Excel-Prozentrechnung mit + und - Wie hoch ist die prozentuale Abweichung der Ist- von den Sollwerten?

1 Antwort

Schaue mal ob es das ist was du suchst:

Also in Zeile 1 stehen die Überschriften und dann ab Zeile 2 in A2 der Sollwert und in Zelle B2, C2 und D2 die Istwerte der Monate 1, 2 und 3.

Nun willst du für jeden Monat die Abweichung zum Sollwert, dann gibst du sagen wir mal unter die Monats Istwerte für Monat1 also in B3 folgende Formel ein:

=ABS((B2-$A$2)/$A$2)

Diese kannst du dann einfach nach rechts bis D3 ziehen und erhällst immer die prozentuale Abweichung zum Wert in A2.

Meinst du das so?

Mathematisch korrekt. Danke. Ich habe mein Problem nur leider nicht richtig beschrieben. Sorry. Also. Ich brauche eigentlich die Abweichung als positive oder negative Bewertung. Wenn -8 die zielerreichung ist (also 100 Prozent ), dann ist bei den istwerten -7 und -9 die Abweichung 12,5 Prozent. Die -9 sind aber eine Abweichung in die negative Richtung. Und das wird nicht dargestellt. Bin mir nicht sicher, ob das nur mit wenn dann funktioniert.

Konnte ich das jetzt verständlich schildern?

0
@Genialgefragt

Ich ergänze mal und hoffe, die sache damit noch besser zu veranschaulichen. -7 sind 112,5 Prozent und -9 sind 87,5 Prozent.

0
@Genialgefragt

Ok, ich habe es verstanden und schaue mir das später mal an. Jetzt ist TV schauen angesagt :))

1
@schmiddi1967

Nimm in B3 mal folgende Formel, das sollte deine Lösung sein.

=WENN(B2<A2;1-(ABS((B2-$A$2)/$A$2));(ABS((B2-$A$2)/$A$2)+1))

Klappt es?

0
@schmiddi1967

Ups, kleiner Fehler in der Formel. Das A2 muß am Anfang auch festgesetzt werden, also so:

=WENN(B2<$A$2;1-(ABS((B2-$A$2)/$A$2));(ABS((B2-$A$2)/$A$2)+1))
0
@schmiddi1967

Danke schon mal. Teste ich morgen, heute ist Excel freier Tag. Ich melde mich dann.

1
@Genialgefragt

Super, danke - wir haben in der Familie alles Brain gesammelt und sind auch zu einer Lösung gekommen. Und die hat noch einen charmanten, aber mathematisch wichtigen Punkt abgedeckt - die Division durch Null.

=WENN((VORZEICHEN(A2))=1;((B2/A2)-1)+100%;WENN((VORZEICHEN(A2))=(-1);(-((B2/A2)-1)+100%);B2))

So kann ich die Formel immer nehmen, auch wenn Mein Soll-Wert mal irgendwann "0" sein sollte (und das ist in dem praktisch dahinter liegenden Ansatz durchaus möglich).

Hast mir sehr geholfen - besten Dank. War echt interessant, mal darüber nachzudenken.

0
@Genialgefragt

Bitte gerne:))

Das mit der Null ist mir gar nicht aufgefallen, erst jetzt wo du es geschrieben hast.

0

Was möchtest Du wissen?