Gib einem Hungernden nicht einen Fisch. Schenk ihm deine Angel. Was bedeutet dieses Sprichwort?

13 Antworten

Das heißt:Koch einem Typ nichts,sondern bring ihm das kochen bei''dabei kannst du das ''kochen'' durch alles Ersetzen..Es steht dafür das der andere mal selbst auf eigenen Beinen stehen soll.

Zum Beispiel sollte man keine Nahrungsmittel und Kleidung in die armen Länder schicken, sondern soll den Menschen lieber Kleinstkredite zur Verfügung stellen, damit sie sich selber was aufbauen bzw. anbauen, um sich selbst verpflegen und kleiden zu können.

Hilfe zur Selbsthilfe:

Wenn du ihm etwas zu essen gibst, z.B. den Fisch, ist er im Moment satt, aber danach hat er wieder nichts zu essen. Wenn du ihm dann wieder etwas gibst usw, machst du ihn von dir abhängig.

Wenn du ihm eine Angel gibst, kann er sich selber Fisch fangen und ist nicht abhängig und mehr auf Almosen angewiesen.

Selbsthilfe: wenn du ihm zeigst, wie er sich selbst helfen kann. Ob das nun das Fischen und die Angel ist oder ob du ihm zeigst, wie man Kartoffeln in die Erde setzt und später erntet ... das sind nur Beispiele dafür.

Du solltest jemandem aus der Not helfen, indem du ihm die Möglichkeit gibst, selbst tätig zu werden und nicht, indem du ihm irgendwas "schenkst". Denke an die Hilfen in die 3. Welt - Kühlschränke für Verhungernde, Elektropumpen für Dörfer ohne Strom. Das ist Idiotie!

Ihnen zu ermöglichen, etwas Anzusetzen, das in ihrer Region auch wächst und Früchte bringt, ihnen zu zeigen, wie sie Regenwasser richtig verwerten, wie sie mit einfachen Mitteln Wasser gewinnen (Solargewinnung, mechanische Pumpen) ist Hilfe. Nicht, ihnen Konserven und Altkleider zu senden.

Ich würde mal sagen, das bedeutet man sollte ihm etwas geben womit er den Hunger länger bekämpfen kann, denn wenn er einen Fisch bekommt, ist er am nächsten Tag ja wieder hungrig und hatte im Endeffekt nichts davon, aber wenn man ihm eine Angel schenkt, kann er sich jeden Tag einen neuen Fisch fangen.

Was möchtest Du wissen?