Fühle mich so dumm?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Das könnte grundsätzlich ein Konzentrationsproblem sein. Also, du hast das zwar abgespeichert, aber deine Konzentration reicht nicht aus um es wirklich abzurufen. Es könnte auch eine Mangelerscheinung sein, dass dir irgendein Mineral, Spurenelement oder Vitamin fehlt. Aber ohne diech von Kopf bis Fuß durchzuchecken kann dir das keiner sagen. Schließlich könnte es auch psychisch sein, dass dich irgendwas, dessen du dir nicht bewusst bist, daran hindert dich mit den Dingen zu beschäftigen, die du eigentlich gut könntest. Ich empfehle dir wirklich, mal zum Arzt zu gehen. Stress, falsche Ernährung (das muss nicht gleich Fast-Food pur sein, aber dass halt irgendwas fehlt) und ähnliches können sowas genauso auslösen wie ernste Probleme.

Das mit der Konzentration ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Mittlerweile ist es ja so das ich immer in Gedanken bei diesem Problem bin und mich dann noch weniger bei der Sache bin. Somit ist es ja eigentlich auch verständlich das ich mir nichts merken kann. Aber das ist ein Teufelkreis und iwie hab ich noch keinen weg gefunden da raus zu kommen.Was soll ich denn dem Arzt erzählen? Ich hab Konzentrationsprobleme, das klingt doch lächerlich, der hält mich doch für einen hypochonder...

0
@Nosebleed2

Ne, das klingt nicht lächerlich. Hab ich auch schonmal gemacht. Wenn dein Arzt das nicht ernstnimmt ist es Zeit sich einen anderen zu suchen.

0

Du bist nicht dumm, sonst würdest du ja z.B. die Erklärungen deines Kollegen nicht verstehen. Du merkst es dir nicht. Also ist die Frage, warum du es dir nicht merkst? Das kann 2 Gründe haben, einmal interessiert es dich nicht wirklich. Wenn man interesse an einer Sache hat, dann merkst man sie sich auch. Zum anderen könenn es auch ungute Gefühle sein, die dich daran hindern, dir etwas zu merken. Zum Beispiel in einem Film oder wenn du mit Freunden über etwas sprichst, was du gerade erlebt oder gesehen hast. Um mutzureden, brauchst du eine eigene Meinung. Diese zu bilden ist etwas Selbstbewußtsein nötig. (Es könnte ja jemand anderer Meinung sein, wenn du den Mund aufmachst - und das ist für dich schwer auszuhalten). Arbeite also an deinem Selbstwertgefühl, am Besten mit einem Psychologen - damit es besser geht und du nicht Tage hast, wie du sie beschrieben hast. viel Glück

ch hab Tage, dann komm ich mir total dumm vor, in großen Gruppen unterhalte ich mich kaum, da ich erstens nicht weiß, über was ich quatschen soll, in meinem Kopf schwirrt dann immer nur der Gedanke, was könntest du erzählen, was die andere auch interessiert? Aber da mein Wissen ja auf das Geringste beschränkt ist, bin ich meist still und lass die anderen erzählen. Und zweitens hab ich ganz oft das Problem, dass ich mitten im Gespräch bin und mir die einfachsten Sachen nicht einfallen, keine Ahnung warum, aber es kommt dann auch sehr oft vor, dass ich Worte benutzte, die eigentlich gar nicht passen, die Wörter klingen zwar ähnlich, haben aber nicht die gleiche Bedeutung.

Ich habe auch riesige Probleme mir Wege zu merken, es ist meist so, dass ich ungefähr weiß, wo ich lang muss, dann muss ich aber wirklich erst die Straße entlangfahren, damit ich weiß, wo ich da genau rauskomme. Es ist auch nicht so, dass ich die Straße erst einmal gefahren bin, ich bin sie schon häufiger abgefahren, allerdings nie in regelmäßigen abständen, aber irgendwann sollte ich mir doch mal merken könnte, dass Strasse X nach sowieso und Strasse Y nach sowieso führt!! Das ist mir so peinlich, wenn ich mit Freunden irgendwohin fahre und ich wirklich jedes mal überlegen muss, welche Strasse muss ich jetzt nehmen.

Meinen Freunden habe ich von den Problemen jedoch noch nichts erzählt, die denken doch ich spinne und übertreibe. Deswegen fresse ich alles in mich hinein und habe somit alle paar Monate mal Tage wo es mir richtig dreckig geht und ich am liebsten nur noch heulen möchte, nach diesem Tag geht es dann erst mal ne Zeitlang wieder gut, da ich alles rauslassen konnte, es staut sich aber wieder ziemlich schnell auf.

so das ist viel text aber ich hoffe es macht sich jemand die mühe das zu lesen? was stimmt denn mit mir nicht? wie kann ich das denn ändern?

0
@Nosebleed2

erst einmal anfangen, nicht alles peinlich zu finden, denn sonst kann in den kopf nichts positives rein.

0

Tröste dich. Meiner Meinung nach ist ein großer Teil dessen, was die Leute so von sich geben, überflüssig oder sogar Unsinn. Da bemühe ich mich auch erst gar nicht, mitreden zu wollen. Die Leute, die zugeben, nicht alles zu wissen, sind für mich meist die angenehmeren Gesprächspartner.

Du bist nich dumm,das mal als erstes,dein "Problem haben viele,sich Sachen nicht merken können,vielleicht liegt´s einfach daran das dich das nicht groß interessiert!Du solltest dich auch nicht auf deine Schwächen konzentrieren sondern auf deine Stärken.Überlege mal was du gut kannst und nicht was du nicht kannst,da du ja einen Job hast nehmen ich an das du sooo dumm nicht sein kannst.Wenn du dir wichtige Sachen merken muss dann lies sie einfach 3,4,5 mal durch dann klappt das auch mit dem merken. Ich wünsche dir mehr Selbstvertrauen:)

Schau Dich doch mal in Deiner Umgebung um. Was für banale Dinge den "intelligenten Menschen" wichtig sind. Da muß man sich schon manchmal fragen....was bei denen noch stimmt. Viele die stellen sich auch nur selbst als Alleswisser hin und es steckt auch nichts weiter dahinter. Die haben eben nur Talent zur Selbstdarstellung, manchmal sogar auf Kosten anderer. Was sind dagegen ein paar kleine Gedächtnislücken, die hat fast jeder, doch Deine eigene Persönlichkeit die besitzt nur Du und sie ist es die Dich einzigartig macht, nicht eine Festplatte als Gehirn. Auch ich habe so meine Gedächtnisprobleme und habe schon so manches mal vergessen, was ich eigentlich wollte, wenn ich im Keller angekommen bin. Dann hatte ich einfach auch noch etwas anderes im Kopf, das mich beschäftigt hatte. Ist doch nicht weiter schlimm.

> Blockquote

Glückwunsch, dann sind wir wohl beide "so dumm" ;o)
Ernsthaft, wenn ich deinen Text so lese, sehe ich mich selbst teilweise darin wieder.
Ich kann mir auch nicht alles merken oder überall mitreden. Das macht uns aber nicht dumm. Unser Hirn ist halt nur beschränkt aufnahmefähig, das ist doch ganz normal, dass wir uns nicht alles merken können. Wir filtern halt die unwichtigen Dinge heraus. Und z.B. Szenen aus Filmen merken ist wahrlich unwichtig.
Auch wenn dir ein Kollege etwas erklärt und du es nach einem halben bis ganzen Jahr nicht mehr weißt, dann ist das nur zu normal. Wenn du die Tätigkeit nicht täglich machst, geht sie vergessen. Dann muss man sie halt wieder auffrischen.
Ergo: du / wir sind nicht dumm sondern ganz normale Menschen! Würdest du dir alles merken wollen, bräuchtest du eine Art externe Festplatte für dein Gehirn. Und die gibts nicht - aus gutem Grund ;o)

Mir fällt aber auf das andere Menschen das scheinbar können, zum Beispiel hatte ich erst eine unterhaltung mit einigen Freunden über Urlaube aus der Kindheit. Die konnten sich an bestimmte noch so kleine Situation erinnern das lustig verpacken und erzählen. Ich dagegen kann gerade sagen ja ich war auch mal in Italien. Oder wir unterhaltuen uns über ein Theater dann will ich meine Meinung über einen Schauspieler abgegebn bekomm es aber nicht auf die Reihe diesen ordentlich zu beschreiben. Mein gegenüber versteht kein Wort. Dann meint er so ja ach der mit der Mütze,der am Anfang das und das gesagt hat? Und ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern wie derjenige ausgesehen hat oder ob der jetzt eine Mütze anhatte geschweigeden an den ersten Satz.

0
@Nosebleed2

Ich kann es nur noch einmal wiederholen: mir geht es nicht anders. Mein Bruder (2 Jahre jünger) erinnert sich noch an Urlaube, die ich komplett vergessen habe. Ich erinnere mich dafür an andere Dinge noch sehr gut, nur kann ich die oft nicht erwähnen, weil das Thema einfach in dem Moment nicht passt. Deshalb sind wir dann der Typ "ich schweige darüber". Aber das macht uns nicht dumm. Oder warum bist du der Meinung, dass Leute, die noch wissen, wie der Urlaub vor XX Jahren war, super schlau sind? Finde ich nicht. Dafür können genau diese Leute bei anderen Themen nicht mitreden, über die du aber umso mehr weißt.

0

Das Gehirn ist nur beschränkt aufnahmefähig. Du erinnerst Dich eben nur an die Dinge, die Dich wirklich interessieren - alles andere wird sofort wieder gelöscht.

Ich gehöre zwar auch zu den Menschen, die sich noch an Dinge aus der Kindheit erinnern können wie wenn es gestern gewesen wäre. Auch weiß ich oft (meistens) noch Gespräche mit Freunden und Kollegen von vor Jahren. Manchmal ist es ganz witzig, wenn ich sie auf etwas anspreche, was sie mir vor Jahren erzählt haben und sie dann selber meinen: Das weiß ich gar nicht mehr.

Dafür gibt es bei mir aber das Problem, dass man mir alles über die Politik erzählen kann - ich es Dir aber nicht wiedergeben könnte. Weil es mich schlicht und einfach nicht interessiert. Deshalb nimmt es mein Gehirn auch nicht auf. Ich fühle mich deshalb nicht als dumm, aber es ist für mich einfach nicht wichtig/interessant genug.

Dafür hast Du andere Dinge, die Dich interessieren und über die Du sicherlich sehr gut Bescheid weißt. Ein Mensch kann nicht alles wissen und können und schon gar nicht überall mitreden!

Ach was - freunde dich damit an. Das Problem habe ich auch. Fällt mir gerade bei GF immer mal wieder auf. Es gibt zahllose Dinge, von denen ich genau weiß, dass ich sie schon mal gehört oder sogar gelernt habe, aber wenn ich dann hier eine Frage dazu lese, muss ich, wenn ich wirklich antworten will, erstmal zum Bücherschrank gehen ... da war doch was. Witzigerweise weiß ich allerdings in der Regel genau, in welchem Buch und auf welcher Seite, ich die entsprechenden Informationen finde. Mein selektives Gedächtnis scheint da mit dem "Unwichtiges aussortieren" was völlig falsch verstanden zu haben.

das finde ich ja jetzt etwas merkwürdig...also nicht im negativen sinne,sondern ,dass das eigentlich Wichtige einfach weg ist und der Weg dahin nicht...magst du dein bücherregal und das buch vllt besonders gern?

0
@Lairiel

Neee ... dazu sinds zu viele, ich bin ein monogamer Mensch ;-). Aber im Ernst. Bei mir haftet die Info, WO ich eine Information finde besser, als die Information selbst. Und egal was ich anstelle, das war immer so und ist auch heute noch so. Meine Freunde necken mich schon langsam damit, dass es wesentlich weniger Gedächtnis bräuchte, einfach die Sachen selbst zu behalten :-).

0
@Slizia

Man kann nicht alles wissen, aber das Wissen, wo man fehlendes Wissen nachsehen kann, ist doch auch schon ein gutes Wissen.

0

Das kann vieles sein. Konzentrationsstörungen oder eine Seelische Belastung. Das könnte auch eine angehende Depression sein. Mann grübelt so viel das man das was vor einem ist, garmicht richtig wahrnimmt, da mann ja gerade ans Abendbot denkt oder wie schlimm es hir und da ist oder...Du kannst es dir wie Filme vorstellen. Ein normaler Film der z.B. mit 25 Bildern in der Sek. arbeitet ist nur dann verständlich wenn sie hintereinander ablaufen. Das war das Beispiel eines Menschen dessen Gehirn alles normal weiter verarbeitet. Nun dein Gehirn: Bei dir und bei übrigens einer menge anderer Menschen auch, laufen diese 25 Bilder nicht hintereinander. Ein Bild des Films, und drei Bilder deiner Vorstellungskraft( wenn du an z.B. Morgen denkst oder an andere Dinge), dann wieder 1 Bild des Films und zwei Bilder deiner Vorstellungskraft. So sind die 25 Bilder in der Sek. nur noch Bruchstücke durch die eingefügten Bilder deiner Vorstellungskraft. Lässt du den Film nun ablaufen, ist er zwerstückelt und du wirst keinen Zusammenhang bemerken. Ich hoffe das du bemerkt hasst, was ich sagen wollte. Denkst du zuviel an andere Dinge, behältst du die Wichtigen Dinge nicht mehr. Du kannst aber lernen damit umzugehen.

ich kann dich trösten du bist keineswegs dumm. Für mich sieht es eher so aus als ob du Konzentrationsstörungen hättest. Dagegen kann man allerdings viel unternehmen. Etwas mehr Ruhe und Stuktur in deinem Leben würden dir sicher gut tun.

Solche Gefühle bekommt man im Allgemeinen, wenn man eine von einem Mitmenschen gekommene Bemerkung ernst nimmt. Vielleicht hat Dir ja irgendjemand mal so einen dummen Vorwurf gemacht. Bestimmt liegen Deine Stärken auf anderen Gebieten. Ich würde diesen zurückbringenden Gedanken nicht so viel Bedeutung beimessen und meinen eigenen Weg weiter nach vorne bzw. bei diesem Spiel hier den Weg "nach oben" gehen. Viel Erfolg dabei !

Ich glaub da können wir dir nicht wirklich weiter helfen :-(.... Am besten ist vielleicht mal einen bestimmten Artz aufsuchen und durchchecken lassen zwecks Konzentrationsschwäche

nach deinem text zu urteilen bist du auf keinen fall dumm, das ist doch schon mal was!

dass du dinge schnell vergißt kann daran liegen, dass sie dich nicht wirklich interessieren. ich finde das ziemlich normal und mir geht das auch so.

dein schlechter orientierungssinn kann daran liegen, dass du möglicherweise ein umgepolter linkshänder bist.

hier steht schon viel kluges, das ich nicht nochmal zu wiederholen brauche.

aber ein tipp fiel mir noch ein: laß dich mal auf eisenmangel untersuchen!

wenn meine eisenwerte im keller sind komme ich mir auch gleich viel dümmer vor...

Jedoch nicht gleich Eisen in der Apotheke kaufen und einnehmen. Eisen darf nur bei einem echten Eisenmangel eingenommen werden. Eisen einfach mal so einnehmen, das kann die Leber schädigen.

0

Abgesehen von etwaigen Konzentrationsschwächen, beherrscht du im Gegensatz zu vielen anderen wenigstens die Rechtschreibung und Grammatik. Ergo, alles gut ;-)

"Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat." - Werner Heisenberg.

du bist nicht dumm...du setzt nur andere prioritäten.

wenn ich z.b. deinen text lese ist es für mich eine wohltat, weil ich sehe das du deine rechtschreibung, und groß-/kleinschreibung für WICHTIG hältst.

wenn etwas für unwichtig oder uninterressant gehalten wird,ist es auch schnell wieder vergessen

Nach dem Lesen Euerer Texte muss ich sagen: Ihr seid schon um etliches intelligenter als 90% Euerer Mitmenschen. Ihr habt erkannt, dass Ihr nicht viel wisst und seid damit unzufrieden. Das ist schon mal eine Erkenntnis die nicht vielen Menschen zuteil wird. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Die Stärken zu erkennen und auszubauen ist die Lebensaufgabe.

erstens:was ist deine frage.zweitens:dann informiere dich.drittens:mach deine fragen kürzer, man hat kein bock alles zu lesen.

Was möchtest Du wissen?