Excel - wie kann ich das häufigste Vorkommen eines Wertes innerhalb einer abhängigen Auswahl ermitteln? am besten mit Formel - Makro-Newbie ?

...komplette Frage anzeigen Beispiel für die Fertige Tabelle - (Excel, VBA, MS-Office)

3 Antworten

Mit einem Makro würde das so gehen:

Sub MaximumAnzahl()
  Dim i, j As Integer
  Dim iAnz As Integer
  Dim iMaxAnz As Integer
  Dim iMaxAnzDatum As Date

For i = 2 To Range("A2").End(xlDown).Row If Cells(i - 1, 1).Value <> Cells(i, 1).Value Then ' Gruppenwechsel 'Maximum suchen j = i iMaxAnz = 0 iMaxAnzDatum = 0 While Cells(j, 1).Value = Cells(i, 1).Value iAnz = WorksheetFunction.CountIfs(Range("A:A"), Cells(j, 1).Value, Range("B:B"), Cells(j, 2).Value) If iAnz > iMaxAnz Then iMaxAnz = iAnz iMaxAnzDatum = Cells(j, 2).Value End If j = j + 1 Wend Cells(i, 3).Value = iMaxAnzDatum Cells(i, 4).Value = iMaxAnz i = j - 1 End If Next End Sub

ich hab dein Problem noch nicht ganz verstanden. Die Häufigkeit bekommst du mit "Anzahl" (oder zähelwenn) hin.

Danach kannst du den MAX aus diesen Werten ermitteln. Leider weis ich noch nicht genau, welche Anzahl du genau brauchst.

LG

benötige den Wert in Spalte C, also ein Datum. bei countif zählt es alle Daten durch die es in der gesamten Spalte B gibt, es soll aber jeweils abhängig nur für den Bereich der gleichen Nummer in A berechnet werden.

:)

0
@Suboptimierer

Danke für die Hilfe, das geht in die richtige Richtung aber mit dem obigen Makro ist es perfekt :) Grüße Sascha

0
@Sascha19833891

ich weiß dass es mit dem Makro einfacher ist :-) aber ich wollte ja deine "Funktionsversiertheit" nutzen ^^

Freut mich, dass dir geholfen wurde.

LG

0

Was passiert bei gleicher Anzahl der Ergebnisse?

Das habe ich nicht beachtet, dann könnte jeder der beiden Werte verwendet werden - also spielt es dann keine tragende Rolle :) aber trotzdem guter Einwand/ bzw. Frage! :D

0

Was möchtest Du wissen?