Flüssigkeitsmangel psyche?

3 Antworten

Selbstverständlich.

Du scheidest mehr aus als du zu dir nimmst. Auch Konzentarationsmangel ist vorprogramiert, ebenso Nierenfunktionseinschränkungen, und vieles andere mehr.

Ich würde mehr trinken - 1,5 bis 2,0 l/tägl.

durch flüssigkeitsmangel arbeitet dein hirn nur auf sparflamme.
das betrifft dann natürlich auch den gesamten rest.
also ja

Dankeschön :)

0
@Lina1798

Hey bevor ich es vergesse.

Das selbe gild auch für Nahrung, aber nicht so sehr wie bei Wasser.

Zu wenig Nahrung führt zu kraftlosigkeit und energiemangel. Konzentration kann auch gravierend darunter leiden.

Flüssigkeitsmangel dagegen ist sogar gefährlich weil dein Körper so nicht ordentlich arbeiten kann.

Dein Körper benötigt Wasser für jedes organ und zur Versorgung deines Gehirns.

Kennst du den snickers Slogan? Da ist was wahres dran.

1

Was möchtest Du wissen?