Guttage und Urlaub?

2 Antworten

Dein Gehalt ist pro Monat festgesetzt und dabei ist es gleichgültig ob der Monat 20 oder 23 Arbeitstage hat.

Die Monate mit 31 Kalendertagen haben für den Arbeitnehmer im "Idealfall" 21 Arbeitstage oder halt zu dessen "Ungunsten" 23 Arbeitstage.


Mein Gehalt ist festgesetzt nur bei 20 Arbeitstage. So haben wir vereinbart. Wenn ich z. B 21 arbeite dann bekomme ich immer 1 Tag frei dafür.

0
@solea81

Von einer solchen Vereinbarungsmöglichkeit habe ich noch nie etwas gehört. Und eine solche dürfte auch extrem selten sein. Also wirst Du wohl auch Deinen Arbeitgeber fragen müssen.

0

warum fragst du nicht deinen Arbeitgeber ?

Mein Arbeitgeber will immer die freie Tage sparen ;) und ich habe gehört dass Urlaub steht mir sowieso und Guttage bleiben offen für mich. Ich bin aber nicht sicher...

0

Guttage im Gastgewerbe

Ich bin in der Ausbildung zur Hotelfachfrau habe 5 Guttage und will diese einlösen. Wie sieht das aus: Darf ich mir aussuchen wann diese eingelöst werden oder kann der AG das bestimmen? Denn mein AG meint ich bekomme sie nicht zu dem Zeitpunkt an dem ich sie will.

...zur Frage

Überstunden in Guttage umschreiben?

Darf man seine Überstunden in Tage umrechen? Also ich meine wenn ich irgendwann 8 Überstunden angesammelt hab kann ich mir stattdessen einen Guttag schreiben ? Ist das Rechtens?

...zur Frage

Bezahlter Urlaub bei 400 € Job/ angemessener Stundenlohn?

Hallo,

ich habe schon oft gelesen, dass man Anspruch auf bezahlten Urlaub hat, nur hörte sich das für mich immer so an, als würde dies nach "Arbeitstage" gehen.

Ich arbeite seit 2 Monaten in einem Casino in Niederbayern und mache nebenbei eine Berufsausbildung, also eigentlich nebenbei den 400 € Job :-)

Ich verdiene dabei in der Stunde ca. 7,50 € und muss also 53Std pro Monat arbeiten. Die 400 € bekomme ich immer, auch wenn ich mal nur 30 Stunden habe, muss ich eben im nächsten Monat die 23 Stunden nacharbeiten.

Meine hauptsächl. Tätigkeiten sind zum einen der Service für den Kunden und auch der einer Reinigungskraft, wie Böden putzen usw.

Nun zu meiner Frage.

Ist der Lohn angemessen? Da ich ofts auch bis 02:00 oder 03:00 morgens arbeiten muss?

Und hauptsächl. geht es mir darum, wie viel Anspruch auf bezahlten Urlaub habe ich?

Man nehmen an ich hätte 20 Tage=160 Stunden. Muss der AG mir dann 160 Stunden bezahlen an denen ich nicht arbeiten muss?

Im Jahr komme ich auf 636 Stunden (12x53Std/Mon) Hieße das dann, anhand meinem Bsp., dass ich nur 476 Std arbeiten müsste, aber trotzdem jeden Monat meine 400 € ausbezahlt bekomme.??

Weil direkt Urlaub nehmen kann ich nicht. Wenn ich mal an nem bestimmten Tag frei haben will, muss ich es dem AG frühzeitig mitteilen oder eben dann mit einem Kollegen die Schicht tauschen.

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Wieviel Urlaub habe ich bei 20 Wochenstunden verteilt auf 4 Tage/Woche?

Ich bin echt verwirrt. Ich arbeite an 4 Tagen die Woche 5 Stunden. Laut Arbeitsvertrag hat ein Angestellter mit 40 Wochenstunden 30 Tage Urlaub im Jahr, also 6 Wochen.

laut Formel im Arbeitsvertrag berechnet sich mein Urlaub wie folgt:

Für teilzeitkräfte mit weniger als 5 Arbeitstagen pro Woche reduziert sich der Grundurlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen entsprechend ihrer Arbeitstage (30 Arbeitstage : 40 Wochenstunden = 0,75. 0,75 x tatsächliche Wochenstunden = Urlaubsanspruch )

Danach hätte ich 15 Arbeitstage Urlaub, was bei einer 4 Tage a 5 Stunden Woche heißt 3,5 Wochen im Jahr und damit kann ich noch nicht mal die Kitaferien meines Sohnes abdecken...

.

...zur Frage

Komische Urlaubsangabe

ich habe am 01.09.14 mit einer 2. Auszubildenden in einer Bäckerei angefangen zu arbeiten, als Bäckereifachverkäuferin.

Bei mir steht im Vertrag folgende Urlaubstage:

2014 --> 20 Tage (Arbeitstage)

2015 --> 20 Arbeitstage

2016 --> 20 Arbeitstage

2017 --> 20 Arbeitstage

Das kann bei mir net so wirklich stimmen mit 2014.

Bei der anderen Auszubildende steht das im Vertrag:

2014 --> 9 Arbeitstage

2015 --> 23 Arbeitstage

2016 --> 21 Arbeitstage

2017 --> 21 Arbeitstage

Meint ihr ich soll mich bei der Chefin erkundigen?? 3 Tage mehr Urlaub zu haben ist mehr wie nur 20 Tage.. Oder ist es unhöflich wenn ich meine Chefin danach frage.??. Ich finde es doof, dass es bei der einen so und bei mir so im Vertrag steht... Verarschen lasse ich mich nämlich nicht... Ach ja und ist es richtig, dass man erst nach 6 Monaten Urlaub bekommt und zwar in den Ferien??? Wenn ich Urlaub in den Osterferien nehme, würden mir 7 Tage verfallen, weil dann schon April ist. Es ist schon etwas komisch, dass sie andere Urlaubstage hat wie ich, vorallem wir beide sind gleich alt, also über 18 Jahre..

Ich bitte um ehrliche Antworten.

LG.

...zur Frage

Bei 5-Tage Arbeitswoche werden 6 Tage Urlaub abgezogen?

Hallo, ich arbeite in einem Betrieb der Mo-So geöffnet hat. Ich muss Sonntags nicht arbeiten und habe zusätzlich noch einen Tag frei. Also eine fünf-Tage-Woche (40 Std.) und 24 Tage Urlaub. Mein Chef möchte mir aber 6 Tage Urlaub für eine Woche abziehen??? Ist das so rechtens? Im Arbeitsvertrag steht "Der Arbeitnehmer erhält 24 Tage ARBEITSTAGE Urlaub. Urlaubsjahr ist das Kalenderjahr....." ARBEITSTAGE habe ich ja fünf? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?