Größe/Bedeutung von Pasing

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

für Fahrgäste, die aus dem Fernverkehr in Richtung Alpen (Gamisch-Partenkirchen - Mittenwald) oder ins Allgäu fahren, spart der Umstieg in Pasing mitunter eine satte Stunde Fahrzeit, als wenn sie erst bis zum Hauptbahnhof fahren müssten und dann mit ihrem Anschlusszug die gleiche Strecke via Pasing wieder zurück. Gut, manchmal kann man dorthin auch schon in Augsburg umsteigen, aber dann muss man oft in Weilheim oder Buchloe nochmals den Zug wechseln. Und: Pasing ist ein Bahnhof der kurzen Wege, was man von München Hbf ja nicht behaupten kann - gerade Ri. Garmisch, wohin die Züge von einem dieser abseitigen Flügelbahnhöfe abfahren. Und dass Pasing selbst auch schon ein "Ortsaufkommen" hat, welches über dem manch einer ganzen Stadt liegt, wurde ja schon gesagt.

Einzig in Berlin ist der DB das egal, denn sonst würde sie sofort wieder den IC/ICE-Halt am Bahnhof Zoo einrichten. Da hängen quasi ganz West-Berlin und Potsdam dran - das sind Hunderttausende Menschen! Trotzdem fährt man die Leute zwangsweise erst einmal zum neuen Hauptbahnhof und dann mit der S-Bahn wieder zurück bzw. kippt sie in Spandau schon aus dem Intercity.

Gruß

Pasing ist ein Stadtteil von München. In großen Städten ist es üblich, dass ICEs an mehreren Bahnhöfen halten. Siehe auch Hamburg (Hamburg-Altona, Dammtor, Hauptbahnhof, Harburg) oder Berlin (Hauptbahnhof, Ostbahnhof, Gesundbrunnen, Südkreuz etc.). Damit werden einfach die Reisendenströme etwas verteilt. Laut Wikipedia hat der Bahnhof Pasing immerhin ein Einzugsgebiet von 400000 Einwohnern. Es gibt auch einzelne Nachtzüge, die nur in Pasing und München Ost, aber nicht am Hauptbahnhof halten.

Was möchtest Du wissen?