Fäschungssicherheit: Wasserzeichen selber machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt zwei Möglichkeiten echte Wasserzeichen herzustellen. Die erste, ein helles Zeichen, bekommst du, wenn du auf dem Sieb einen dickeren Draht befestigst, der die Form eines Buchstabens oder eines Symbols hat. Dort, wo der Draht liegt, ist Faserschicht dünner und bei durchscheinendem Licht wird das Wasserzeichen sichtbar. Ein dunkles Wasserzeichen erzielst Du durch ein Vertiefen des Siebes. An den Stellen der Vertiefung lagern sich mehr Zellulosefasern an und das Papier wird weniger durchscheinend, sprich dunkler. Aber warum der Aufwand - Du kannst dein eigenes Wasserzeichen doch auch anfertigen lassen. Das ist dann zwar kein echtes Wasserzeichen, aber ebenso fälschungsicher. Zanders Zeta bietet mit "Bespoke" sowas an. http://www.papierunion.de/pau/generator/page=prod1.3/id=119266.jsp?opener=46714

Wenn dir das alles zu aufwändig oder zu teuer ist - einfach ein Wasserzeichen aufdrucken. So weit ich weiß, hat Word dafür sogar eine eigene Funktion.

Geh doch zum Profi, sparst dir viel Zeit und Mühe. Habe sehr gute Qualität zu einem sehr guten Preis erhalten. Gib wasserzeichen kaiserslautern in eine Suchmaschine ein, und du findest schon die richtige Druckerei die dir dein individuelles Wasserzeichen ins Papier bringt. Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?