Gilt Zocken/Gaming als ein gesellschaftlich aktzeptiertes Hobby?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hm, ich muss da Jawollek und KadessaMepha leider zustimmen. Bedauerlicherweise sehen sich Videospiele vor allem durch sehr lange getragene Vorurteile noch immer in eine Ecke gedrängt, in die sie m.E. nicht gehören.
Sie sind ein Medium wie jedes andere auch und folglich kunstfähig. Leider sind allerdings vor allem große, kommerzielle Titel in den Medien häufig präsenter als die kleinen Perlen und zeichnen so die Vorstellung eines reinen Unterhaltungsmediums. Doch wer sich ernstlich mal mit ihnen auseinander setzt wird sehr viel mehr Facetten erkennen wie die wundervollen Momente melancholischer Einsamkeit in "Journey", das uns eine metaphorische Welt zeigt und sich subtil mit der Zerstörung eben jener auseinander setzt. Dort in der Richtung findet man auch "This War of Mine", "Gone Home" oder meinetwegen auch "Spec Ops - The Line", obwohl ich von dem persönlich nicht so ganz überzeugt war. Dennoch zeigen sie uns, dass sich das Medium in besonderer Tiefe mit gesellschaftskritischen Themen auseinandersetzten kann und dank der zunehmenden "Aufklärung" und Anerkennung der Bundesrepublik der Videospiele als Kulturgut werden wir vielleicht auch langsam in eine Richtung schleichen, in der dieses Hobby endlich etwas akzeptierter in der Gesellschaft wird. Noch ist das allerdings nicht erreicht.

Tut mir Leid, das Plädoyer musste jetzt sein. ;)

Hoffnungsvolle Grüße,
Caryll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist jedenfalls kein allgemein akzeptiertes Hobby.

Wobei es heutzutage vergleichsweise etwas mehr Gleichgesinnte hat, wird es trotzdem von vielen belächelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da der Großteil der momentan lebenden Menschen mit Games nicht aufgewachsen ist und mit diesen eine eher geringe Verbindung haben, ist es bisher eher weniger ein akzeptiertes Hobby :)

In ein paar Jahrzehnten sieht das schon wieder anders aus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht für alle die noch vor 100er Jahren lebten alles kann ein Hobby heutzutage sein..Ist doch egal was dein Hobby ist mach was drauß:)Manche sammeln Briefmarken Münzen Oldtimer usw.. Sammeln Rockstar Flaschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei den meisten älteren eher nicht.

Alles was vor 1980 geboren wurde , wird dir sagen : "Junge , mach was anständiges"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider nein. Bei den heutigen Teenagern wird es schon eher akzeptiert. Darüber hinaus wird das Hobby eher akzeptiert umso jünger der Zocker ist. So ca. ab 25 werden die Leute für zurückgeblieben gehalten, weil die meisten bedauerlicherweise immernoch der Meinung sind das so etwas nur für Kinder sei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja 2/3 der Jungs von 12-20 zocken regelmäßig :D gewissermaßen schon 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?