Friseurmeister - Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Antworten

Sage mal monika1200 das was ich da von dir lese zeigt mir das du kein plan von dem beruf hast !!!

Müsste man keine ausbildung machen würd es die nicht als offizielle ausbildung geben das erstens und zweitens das will ich sehen das du dir einfach so n laden aufmachst ohne das professionelle wissen, denn dann wirst du ganz schnell pleite gehen !!

Ganz ehrlich was verstehst du von haare schneiden ? welche schneidetechnik verwendest du ? ganz simpel wie hälst du die schere ? zu welcher differenz mischst du die farbe mit der emulison ? was benutzt du bei einer dauerwelle für chemiekalien ? wie drehst du das ganze haar ein ? ich könnte dir noch zig fragen stellen !!

es geht nicht einfach nur um den schein ich kann auch schon alles was dazu gehört aber theorie fehlt dir alleine schon süsse ;)

also soll das nochmal einer sagen ! also friseurausbildung dauert wie gesagt 3 jahre und der meister hat zj1000 recht wie es da steht.

Friseurmeister/in ist eine berufliche Weiterbildung nach der Handwerksordnung (HwO). Die Meisterprüfung in diesem zulassungspflichtigen Handwerk ist bundesweit einheitlich geregelt.

Die Handwerksorganisationen und andere Bildungseinrichtungen bieten Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung an (Vollzeit ca. 4-12 Monate, Teilzeit ca. 10-24 Monate). Für die Zulassung zur Meisterprüfung ist die Teilnahme an den Vorbereitungslehrgängen jedoch nicht verpflichtend.

Frisör ist meines Wissens kein Beruf, für den man unbedingt eine Lehre braucht.
Eine Meisterprüfung schon garnicht.
Kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, was man da nach 6 Wochen Praktikum noch nicht können sollte.
Den Kunden ist so ein Zettel an der Wand egal - kommt schlechtestenfalls Handwerkermäßig - konservativ rüber.
Also, Laden aufmachen und los! Wenn Du gut bist und immer neugierig bleibst, bist Du mit Sicherheit besser im Geschäft als mit irgendwelchen formalen Nachweisen von vorgestern.

Was möchtest Du wissen?