet, es muss für einen Umlauf genau so lange brauchen, wie der Himmelskörper für seinen „Tag“, also eine Eigenumdrehung!

t₃ = 8:40 = 8,667 h

        v₀ • t₃         18849,556km/h • 8,667h     18849,556km • 8,667h
r₃ = ——— => ——————————— = —————————— 
        2 • π                          2 • π                               2 • π • h

= 26000km

Ich hoffe, Du kannst meinen geistigen Wirrungen folgen, ist reine Geometrie mit ein wenig Astrophysik ;-)

…sollte jemand anderer Meinung sein, soll er sich jetzt melden oder für immer schweigen ;-))

Gruß MeikelZW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?