Fahrrad: Radmuttern - wie fest anschrauben?

Kettenseite - (Fahrrad, Rad) Andere Seite - (Fahrrad, Rad)

3 Antworten

Da sind ja auch keine Kettenspanner dran, das Rad ist gar nicht dazu geeignet um es anders zu montieren. Es muss in den Ausfallenden des Hinterbaus sitzen. Was du machen solltest ist eine neue Kette kaufen, oder am besten sofort einen neuen Antrieb!

Sorry, aber fester bringt nix und nach fest kommt ja bekanntlich ab:-)

Also neuer Sommer - neue Kette:-)

Danke... aber wenn ich eine neue Kette kaufe, wird das wohl kaum die Muttern daran hindern, sich zu loesen, oder? ;-)

Abgesehen davon denk ich natuerlich, dass dein Ratschlag korrekt ist :)

0
@horst31338

Stimmt!

Vielleicht ist das Gewinde schon kaputt? Ansonsten hilft vielleicht Loctite, das verhindert genau das.

0
@WalterWolter

Danke, das schau ich mal nach.

Abgesehen davon hab ich generell den Eindruck, dass das Fahrrad von mir etwas "ueberfordert" ist... ;)

0

Die beiden Antworten waren nicht zielführend. Bei manchen Rädern sind die Ausfallenden sehr hart, eventuell verchromt. Da haben normale Muttern dann nicht die Möglichkeit sich so richtig im Rahmen zu verkrallen und sie werden eventuell locker oder das Rad rutscht im Langloch. Da helfen dann nur Muttern mit geriffelten harten Stahlscheiben die sich auch bei Chrom etwas eingraben können. Sonst hjilft nur ein aufrauhen der ausfallsenden.

Benutz Schraubensicherungslack, das hindert die Mutter normal sich wieder zu lösen. Gibts im Baumarkt.

Was möchtest Du wissen?