Giftigstes Gift?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Botulinus-Toxin ist tatsächlich das tödlichste Gift auf der Erde, bezogen auf die Konzentration, in der es wirkt. Deine Frage nach der größtmöglichen Schnelligkeit einer tödlichen Giftwirkung ist allerdings nicht generell zu beantworten, da diese immer von der verabreichten Dosis abhängt. Ein Gift wie etwa Blausäure führt schon nach wenigen Minuten zum Tod durch Lähmung der Zellatmung (In den USA als Gaskammer-Gift verwendet!) Bei deiner Frage nach der „Heimtücke“ eines Giftanschlages könnte man verschiedene Substanzen anführen, die beispielsweise Krebs erzeugen oder - wie Polonium - einen Körper radioaktiv verstrahlen. Vermutlich ist TCDD (2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin) der giftigste von Menschen je produzierte Stoff. Die tödliche Dosis beim Menschen ist nicht bekannt, aber es ist ein Zellgift, das bereits in winzigen Konzentrationen erbgutschädigend und krebserzeugend wirkt. Der Kontakt damit führt zu Chlorakne, schweren Organschäden Erbgutschäden, Missbildungen beim Nachwuchs und Krebs. Auch das Aflatoxin B1, ein Giftstoff aus einem Schimmelpilz, wirkt bei Erwachsenen, oral aufgenommen, in Konzentrationen von 1 bis 10 mg/kg Körpergewicht krebserregend. Aflatoxin B1 ist damit eine der stärksten krebserzeugenden Verbindungen überhaupt.

Ich glaub das Zeug heißt Kurare, eventuell schreibt es sich auch Curare. Ist ein Pfeilgift und soll so schnell wirken, dass man es nichtmal mehr mitkriegt.

Das stärkste der Wissenschaft bisher bekannten Gifte trägt den Namen Botulotoxin, im Volksmund auch Botox genannt. Ein Gramm reines Botox ist ausreichend, um über eine Million Menschen zu töten. Am schnellsten wirkt meines Wissens das Gift der Kegelschnecke, welches schon nach Sekunden zu Muskelkrämpfen und Kammerflimmern führt. Am heimtückischsten ist, meiner Meinung nach, radioaktive Strahlung.

Wie Erlöse ich ein Wildtier was bei einen Unfall verletzt wurde?

Ich befinde mich gerade nicht in solch einer Lage, aber habe viel falsch gemacht. Man soll ja nicht alles bei der kleinsten Verletzung gleich töten sondern das Tier helfen soweit man kann und in eine wildtieraufangstation bringen, und niemals den Jäger rufen, da gab's schlechte Erfahrungen.

hier die Frage:

bsp. Ich finde einen Fuchs der so verletzt ist das er nicht aufstehen kann und Blut aus dem Maul austritt und sich nur noch quält, wie soll ich ihn erlösen? Jemanden anrufen der ihn dann mit einen Schuss tötet dauert zu lange bis er eintrifft (eigene Erfahrungen) da stirbt das Tier schon von selbst an den qualen..

Wie Erlöse ich ihn? weil es mir schwerfällt ein so schönes tier zu töten. Kopf umdrehen, rüberfahren, Messer ins herz stechen, mit Stock erschlagen? Keine Ahnung

...zur Frage

Funktioniert Spinnen Gift?

Ich habe panische Angst vor Spinnen, es geht soweit das ich regungslos stehen bleibe keine Luft mehr bekomme und mir schlecht wird. Ich habe momentan eine große Spinne ib meiner Wohnung. Ich kann schlecht schlafen und habe mein Schlafzimmer verbarrikadiert mit Decken an den Türoffnungen und alles weil ich angst habe sie könnte hinüber huschen. Ich habe versucht sie zu töten als sie aus einem ihrer verstecke kam aber ich stand wieder Regungslos da. Jetzt habe ich im Internet gesehen es gibt Gift gegen Spinnen welches man in Ecken und an die Wände sprühen kann damit die Spinnen auch aif dauer nicht mehr kommen und vorhandene sterben zum einen wollte ich Fragen ob jemand damit Erfahrung hat. Zum anderen ob es schädlich für Hunde ist?

...zur Frage

Gift nachweisen?

Wie kann man Gift nachweisen? Es gibt zwar unterschiedliche Gift, aber welche lassen sich gut nachweisen?

...zur Frage

Jähzorniger Freund?

Ich (21) und mein Freund (22) sind seit nun einem Jahr in einer Fernbeziehung. Wir sehen uns jedes Wochenende mit natürlich ab und an Ausnahmen. Diese fällt mir ab und zu schwer da ich nicht der Typ dafür mich, aber gut er ist es auf jeden Fall Wert und es ist ja kein Zustand auf Dauer. Aber ich habe mich daran gewöhnt. Jedoch zweifle ich immer mehr aufgrund seines Jähzorns. Wegen den kleinsten Sachen wird er laut. Ein kleines Beispiel: Wir hatten uns Pizza liefern lassen und er hat Zwiebeln auf seinr drauf bekommen obwohl er gesagt hatte er wollte keine. Er wurde so wütend, hat angefangen SO LAUT zu fluchen etc. als ob er gerade was schlimmes erfahren hätte. Ich war dann einfach nur schockiert wie man so sein kann. Andere Beispiele gegen mich zb. auch, wenn wir diskutieren. Ich habe schon so oft einfach das Telefonat beendet weil er mir dermaßen ins Ohr geschrien hat dass es schon weh tat. JEDES MAL beteuert er, dass er selber weiß dass er ein Problem hat und das nie will. Dass ich das auf keinen Fall verdiene, IHN auch nicht verdiene und jeden guten Grund hätte Schluss zu machen. Einmal war es auch der Fall, er war bei mir wo ich Schluss gemacht habe. Er rief mich am nächsten Morgen an und hat bitterlich(!) geweint und geschluchzt (er ist sogar einen Tag nach dem Tod seines Vaters zur Berufsschule gegangen, nur um zu zeigen, dass er eigentlich nie weint und eher kühl ist). Da bin ich schwach geworden, weil ich auch gar nicht 100%ig Schluss machen wollte (dumm aber so war's halt). Dann wächst Gras über die Sache. Aber ein paar Wochen wieder dasselbe. Ich sagte ihm bereits dass es mir nichts bringt dass er sich im Nacheinein entschuldigt und alles einsieht. Es wiederholt sich einfach und ich habe Angst (da bin ich ziemlich sicher) dass er diese Eigenschaft niemals ablegen wird. Ich bin auch keine, die sich sowas bieten lässt, ich mache dann auch meinen Mund auf und sage ihm IMMER klipp und klar was ich denke! Würde mir eine Freundin sowas erzählen würde ich sagen die soll ihn abschießen. ABER so blöd es klingt, er hat so viele andere gute Eigenschaften, er sagt dass ich die erste bin die er heiraten würde etc. behandelt mich auch wie seine Königin aber ja.

Soll ich ihm eine Therapie vorschlagen? Ich weiß nicht weiter.

...zur Frage

Hallo Leute, kann man Tiere essen die von einer Gift- Schlange erlegt wurden oder stirbt man dann auch am Gift?

...zur Frage

an katzenbesitzer: überall käfer im haus - was kann man tun?

hallo

wir haben schon länger ein problem mit bestimmten ungeziefer (stoffkäfer) im haus.

der stoffkäfer ist ca. 5mm groß und die käfer sind nicht das problem, es sind die larven, die in den kleinsten ecken sitzen und stoff fressen!

es sind einfach zu viele und wir wissen nicht was wir tun sollen.

ich hab dann mal nach einem insektenspray (ardap) geguckt aber es enthält wie viele andere mittel auch giftige stoffe, die unseren kater töten können, da es ein nervengift ist. andere tiere haben damit keine probleme, nur katzen weil es in vielen sprays enthalten ist.

wir haben in fast jedem zimmer einen teppichboden und die krabbeln hinter den leisten hoch, da, wo man nicht drankommt um sie wegzusaugen...

wir haben leider auch nicht so viel geld um alle teppiche und holzleisten rauszuschmeißen und neuen boden zu verlegen.

die einzige lösung ist nur noch ein kammerjäger, wobei ich angst habe dass der extrem tödliches gas verwendet was auch menschen tötet (begasung..).

gibt es auch andere möglichkeiten?

ich mache mir echt sorgen um unsere katze weil wir keine sprays verwenden dürfen um die käfer zu töten..

war/ist von euch einer in einer ähnlichen situation und weiß was man machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?