Habe ich als Autist ein Anrecht auf Sozialhilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leistungen nach dem SGB - Xll vom Sozialamt stehen dir dann zu,wenn durch einen Arzt bzw.ein medizinischen Dienst festgestellt wird das du dauerhaft keine 3 Stunden am Tag ( 5 x 3 Stunden die Woche ) mehr arbeiten kannst,dann giltst du als dauerhaft voll Erwerbsgemindert und wenn kein Anspruch auf Rente besteht bzw.diese deinen Lebensunterhalt nicht decken würde,dann würde diese vom Sozialamt aufgestockt !

Ich hab die Schule abgebrochen weil ich es nicht aushielte. Habe natürlich auch keine Ausbildung, könnte ich auch nicht machen ohne Schulabschluss.  Ich bin schlichtweg nicht Arbeitsfähig und nicht allein Lebensfähig.

In wie weit Arbeitsunfähigkeit und nicht-alleine-leben-können tatsächlich vorliegt entscheidest nicht du sondern Fachärzte/Gutachter. Es muss eine entsprechende Ausprägung vorhanden sein. Einfach so bescheinigt dir niemand, dass du nicht arbeitsfähig bist (ich bin selbst berentet) und wenn du nicht arbeitsfähig bist dann fällst du nicht unter HartzIV sondern musst einen Antrag bei der Rentenkasse stellen. Bei HartzIV würdest du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und bist angewiesen entsprechende Maßnahmen zu belegen.

Es kann ein Grund sein. Es kommt auch darauf an, wie schwer es dich beeinträchtigt. Es gibt Autisten, die die Umwelteinflüsse so intensiv wahrnehmen, dass ihnen Arbeit einfach zu viel ist. Also wenn du wirklich extrem beeinträchtigt bist, kann das ein Grund sein. Das muss man dann aber auch melden lassen, bei der Behörde die dafür zuständig ist, die stellen so was fest. Ich selber bin auch Autist, und bin jetzt in 2 Monaten mit der Schule fertig. Ich mache jetzt allerdings so ein spezielles Jahr an der Berufsschule, wo ich mich an Arbeiten gewöhnen kann. Vielleicht wäre es ja auch etwas für dich, denn das leben mit Sozialhilfe ist nicht gerade das ebste, denn die werden dir irgendwann Jobangebote schicken, und es kann sein, dass sie dein Geld kürzen, wenn du dich weigerst noch nicht mal Teilzeit zu arbeiten. Vielleicht, solltest du noch einmal über diese Entscheidung nachdenken. Aber ich weiß ja auch nicht, wie schlimm es bei dir ist.

Grüße, Laura

Ich hab die Schule abgebrochen weil ich es nicht aushielte. Habe natürlich auch keine Ausbildung, könnte ich auch nicht machen ohne Schulabschluss.  Ich bin schlichtweg nicht Arbeitsfähig und nicht allein Lebensfähig.

0

ich bin auch autist habe auch die schule abgebrochen dann hab ich eine ausbildung als verkäufer gemacht. ist ein scheiß job aber man braucht keinen abschluss der schulstoff ist wirklich nicht schwer und wenn man einen gewissen schnitt schafft kann man auf 1 1/2 jahre verkürzen. danach habe ich ein halbes jahr urlaub gemacht und jetzt besuche ich eine weiterführende schule (BOS)seit einem schuljahr

0

Jeder deutsche Bürger ab 25 hat ein Anrecht auf Sozialhilfe. Aber was du meinst ist wohl eher Erwerbsunfähigkeitsrente. Das müsstest du dir bescheinigen lassen. Wende dich einfach mal an den Reha-Bereich der Agentur für Arbeit. Die können dir da besser weiterhelfen.

Grundsätzlich ist es jedoch möglich, wegen Autismus Erwerbsminderungs- /-unfähigkeitsrente zu bekommen. Ich habe jedenfalls einen Bekannten (auch Autist), der diese Rente bekommt.

Was möchtest Du wissen?