"Erste HIlfe" bei Laktose Intolleranz?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt da so Pillen, mit den man Laktose zu sich nehmen kann. Ich nehme die täglich und habe kein Problem mehr mit Laktose. Frag mal in einer Apotheke nach so was.

vHoffe, dass es was bringt. LG Basketballfreak


Rede mal mit deinem Hausarzt, oder suche Rat bei einem Endokrinologen.

Laktose Intoleranz ist die verlorengegangene Fähigkeit Milchzucker verdauen zu können. Das Enzxm Laktase wird nicht mehr produziert. Das kann man aber in Form von Tabletten zuführen und so diese Effekte vermeiden.

Der Menschliche Körper verliert diese Fähigkeit während der Pubertät. Nur Nordeuropäer haben einen genetischen Vorteil, sie behalten mehrheitlich diese Fähigkeit auch im Erwachsenenalter.

Du solltest also Buch führen, was du isst, damit du zukünftig entweder diese Lebensmittel meidest, oder eine entsprechende Laktase-Tablette dazu isst.

Du solltest erst mal einige Tage Intensiv die Inhaltsstoffe von Lebensmittel studieren. Dann besorge Dir ein kl. Telefonbuch für die Tasche, dort kannst nach Alphabet die Lebensmittel, die Du nicht Essen solltest notieren und es immer bei Dir führen. Dann kannst Du auch immer nachschauen und mit der Zeit lernst Du automatisch, welche Lebensmittel nicht gut für Dich sind. Lieben Gruss

Eratya 10.07.2011, 08:44

Gibt Massen an Büchern darüber zu kaufen... Auch Einkaufsführer ^^

0

Laktoseintoleranz bedeutet nichts anderes, als dass diesem Menschen entweder zu wenig oder gar nichts des natürlichen Enzyms Laktase zur Verfügung steht. Laktase kann man aber - ich weiß nicht, ob verschreibungspflichtig oder nicht - auf jeden Fall beim Apotheker bekommen. Einfach mal Arzt oder Apotheker drauf ansprechen, die können da weiterhelfen!

dernutzer000 02.10.2011, 10:57

nein die sind nicht verschreibungspflichtig und in der apotheke teuer...man kann sich die auch im internet bestellen da zahlt man deutlich weniger und die sind genauso effektiv da ja nur laktase drin ist und auch kein risiko besteht da minderwertige produkte zu bekommen... mein bruder hat sich zb 100 stück für 16 euro bestellt...in der apotheke zahlt man wohl deutlich mehr...

0

Am Besten wäre es wohl zu einem Therapeuten zu gehen, der dir helfen könnte, das Problem zu reduzieren. Im alternativen Bereich gibt es da einige Möglichkeiten.

quelle: http://www.laktose.net/laktoseintoleranz-symptome.html

Eine Möglichkeit die Symptome einer Laktoseintoleranz zu lindern ist eine Ernährungsumstellung bzw. das Ausweichen aus Laktose-freie Produkte.

Eine andere Möglichkeit ist die Einnahme von Enzympräparaten direkt vor dem Verzehr von laktose-haltigen Lebensmitteln.

Laktase-Präparate helfen in der Regel, das Wohlbefinden deutlich zu erhöhen ohne die Ernährung zu sehr umstellen zu müssen. Leider können diese Präparate die Symptome nur lindern nicht verschwinden lassen!

Im Normalfall ist eine Laktose-freie Diaet den Laktase-Präperaten allerdings vorzuziehen.

Einfach ertragen.

Man kann zwar medikamentös was machen... aber ich würde das unterlassen.

Habe selbst dieses Prob und sehe das "Ertragen" als wohl erträglich... wohl aber unangenehm^^

Vielleicht hilft Dir MCP in Tropfenform oder gar Buscopan.. wie gesagt... ich rate eher ab.

GoodEnough 10.07.2011, 08:41

Bei mir is das nich mehr erträglich.. :/

Ich kann dann nur noch zusammengekrümmt im Bett liegen und warten... lange warten :(

0
Eratya 10.07.2011, 08:41
@GoodEnough

Dann wähle eines der o. g. Präparate oder suche mal den Hausarzt auf... mag sein, dass er noch einen Rat hat...

0

Was möchtest Du wissen?