Frage zu Aristoteles und seiner Nikomachische Ethik?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Nikomachischen Ethik geht es letztlich um das richtige Leben als Mensch. Das kann man rein technisch wie das Kitharaspielen lernen. So ist der ausgebildete Kitharaspieler in der Lage, sein Instrument zu beherrschen und bei vorgegebenen Noten die Melodie zu spielen. Aber es ist noch nicht SEIN Spiel, er kann noch nicht die Technik des Spielens und die Noten quasi vergessen und SEINS daraus machen. Der gute Kitharaspieler verschmilzt mit dem Instrument und der Idee der Musik, die in den Noten steckt und macht daraus eine Musik seiner Interpretation. So unterscheidet sich ein lebenserfahrener guter Mensch von einem, der erst gelernt hat, wie man gut leben soll. Der ist noch Schüler und die vermittelten Erfahrungen sind noch nicht zu seinen eigenen geworden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?