Erziehungsfrage: Junge in Ballett rein oder zum Fußball drängen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich frag mich, wer später mal den Prinz Siegfried im Schwanensee tanzen soll, wenn nicht ein Mann? Diese Einstellung zeigt nur, daß Deine Freundin und ihr Mann absolute Kunstbanausen sind, die außerdem vom Thema Homosexualtiät überhaupt keine Ahnung haben.

Einem Kind ein Rollenverhalten aufzuzwingen, ist geradezu sträfliche seelische Mißhandlung. Es gibt nun mal auch Jungen, die mit Puppen spielen - und trotzdem später eine Frau heiraten. Und nicht jede Frau, die heute eine Uniform anzieht und zum Bund geht, verzichtet auf einen Ehemann und Kinder.

Letztlich kannst Du nur an die Vernunft Deiner Freundin appelieren. Ich denke mal, sie und ihr Mann sind selbst Opfer dieser gewollten Rollenprägung durch ihre eigenen Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde versuchen den eltern zu verdeutlichen,dass sie ihrem sohn nicht im weg stehen sollen. schon klar sie haben angst um ihren sohn dass er mal homosexuell werden könnte,aber dagegen können sie ja nichts tun....... außerdem muss der junge ja nicht gleich homosexuell werden!! ich würde den eltern so oft ins gewissen reden,dass sie ihren sohn nicht zu etwas zwingen können das er gar nicht möchte,er sollte selbst entscheiden dürfen was er will!! und wer sagt eigentlich das ballet nur was für mädchen ist,jungs können genauso dort mitmachen. meine eltern haben auch zu mir gesagt dass skateboard fahren nur was für jungs ist,aber ich hab trotzdm damit angefangen,obwohl alle meiner freundinnen gesagt haben,dass es ein jungensport ist und jetzt finden die meisten es richtig cool :) der junge sollte dass machen, was ihm spaß macht und zu nichts gezwungen werden,versuch das seinen eltern mal klar zu machen;) viel glück :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der junge soll tun können was er will! ich kenne viele Jungs, die Ballett tanzen & ich find es überhaupt nicht schlimm! Versuch nochmal mit der Freundin zu sprechen, schliesslich soll der Junge seinen eigenen Weg gehen. und durch Ballett wird man ganz sicher nicht schwul! Jungs in dem Alter wollen sowieso ziemlich viel ins ballett. Erst wenn sie älter werden, merken sie dass es ihnen vlt doch nicht so gefällt & es nicht so "cool" ist. Dann wechseln die meisten zum Fussball.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sexuellen Neigungen haben doch nichts mit seiner Freizeitbeschäftigung zu tun. Ich würde ihn zum Ballett gehen lassen. Ziemlich engstirnig von deiner Freundin. Wieso hatte er denn überhaupt Probestunden, wenn er sowieso nicht Ballett tanzen darf. Ich finde er sollte die Erfahrung selbst machen. Es ist eh schwierig für Jungs zum Ballett zu gehen. Schließlich kann man sich mit seinen Kumpels darüber wohl eher nicht unterhalten. Die Erfahrung sollte er aber selber machen. Eltern die immer alles von vornherein besser wissen finde ich nicht so doll. Hätte ich als Kind auch nicht haben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch Deiner Überzeugung. Der kleine Junge hat tolle Eltern und Du eine ebensolche Freundin! Versuche aber noch einmal mit den Eltern zu sprechen, ob sie sich nicht irgendwie verdacht haben. Aber falls sie sich querstellen, kannst Du, fürchte ich, nicht viel ausrichten! Armes Kind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch Ballett ist definitiv nichts für einen Jungen. Selbst wenn er Spaß daran hat wird es spätestens auf der weiterführenden Schule eine Quälerei , denn ein Junge der Ballett tanzt wird kein leichtes Leben haben und immer gemobbt werden. Ich würde ihn noch ein paar andere Sportarten ausprobieren lassen Zb. -Fussball -Kickboxen -Karate -Judo oder auch Handball

Hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miaka123
05.10.2011, 17:48

Jau! Wenn der arme Junge in eine Klasse voller Kevin's und Steven's kommt, kann es passieren das er gemobbt wird.

Aber das werde andere Kinder auch, für nichts, ohne das sie Ballett betreiben.

Und warum sollte es eine Quälerei für ihn sein, wenn es seine Leidenschaft, sein Leben wird?!

Hast du dich schonmal für etwas sehr begeistert, fast aufgeben weil du es so sehr liebst? Dann wüsstest du, dass dir ein paar Mobber dann auch egal wären!

0

Wenn das Kind doch zum Ballett will sollte man dies auch tun.es ist doch im interesse des 8-Jährigen Jungen!Ich würde mal mit den Eltern sprechen das so was nicht geht.Es macht doch wirklich kein Spaß wenn man zum Fußball gezwungen wird.Was sollte eigentlich Ballett sprechen,nur weil das viele Mädchen machen.Wenn das de einzige Grund ist ein 8-Jähriges Kind daran zuhindern was ihm wirklich Spaß macht weiß ich gar nicht warum Gott uns geschaffen hat!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kannst du dich nicht einmischen. sie scheinen große angst zu haben und sind letztendlich die eltern. anderseitz, was für eine freundschaft ist das,wo man jemanden vor die tür setzt,nur weil er seine meinung sagt......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein ausgesprochener Quatsch

und sie fürchten, er würde homosexuell werden später

wenn er die Veranlagung dazu hat..dann sicherlich nicht erst während des Ballett´s

Finde es pädagogisch nicht sehr wertvoll ihn zu irgendetwas zwingen zu wollen?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über so viel Weltfremdheit kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Dann sollen sie sich mal den Film "Billy Eliot - Let's dance" ansehen.

Nicht alle Tänzer sind homosexuell. Und wenn, sind sie es garantiert nicht durchs Tanzen geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nameless13
16.11.2011, 21:18

DH :)

0

Homosexualität kommt nicht von Ballett - wenn dann ist er es eh schon,und warum soll er nicht Ballett tanzen, gibt keinen einzigen Grund. Da hast du schon recht.

Frage ist, wie kriegst du das mit der Freundin wieder hin? Schreib ihr doch nen Brief? Vllt hat sie überreagiert und ihr tut es auch leid?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er ballett tanzen will soll er es tun. ist besser als wenn er zum fußballspielen gezwungen wird und keinen spaß daran hat. selbst wenn er schwul wird, mein gott, davon geht die welt auch nicht unter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dem Jungen erlauben Ballett zu tanzen. Es bringt nichts , ihn zu etwas zu drängen,wozu er keine Lust hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soller doch ballett tanzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Omg, der arme Junge soll zum Ballett, wenn es ihn glücklich macht?

Schwul wird man davon noch lange nicht, wenn er schwul werden will, dann wird er es auch, egal ob Ballett oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?