Eine Gipsfigur hat in Luft eine Gewichtskraft von Fg=0,14N. Völlig eingetaucht in Benzin beträgt ihre Gewichtskraft nur noch 0,04N. Was ist das Volumen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1 N = 1 kg * 1 m/s² Wenn Du clever bist, bekommst Du es damit schon heraus.

Aber um ein wenig auf Deine Aufgabe einzugehen:

0,14 N * 9,81 m/s² = ? in kg

0,14 N - 0,04 N = 0,1 N

Volumen des Benzins, welches von der Figur verdrängt wird, also Volumen der Figur:

1.) 0,1 N * 9,81 m/s² = ? in kg

2.) ? kg / 745 kg/m³ = ? m³ = ? * 1000 dm³ bzw. l = ? * 1000000 cm³

Übrigens um verschiedene Dichten herauszubekommen empfiehlt sich ein Tafelwerk oder Google. Nur so als Tipp für die Zukunft. Ebenso kann auch für das Finden von Formeln ein Tafelwerk oder Google hilfreich sein. Um diese anwenden zu können, um ein mathematisches Problem zu lösen, braucht es entsprechendes Verständnis. Falls Du mal Google nicht zur Hand hast, ein Tafelwerk kostet einmalig etwa 10 Euro wenn es hoch kommt, bei einer Bücherei. Es dürfte aber auch noch günstigere zu kaufen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Fangfrage!
Die Gewichtskraft ändert sich nicht, egal in was man eine Figur eintaucht. Die Gewichtskraft ist definiert als Fg = m x a, wobei a die Gravitationsbedingte Beschleunigung ist.
Die Gewichtskraft ändert sich also nur durch Änderung der Gravitation (dann muss man für die o.g. Aufgabe aber schon die Erde verlassen) oder durch Änderung der Masse ansich.

Das Benzig müsste also die Figur weitgehend auflösen, damit die Aufgabe einen Hauch von Sinn ergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommt uns das Prinzip des Auftriebs zu Hilfe: Die Auftriebskraft ist so groß wie das Gewicht der verdrängten Flüssigkeitsmenge.

Die Masse der verdrängten Flüssigkeitsmenge = Volumen * Dichte

Gewicht dfer verdrängten Flüssigkeitsmernge = Masse * g

Aus der Aufgabenstellung folgt: Gewicht an Luft - Gewicht in Benzin = Gewicht der verdrängten Flüssigkeit = 0,14N - 0,04 N = 0,1 N >>>> daraus (siehe oben) das Volumen berechnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jojo5657
14.11.2016, 20:00

Und wie berechne ich das Volumen nochmal? :-(

0
Kommentar von Jackie251
15.11.2016, 09:56

Die Auftriebskraft wirkt der Gewichtskraft lediglich entgegen, ändert diese aber nicht.
Das ist so wie mit Miete und Lohn.
Wenn man 500 Euro Miete zahlt und 1500 Euro Lohn erhält, wirkt beides gegeneinander und man hat nurmehr 1000 Euro übrig.
Es wäre aber falsch zu sagen mein Lohn beträgt 1000 Euro.
Man kann nicht einfach verschiedene Dinge zusammenfassen und die Bezeichnung nur von einem Teil dafür verwenden.

0

Was möchtest Du wissen?