Fehlgeburt, Baby seit 6 Wochen tot im Bauch.....

12 Antworten

Es ist einfach so dass die Natur in den ersten 12 wochen eine eventuelle Fehlbildung durch eine Fehlgeburt selbst reguliert. Das heißt, wenn mitr dem Foetus etwas im Argen gelegen ist, dann geht es als Fehlgeburt ab. Das kann die Frauenärztin auch nicht früher sagen in einer so jungen Schwangerschaft. Nicht ohne Grund sagt man dass eine Schwangerschaft erst nach der 12. Woche als gesichert gilt. Ich selbst hatte auch eine Fehlgburt in der 12. Woche, auch ich hatte einfach nur leicht Blutungen. Auch meine SW wurde in der 6./.7. Woche festgestellt, da kann man noch nicht mal Herztöne hören. Bevor ich den nächsten Termin hatte, war dann die Fehlgeburt. Es war bei meiner 2. Schwangerschaft, ich hatte dann noch 2 normale Schwangerschaften. Ich war zwar traurig, aber man sollte sich auch sagen, wenn sowas passiert, dann besser gleich in den ersten paar Wochen, das ist besser zu verkraften, als wenn man bei einer Fehlgeburt bereits die Kindsbewegungen gespürt hat und dann plötzlich nicht mehr. Deine Schwester wird darüber hinwegkommen und kann nach einer kurzen Wartezeit erneut schwanger werden. Se einfach für sie da und fragt euch nicht zuviel warum., weshalb, wieso. Das wird euch eindeutig niemand beantworten können und es würde auch nichts ändern.

Nur weil das Baby nicht größer als 6 Wochen war, heißt es nicht, dass es seit 6 Wochen tot ist. Es kann auch sein dass es lange nicht mehr gewachsen ist aber noch gelebt hat und dann "gestorben" ist.

Der Arzt im Krankenhaus sagte das es seit dem 20.12. nicht mehr gelebt hat.

0
@Nadineo2403

Das kann doch kein Arzt mit Datum benennen wann der Foetus abgestorben ist. Ist er Hellseher ? Wohl kaum. Da hat sie sicher was falsch verstanden.

2

Hallo.es tut mir leid für euch....

Man wird mit der Trauer allein gelassen.-sucht einen Schuldigen-aber den werdet ihr nicht finden... selbst wenn der Doc es beim letzten Mal gesehen hätte-hätte-was ich nicht glaub---gegen wen willst du klagen-auf was???das das Kind wieder lebt----das geht nicht. Begleite deine Schwester auf dem Weg der Trauer-denn sie braucht jetzt liebe Freunde/Verwandte um sich-allein packt sie das nicht.es gibt auch ganz tolle Foren im Internet...eine Psychologin aufzusuchen -wäre auch ratsam.

ich wünsche euch alles Gute ....www.sternenkinder.de

Am anfang einer schwangerschaft geht man alle 4 wochen zur untersuchung. Also denk mal so 8.woche und ab da kann man erst den herzschlag sehen. routineuntersuchung wär dann erst wieder 12. woche. Es kann ja sein das der fötus in der 8. woche noch gelebt hat und ein herzzschlag hatte.

Auch kann man da der füötus erst ein paar mm groß ist bei einem ultraschall schlecht abmessen welcher woche der fötus entspricht. dementsprechend ist die schätzung das er eine größe von 6 wochen entspricht eben nur eine schätzung kann genauso gut 8 wochen sein.

so genau kann das kein arzt sagen. Meßfehler und die unterschiedlichen entwicklungen der föten lassen dies nicht zu. In so einem frühen stadium der schwangerschaft stößt der körper den fötus noch von allein ab. Leider gibt es sehr viele frauen die ihr kind noch vor der 12. woche verlieren.

selbst in der fortgeschrittenen schwangerschaft kann dies auch mal vorkommen. meine nachbarin hatte ihr kind im 6. oder 7. monat verloren und auch ca. 4 wochen tot im bauch gehabt. in diesem stadium kann es dann zu einer schwangerschaftsvergiftung kommen. Aber halt erst in einem fortgeschritteneren stadium. bis zur 12. woche ist der fötus noch klein genug das der körper der mutter das kind von allein abstößt.

mein beileid der familie.

wie sollen wir wissen, ob es der arzt hätte merken müssen, wenn wir nicht wissen, wann deine schwester beim arzt war?

so traurig wie das ist, so passiert das ziemlich oft. in meinen bekannten und verwandtenkreis gibt es mehrere fälle.

der arzt hat den fötus nicht umgebracht, von daher kann man nichts gegen ihn machen.

ich geh davon aus, das man die urschae für den tod nicht feststellen konnte.

irgendetwas wird nciht gestimmt haben, so das die natur dafür gesorgt hat, das der fötus nciht weiter wächst. ob es beim fötus war oder bei deiner schwester.

zum glück können wir menschen da noch nicht eingreifen, wer weiss, was dann herauskäme.

ich persönlich finde es schon schlimm genug, das man eine schwangerschaft in de r4. woche feststellen kann und nicht erst nach dem 3. monat, wenn es relativ siche rist, das das baby fit ist.

Ich gebe dir völlig recht, weil eine Schwangerschaft erst nach der 12. woche als gesichert gilt. Ich selbst finde es auch völlig übertrieben , gleich nach dem Ausbleiben der Regel am 1. Tag, oft noch vorher einen Test nach dem anderen zu machen. Aber die Möglichkeiten dazu gibt es halt und darum werden sie auch von den meisten Frauen genutzt. Ich selbst habe meine Schwangerschaften immer erst im 4. Monat bekanntgegeben, als ich sicher sein konnte.

0