Freund ist aggressiv und handgreiflich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vielleicht war er früher nicht so - aber er hat sich dahingehend entwickelt.

Eine kleine Beziehungspause ändert einen Menschen nicht grundlegend in seinen Gewohnheiten/ Einstellungen. Auch nicht in der Fähigkeit mit Frust/ Angriff umzugehen, erhöht nicht die Hemmschwelle.

Und noch etwas (meine persönliche Meinung): "Beide sind schuld" gibt es nicht, wenn einer anfängt wegen jedem Pups zu beleidigen oder allgemein handgreiflich zu werden. Handgreiflichkeiten oder emotionale Erpressung haben nichts in einer gesunden Beziehung auf Augenhöhe zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Leia,

weshalb bleibst Du bei ihm? Fühlst Du Dich tatsächlich schuldig an seinem Wutausbruch? Welche Erfahrungen hast Du in Deiner Ursprungsfamilie mit körperlicher Gewalt gemacht?

Dein Freund hat, inzwischen mehrfach, eine Grenze überschritten, und Du hast es zugelassen. Gewalt in einer Beziehung ist nie akzeptabel.

Du solltest Dir psychotherapeutische Hilfe suchen, offenbar ist Dein Selbstwertgefühl sehr schwach ausgeprägt. Sonst hättest Du diesen Schläger bereits nach der ersten Attacke verlassen. 

Achte auf Dich,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

solche Menschen kannst Du schwer ändern. Wie willst Du das denn alles ändern bzw. ansprechen, wenn Du sofort kassieren musst , weil Du angeblich provozierst? ;-)
Solche Menschen ändern sich meist erst, wenn sie merken, dass man durch das eigene Verhalten alles verbockt hat und alleine ist und etwas fehlt, was man doch eigentlich liebt.

Glaub mir, schon viele Frauen haben versucht etwas zu ändern - das Lied war aber am Ende immer das Gleiche: Trennung.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zadnox
01.03.2017, 23:25

Ist in meinen Augen auch leider die bittere Wahrheit. :/

1
Kommentar von Layla9191
06.07.2017, 09:19

Wenn der Kerl reif wäre, würde er sich wie ein Mann benehmen und bei Provukationen ihr aus dem weg gehen. Zumindest wenn es um eine Frau geht und erst recht, wenn es um seine eigene "frau" geht!

0

Hi Leia, 

Entschuldige bitte die Frage. Bist du wirklich so blauäugig, dass du diese Beziehung nicht aufgeben willst? Du denkst, dass sich der Mann ändert, aber das hat er doch schon getan.

Aus eurer Beziehungspause hat er absolut nichts gelernt und ein Mann der einer Frau gegenüber handgreiflich wird ist für mich ein No-Go, jemand der nichts in seinem Leben erreicht hat und deshalb seine angebliche Macht demonstrieren will, ohne jegliche Rücksicht auf Freundschaft oder Liebe.

Sei schlau und lass es nicht auf einen erneuten Streit ankommen. Mach Nägel mit Köpfen und nichts wie weg von ihm. Falls du keine eigene Wohnung hast oder nicht zu deinen Eltern zurück kannst, frag einfach mal in Frauenhäusern nach, ob die für eine junge Frau Platz haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich die Situation nach der Pause nicht geändert hat, dann denke ich mal das es besser ist (für dich) wenn ihr getrennte Wege geht. Das ist wahrscheinlich genau das, was du hier nicht hören wolltest :/. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das problem kenne ich sehr gut. Mein ex freund hat mich oftmals auf Partys angegriffen, auf offener Straße, Im supermarkt,... einfach überall, wo es zu kleinen diskussionen kam. Ich kann nur sagen, es wird sich nichts daran ändern ! ich meine, es muss doch nicht immer alles gut laufen, damit er dich gut behandelt oder respekt dir gegenüber hat. Es gibt nunmal streitigkeiten. Du solltest dir das nicht gefallen lassen! Niemand kann sich so ein recht nehmen, dich zu verletzen ! Hab etwas selbstwertgefühl bitte! Du belastest deine pysche, und das lässt du zu für jemanden, der eventuell in paar jahren nicht mehr bei dir sein wird. Lohnt es sich wirklich? definitiv nicht für ihn. Sonst würde er dich nicht so behandeln! der richtige Mann, raubt dir nicht die kraft, sondern gibt dir kraft.

Bei mir war es auch so gewesen, dass es nach solchen aktionen konsequenzen für ihn gab.. er hat sich dann ein, zwei wochen zusammengerissen, aber beim nächsten mal wurde es dann umso schlimmer, weil er die ganze wut unterdückt hatte die wochen zuvor.

Meines Erachtens wird sich da gar nichts ändern. Das sind tiefliegende Probleme, was dein freund hat und ich gehe davon aus, dass es nicht behoben werden kann, zumindest nicht von einer "normalen person" sondern nur durch prof. Hilfe.


Es muss irgendein grund dafür geben, wieso er es tuht. Mein Ex war immer sehr depressiv, hatte große Ängste, und große Zweifel, wenn die Situation unpassend für ihn wurde und er sich bedroht gefühlt hat (auf irgendeiner weise).

grundsätzlich bin ich der meinung, dass menschen die diese hemmschwelle überschreiten, es ihr leben lang als normal empfinden werden und es dann immer wieder tun. Er ist sich keinerlei schuld bewusst, weil es normal für ihn ist seine frust und wut so rauszulassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er seine Schuld eingesteht und zur Therapie geht kann er sich ändern. Aber die Aussage, du hättest Schuld weil du ihn ja provozierst, sagt das Gegenteil. Beende das lieber bevor was Schlimmeres passiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will die Beziehung nicht aufgeben

Damit gibst du dir die Antwort auf alle deine Fragen. Du willst die Beziehung nicht aufgeben? Dann musst du eben so weiterleben bis es dir irgendwann zu bunt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trenn dich sofort von dem, der wird sich nie ändern! Solche Typen kenne ich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?