Große Angst vor dem Scheitern in der Q1. Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kopf hoch das wird schon. Es ist ja in jedem Fach nur eine Leistung. Versuch dir jetzt in den Problemfächern professionelle Nachhilfe zu besorgen und versuche auch manchmal etwas andere unsaubere Wege einzugehen wenn du nicht weiter weißt wie z.B. taktisch schwänzen (d.h. du kommst an anderen Tagen nicht in die Schule um für die Problemfächer lernen zu können oder du kommst zu der Klausur selber nicht damit du weißt was in der Nachklausur dran kommt (manche Lehrer sind so faul und ändern nicht viel um^^)). Im äußersten Notfall schummel einfach.

Selbst wenn du wiederholen müsstest. Ein Jahr tut nicht weh. Ich habe auch wiederholen müssen, sogar die Maturaabschlussklasse die die schlimmste war und hatte dennoch die Matura (Abitur) auf Anhieb geschafft. Denk dir einfach so. Vor 10 Jahren haben andere in deinem jetzigen Alter Bund/Zivi machen müssen und konnten nichtmal was dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mündliche Note zählt mit. 50:50

Du kannst also mit freiwilligen Vorträgen deine Note  meistens stark pushen. Sprich einfach mit deinem Lehrer und sag dass du dich damit verbessern willst, wenn er sieht dass du das wirklich willst wird er dir bestimmt noch ne 4 geben.

Und streng dich an in der 2. Klausurphase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mickythecat98
25.10.2016, 23:38

Mach ich, danke!

0

Hast du versagt, weil du einfach nicht genug gelernt hast, oder weil die Arbeiten einfavh über deinem Niveau waren? Unterkurse sind kein weltuntergang, aber mit genügend Lernen eigentlich vermeidbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mickythecat98
25.10.2016, 23:40

In Biologie beides, in Deutsch kann ich mir es selbst nicht erklären, weil ich letztes Jahr 2 stand und in den anderen Fächer anscheinend zu wenig gelernt..

0

Was möchtest Du wissen?