Gewichtskraft->Volumen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na du brauchst das Gewicht bzw. Dichte des Wassers. Das Volumen hast du ja schon und dann musst du das noch mit der Erdanziehungskraft (waren das nicht 9,8 irgentwas?) vertüddeln! Fertig ^^

nicht Erdanziehungskraft, sondern mit der Fallbeschleunigung (untere Klassen "Ortsfaktor") g = 9,81 m/s²

"Gewicht" gibts in der Physik nicht

entweder Gewichtskraft (Newton) oder Masse (Kilogramm)

Problem - die Gewichtskraft ist vom Ort abhängig (auf dem Mond wirkt eine geringere Gewichtskraft als auf der Erde auf den gleichen Körper) - seine Masse (Maß für die Trägheit - d.h. für den Widerstand gegen eine Bewegungszustandsänderung - gemessen auf einer Waage als Vergleich der Gewichtskräfte des Körpers mit denen von definierten Massestücken) ist hingegen auf der Erde und dem Mond die gleiche.

0

Volumen * Dichte (siehe Tafelwerk.de) = Masse

Masse * Fallscbeschleunigung ( g - siehe Tafelwerk.de) = Gewichtskraft

Dabei sollten die Einheiten natürlich immer stimmen - also Volumen in cm³ dann auich Dichte in g / cm³ - dann Masse in g - nützt nix - also in kg umrechnen, dann mit g in m/s² multiplizieren und kg*m/s² wären dann N (Newton - die Einheit der Karft)

Achtung - die Dichte ist Temperaturabhängig.

Fragen?

Was möchtest Du wissen?