Frankreich-Austausch; Tipps?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, :)

Ich bin gerade ein Jahr in Frankreich und denke, ich kann dir ein bisschen helfen.

Du bleibst wahrscheinlich nur 2 Wochen, oder? Da wirst du nicht sehr viel erfahren. Ich bin jetzt seit 5 1/2 Monaten hier und habe noch nicht einmal Froschschenkel gegessen, auch wenn meine Freundinnen mich drängen, es mal zu tun. ( Ich habe die Frösche nur im SVT-Unterricht auseinandergenommen... :( ). Sehr anders ist es hier auch nicht, zumindest nicht so, dass man es in zwei Wochen feststellen könnte. Die Leute hier sind freundlich und dass sie gar kein Englisch sprechen (wollen), ist auch nur ein Mythos. Meine Gasteltern haben am Anfang immer versucht, mir ein paar Worte auf Englisch zu erklären. Das Problem ist nicht, dass sie nicht Englisch sprechen wollen, wie es immer dargestellt wird. Viel mehr sind sie einfach nur ganz schrecklich schlecht in Englisch. Sie haben einen grässlichen akzent (im prinzip sprechen sie einfach nur das r französisch aus und lassen das h immer weg) und im englischunterricht haben mich alle für eine muttersprachlerin gehalten, nur weil ich einen Satz gesagt habe und es sich in ihren Ohren super toll angehört hat. Sie haben mir nicht geglaubt, dass ich eigentlich Deutsche bin. :D

Die Leute sind alle sehr freundlich, aber ich muss dich vorwarnen. Ich hatte anfangs ziemlich Probleme, Freundinnen zu finden. Es waren zwar alle nett und haben lieb Hallo gesagt, wenn mein Nachbar, der auf meine Schule geht, mich vorgestellt hat, aber ich hatte trotzdem Probleme, dazuzugehören. Außerdem hatte ich die ersten zwei Wochen ganz schrecklich heimweh, ich habe praktisch 24 Stunden am tag geheult. Das lag nicht daran, dass ich keine Freunde hatte, denn das hat schon am ersten Tag angefangen, als ich gerade erst in der Familie angekommen bin. Ich erzähle dir das, weil ich nicht sicher bin, ob ich nur ein Einzelfall war. Meine beste Freundin war zwei Wochen in Frankreich, bevor sie ein Jahr nach Amerika gegangen ist und die meinte, da hätte sie auch so schrecklich Heimweh gehabt, in Amerika komischerweise gar nicht.

In Frankreich isst man Mittags sehr viel, blöderweise schon gegen 12.30 Uhr. Abends dagegen isst man erst um etwa 20Uhr und das kann in manchen familien auch bis zu 2 stunden dauern. (Bei mir glücklicherweise nicht). Dafür gibt es bei jedem Essen Nachtisch. ;) Morgens essen viele gar nicht, andere essen eine schale müsli oder ein Nutellabrioche (:D) aber das ist schon viel. viele essen eine oder zwei Madeleines und trinken Tee oder Heiße Schokolade in Schüsseln.

Das Gerücht mit Käse und Wein ist absoulut wahr. Hier trinken sie jeden Abend mindestens zwei Gläser und nach der (häufig) Suppe abends isst man noch ein wenig Brot (was bei jeder Mahlzeit dabei ist) mit käse drauf, den man an ganzen Stücken abschneidet. Allerdings sind nur die erwachsenen so. Es gibt durchaus auch Franzosen, die gar keinen Käse mögen (so wie ich) und die Kinder trinken (bei mir zumindest) weder Wein, noch essen sie Käse nach der Suppe. Die Franzosen essen wirklich für ihr Leben gerne, aber die Kinder sind eher normal, eher wie deutsche. ;) Bier sehe ich hier auch nur bei der jüngeren Generation ab und zu mal.

Wenn du in der schule in Französisch ganz gut bist, dann wirst du bestimmt keine Probleme haben, zu verstehen. deine Gastfamilie gibt sich Mühe langsam zu sprechen und dann geht es auch. die Lehrer reden auch sowieso langsam, nur die Jugendlichen habe ich am Anfang überhaupt nciht verstanden.

Bei dir wird wahrscheinlich nicht alles davon zutreffen, weil du die Reise wahrscheinlich mit deiner gesamten Klasse antrittst und ihr dann sehr viele seit und du nicht die einzige bist, die niemanden kennt. Aber zumindest die Sitten werden bei dir ähnlich sein, je nach dem wo du hinkommst. Ich bin hier in der Umgebung von Lyon, also wenn du auch in die Nähe fährst, wird vieles wahrscheinlich ähnlich sein.

ich könnte dir noch so viel mehr erzählen, aber die Hälfte davon wirst du in kurzer Zeit gar nicht erleben. Wenn du noch was wissen willst, dann melde dich einfach, ich helfe dir gerne :)

Liebe Grüße

Lisa

LauraMue 21.02.2014, 20:16

Vielen, vielen Dank! Die Woche ist zwar schon um, aber sie war sehr schön und viele deiner Tipps habe ich auch in der Familie entdeckt ;)

0
LauraMue 23.02.2014, 20:21
@Minimausi1000

Sehr schön und die Familie war total nett... ich würde gerne wieder hin :)

0
Minimausi1000 23.02.2014, 20:40
@LauraMue

Das ist schön :) Lässt sich doch einrichten, so weit weg ist Frankreich ja nicht ;) Kannst sie ja in den Osterferien besuchen fahren! ;)

0

das ist unser nachbarland, der kulturschock wird sich in grenzen halten :P obwohl... eine aus meiner stufe durfte mit ihrer familie frösche fangen- und essen :O :P

Was möchtest Du wissen?