Giftigstes Gift?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Botulinus-Toxin ist tatsächlich das tödlichste Gift auf der Erde, bezogen auf die Konzentration, in der es wirkt. Deine Frage nach der größtmöglichen Schnelligkeit einer tödlichen Giftwirkung ist allerdings nicht generell zu beantworten, da diese immer von der verabreichten Dosis abhängt. Ein Gift wie etwa Blausäure führt schon nach wenigen Minuten zum Tod durch Lähmung der Zellatmung (In den USA als Gaskammer-Gift verwendet!) Bei deiner Frage nach der „Heimtücke“ eines Giftanschlages könnte man verschiedene Substanzen anführen, die beispielsweise Krebs erzeugen oder - wie Polonium - einen Körper radioaktiv verstrahlen. Vermutlich ist TCDD (2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin) der giftigste von Menschen je produzierte Stoff. Die tödliche Dosis beim Menschen ist nicht bekannt, aber es ist ein Zellgift, das bereits in winzigen Konzentrationen erbgutschädigend und krebserzeugend wirkt. Der Kontakt damit führt zu Chlorakne, schweren Organschäden Erbgutschäden, Missbildungen beim Nachwuchs und Krebs. Auch das Aflatoxin B1, ein Giftstoff aus einem Schimmelpilz, wirkt bei Erwachsenen, oral aufgenommen, in Konzentrationen von 1 bis 10 mg/kg Körpergewicht krebserregend. Aflatoxin B1 ist damit eine der stärksten krebserzeugenden Verbindungen überhaupt.

ich komm hier zwar verdammt spät mit der antwort aber das mit den ärgsten syntomen find ich ist das der kettenviper es ist hämotoxisch das heißt :

Hämotoxine führen zu umfassenden Gewebezerstörungen, inneren Blutungen und Schwellungen sowie Nekrosen und sind sehr schmerzhaft. Zu den wirksamsten Bestandteilen des Giftes gehören bei der Kettenviper allerdings Proteine, die die Blutgerinnung unterdrücken und damit gemeinsam mit den gewebezerstörenden Anteilen innere Blutungen verursachen. Blutungen treten dabei unter der Haut, in Nasen- und Mundhöhle und vor allem auch in Darm und Gehirn des Opfers auf. Neben Gehirnblutungen ist ein akutes Nierenversagen durch Nierenblutungen die Hauptursache für den Tod der Opfer.

in einer dokumentation über schlangen war von dieser viper die rede und da haben sie n paar bilder gezeigt (aus dem krankenhaus) wo z.B. das ganze bein angeschwollen ist und zwar gewaltig und stell dir vor du bist alleine weit weg von zivisilation und wirst von so ner schlange gebissen und hast kein gegengift und musst zu sehen wie alles anschwillt und sich dein gewebe auflöst deine haut bis zum reißen gespannt ist und du innerlich verblutest dann versagen die organe auf grund der zerstörten blutkörper die dann kein sauerstoff mehr zu den organen befördern können. Ich denke es muss die hölle sein wenn du hilflos ohne hoffnung auf hilfe zusehen musst wie das gift deinen körper zerstört ud du dann endlich (ihr versteht glaub ich warum : endlich) stirbst nach diesen höllenqualen.

hoffe ich konnte helfen naja wie gesagt bin seeehr spät mit der antwort :D

mfg Etienne

Ich glaub das Zeug heißt Kurare, eventuell schreibt es sich auch Curare. Ist ein Pfeilgift und soll so schnell wirken, dass man es nichtmal mehr mitkriegt.

Was möchtest Du wissen?